Suche
W-JAX 2017

Spring im Fokus: Versteckte Juwelen in Spring 5, die Zukunft von Java EE und was Javas neue Release-Politik für Spring bedeutet

Versteckte Juwelen in Spring 5, die Vorteile der reaktiven Programmierung, die Pläne von Spring in Bezug auf Java 9 und die neue Java-Release-Politik – über diese Themen haben wir auf der W-JAX 2017 mit Oliver Gierke gesprochen. Außerdem kommentiert der Spring-Experte die Entscheidung Oracles, Java EE an die Eclipse Foundation zu übergeben. Was bedeutet dieser Schritt für die Community?

So bekommt man Security in den Build [Interview mit Dominik Schadow]

Zu Continuous Integration gehören automatisierte Tests fest dazu. Das sollte auch Security-Tests mit einschließen. Mit Dominik Schadow (bridgingIT) haben wir uns auf der W-JAX 2017 darüber unterhalten, wie Entwickler Security-Tests mit Open-Source-Tools in ihre Pipeline integrieren können. Dabei geht es nicht nur darum, den eigenen Code zu testen, sondern auch die verflixten Dependencys im Blick zu behalten.

Auch die Benutzeroberfläche braucht Microservices [Interview mit Thorsten Maier]

Die Grundidee von Microservices besteht darin, kleine und unabhängige Services zu einem Gesamtsystem zu verbinden, um die einzelnen Services getrennt entwickeln, testen und deployen zu können. Das gilt auch für die Benutzeroberfläche. Im Interview auf der W-JAX 2017 haben wir Thorsten Maier (OIO) gefragt, warum man auf gar keinen Fall bei einem UI-Monolithen bleiben sollte und was man machen muss, um auch ganz hip Angular-UIs mit einzubauen.

Java 10 (?), W-JAX 2017 und die Freiberufler in der IT

Letzte Woche hieß es nicht für uns Redakteure: Willkommen bei W-JAX-Wahnsinn. Neben uns tummelte sich auf der Konferenz auch eine erfreulich große Zahl an Speakern und Teilnehmern. Mitten im Trubel erreichte uns dann noch die Nachricht, dass Oracle sich nun möglicherweise doch von Java 18.3 verabschieden könnte. Java 10 ist wieder im Gespräch – ist Nomen am Ende vielleicht doch Omen?

Conway’s Law und die Evolution der Softwarearchitektur

Hängt gute Architektur von den Organisationsstrukturen eines Unternehmens ab? In unserem Interview zur W-JAX 2017 spricht Dr. Gernot Starke, Gründer und Maintainer der Open-Source-Architekturprojekte arc42 und aim42, darüber, dass die Unternehmensführung extrem motiviert sein müsste, um ein Unternehmen auf Softwarearchitektur abzustimmen und warum Conway’s Law eigentlich eher Conway’s Observation heißen müsste.

Conway’s Law und Softwareentwicklung als Lernprozess

Unternehmen und ihre Strukturen sind keine zufällig zusammengewürfelten Gebilde. Wer sie ändern bzw. aufbrechen will, muss vorsichtig vorgehen. In unserem Interview zur W-JAX 2017 in München spricht Dr. Carola Lilienthal darüber, dass es in jeder Organisation viele Gründe und Geschichten gibt, die die Mitarbeiter miteinander erlebt haben und auf die sich ihr Verhalten aufbaut. Diese Geschichten müsse man als Externer verstehen und würdigen, um Veränderungen in Gang setzen zu können.

DevOps: „Mit Optimierung in der IT allein kann man den Herausforderungen der Digitalisierung nicht beikommen“

Allzu hierarchische Strukturen und Wettbewerbskulturen in Unterehmen führen oft dazu, dass mehr Energie in „Cover your ass“-Aktivitäten als in kollaborative Zusammenarbeit gesteckt wird. In unserem Interview zur W-JAX 2017 in München spricht Jacob Tiedemann, Consultant bei der solutions direkt AG, darüber, wie das Management dem gesunden Wandel im Weg stehen kann und welche Ansprüche mit der Einführung von DevOps einhergehen.

Machine Learning als Microservice im Docker-Container auf einem Kubernetes-Cluster – say what?

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie vielseitig sich Maschinelles Lernen einsetzen lässt. Bei Outfittery unterstützen Algorithmen etwa die Experten dabei, für jeden Kunden das – im wahrsten Sinne des Wortes – passende Teil auszusuchen. Im Interview zur W-JAX 2017 in München erklärt Jesper Richter-Reichhelm, CTO bei der Outfittery GmbH, wie Machine Learning im Unternehmen eingesetzt wird und welche Frameworks sie nutzen. Außerdem beantwortet er die Frage, ob Mensch oder Maschine die besseren Vorschläge macht.

Warum Cloud kein Allheilmittel ist & AWS alleine nicht die IT modernisiert

Die Public-Cloud ist inzwischen angekommen, und das so ziemlich überall. Auch Torsten Köster, CTO der Shopping24 GmbH, kann ein Lied davon singen. Im Interview zur W-JAX 2017 in München spricht er über die Vorteile einer Cloud-Lösung, worauf Unternehmen beim Umzug achten müssen und wie sich die Prinzipien einer Public-Cloud-Infrastruktur auf „Blechserversysteme“ übertragen lassen.

Conway’s Law und warum gute Architektur gute Kommunikation braucht

Der Zusammenhalt der Architektur ist besonders bei Projekten über Firmengrenzen hinweg sehr herrausfordernd und kann nur mit der richtigen Kommunikationsstrategie gewahrt werden. Im Interview zur W-JAX 2017 in München erklärt Eberhard Wolff, Fellow bei innoQ, inwieweit gute Architektur von den Organisationsstrukturen eines Unternehmens abhängt und ob Conway’s Law umkehrbar ist.

„Die Technologie ist für das Lernen von Machine Learning nicht entscheidend“

Auf der W-JAX 2017 in München dreht sich diese Woche alles um neue Trends und Technologien in der weiten Java-Welt. Dabei darf das Thema Maschinelles Lernen natürlich nicht fehlen. Wir haben mit Kai Wähner, Technology Evangelist bei Confluent, darüber gesprochen wie man den Einstieg in Maschinelles Lernen am besten meistert und was besser die waschechten Data Scientists machen sollten.

  • 1
  • 2