W-JAX 2018

Cloud-native: Zeitloses Design für Cloud-native Systeme

Wir kämpfen mit gutem fachlichem Design, seit wir große Softwaresysteme bauen – also mittlerweile seit etwa sechzig Jahren! Und wir haben das Problem noch nicht einmal ansatzweise gelöst. Gutes Design wird also dringender benötigt denn je. Aber leichter gesagt als getan. Was ist gutes Design und wie erzeugt man es? Das erklärt Uwe Friedrichsen in seiner Session von der W-JAX 2018.

Agiles Recruiting: Wie stelle ich sinnvoll (agile) Softwareentwickler ein?

Seit Jahren beklagt die IT-Branche einen Fachkräftemangel. Doch für die unbesetzten Stellen lassen sich wohl nur schwer die passenden Fachkräfte finden. Obendrauf verlangen agile Unternehmensstrukturen nach besonderen Softskills. Wie sich dennoch geeignete Team-Mitglieder finden lassen und einige Tipps und Tricks für das Recruiting verrät Konstantin Diener in seiner Session von der W-JAX 2018.

Agile Teamentwicklung: So wird ihr Team agil!

Agiles Arbeiten steht für eine neue Form der Zusammenarbeit. Eine wichtige Komponente ist dabei das Team und damit alle Mitarbeiter. Doch ist wirklich jedes Teammitglied für die agile Transformation geeignet? Welche Faktoren bei der agilen Teamentwicklung entscheidend sind, zeigt Reginald Rink in seiner Session von der W-JAX 2018.

Service Mesh FAQ: So werden Microservices beherrschbar

Verteile Anwendungen wie Microservices verlagern einen Teil der Komplexität in das Zusammenspiel der Services untereinander. Ein solches Service Mesh, das bis zu dreistellige (oder mehr) Laufzeitinstanzen haben kann, wird sehr schwierig zu beherrschen. In seiner Session von der W-JAX 2018 beantwortet Michael Hofmann, freiberuflicher Softwarearchitekt, Berater und Entwickler, häufige Fragen und gibt eine Übersicht über unterschiedliche Werkzeuge, mit denen der Service Mesh beherrschbar wird.

Die Zukunft des Stream Processing: Globale Apps, Event Stores und Serverless

Stream Processing hat heutzutage Einfluss auf viele Bereiche der IT-Branche, etwa wenn es um das Erfassen von Daten, das Verbinden von Microservices oder das Verarbeiten der Workloads von Internetgiganten geht. Es stellt zudem eine (Echtzeit-)Alternative zur „klassischen“ Batch-Analyse dar. In seiner Keynote von der W-JAX 2018 spricht Ben Stopford, Technologist bei Confluent Inc., unter anderem über das Zusammenspiel von Stream Processing und Serverless-Ökosystemen.

„Der Ivy Renderer wird die Interaktion von Angular mit dem Browser von Grund auf verändern“

Mit der Veröffentlichung von Angular 7 sollte eigentlich der Ivy Renderer ebenfalls endgültig Einzug in das Web Frontend halten, tat er aber nicht. Wann genau der Renderer kommt, ist noch nicht bekannt, aber wie Karsten Sitterberg, freiberuflicher Entwickler, Trainer und Berater für Webtechnologien und Java, im Interview zur W-JAX 2018 erklärt, wird das neue Tool für einige Veränderungen sorgen.

Wer zahlt für Open Source? – Die Donnerstags-Keynote der W-JAX 2018 im Livestream

Das schöne an Open Source ist, dass Projekte als öffentliche Kollaboration von Unternehmen und solo agierenden Programmieren entwickelt und dann kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Das klingt perfekt, aber wer bezahlt das Ganze? In unserer Donnerstags-Keynote von der W-JAX 2018 spricht Christopher Ferris, Distinguished Engineer und CTO Open Technology bei IBM, über genau dieses Thema.

Java vs. Kotlin und Groovy: „Kotlin und Groovy bieten größere Ausdrucksmächtigkeit gegenüber Java“

Die JVM ist ein großer Spielplatz, auf dem sich deutlich mehr Sprachen tummeln, als einzig und allein Java. Zwei bekannte Vertreter dieser JVM-Sprachen sind Groovy und Kotlin. Im Interview zur W-JAX 2018 klären unsere Speaker von der BridgingIT GmbH Jochen Kraushaar, Softwareentwickler und Consultant, und Matthias Merdes, Senior Consultant, über die Vor- bzw. Nachteile der Sprachen auf und zeigen die Unterschiede zwischen Kotlin und Groovy auf.

„Software-Architektur bedeutet, eine technische Lösung für ein Problem zu finden“

In Zeiten von Agile, DevOps und DDD verändert sich auch die Rolle des Software-Architekten und der Software-Architektur. Wir haben uns im Zuge der W-JAX 2018 mit Eberhard Wolff, darüber unterhalten, wie man als Software-Architekt den richtigen Mix aus Stabilität und Flexibilität findet, welche Impulse von der DevOps-Bewegung ausgehen und wie DDD dabei hilft, wertschöpfende Software zu bauen.

  • 1
  • 2