Plug-in-Parade: Eclipse Color Theme

Tapetenwechsel: Neue Editor-Farbschemen für Eclipse

Felix Dahlke

Viele Entwickler bevorzugen alternative Farbschemen für ihre Entwicklungsumgebung, um die Augen zu schonen oder aus ästhetischen Gründen. Während Eclipse eine bemerkenswerte Fülle an Features aufweist, fehlt die fast schon obligatorische Möglichkeit, Farbschemen einfach zu wechseln. Eclipse Color Theme schafft hier Abhilfe.

Zwar ist es in Eclipse möglich, die Farben des Editors detailiert zu konfigurieren, es gibt allerdings einige Probleme, die dies unpraktikabel machen:

  • Der Editor für jeden Dateityp (Java, XML, HTML, CSS, JavaScript, etc.) hat seine eigene Farbkonfiguration, und die Farben für jeden einzeln anzupassen bedeutet erheblichen Aufwand.
  • Farbschemen können nicht auf einfache Art gewechselt, importiert oder exportiert werden. Streng genommen kann dies über das Importieren bzw. Exportieren von Preferences erreicht werden, hierbei werden aber sämtliche Einstellungen des Editors überschrieben, nicht nur die Farben.

Eclipse Color Theme verwendet ein eigenes Farbschemen-Format und passt abhängig von diesem die Farbeinstellungen aller unterstützten Editoren an, so dass das Farbschema an einer zentralen Stelle gewechselt werden kann. Folgende Abbildung zeigt das für Umgebungen mit geringer Beleuchtung entwickelte Farbschema „Zenburn“ im Java-Editor:

Dasselbe Farbschema beeinflusst auch den XML-Editor:

Es sind auch einige andere Farbschemen enthalten, zum Beispiel „Inkpot“, hier im JavaScript-Editor:

Obwohl sich Eclipse Color Theme noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet, funktioniert es bereits stabil. Derzeit unterstützt werden die Java, Java properties, XML, HTML, CSS, JavaScript und C++ Editoren. Unterstützung für weitere ist geplant, unter anderem Eclipse PDE, Clojure, Ant, PHP und Python. Ebenfalls auf der Agenda steht die Möglichkeit, Farbschemen zu importieren, innerhalb von Eclipse zu bearbeiten sowie zu exportieren. Hierdurch wird es möglich sein, die derzeit beschauliche Sammlung mitgelieferter Farbschemen zu erweitern.

Der einfachste Weg, Eclipse Color Theme zu installieren, ist über den Eclipse Marketplace. Alternativ kann die Update Site auch von Hand eingetragen werden. Wer einen bestimmten Editor oder ein bestimmtes Farbschema vermisst oder mithelfen möchte, ist herzlich eingeladen, über GitHub Kontakt aufzunehmen.

Felix Dahlke ist Softwareentwickler mit Schwerpunkt auf Benutzeroberflächen. In seiner Freizeit arbeitet er an Open Source und Spieleprojekten (Twitter: @fhd).
Geschrieben von
Felix Dahlke
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.