Suche
#Tools

IntelliJ IDEA 2017.1: Neue EAP-Version mit neuer Git File History & Smart Step Into für den Debugger

Der neue Release-Zyklus der IntelliJ IDEA sorgt zunächst für frische Farben: Neben dem frei individualisierbaren Syntax-Highlighting brachte die erste EAP-Version von IntelliJ IDEA 2017.1 auch die korrekte Anzeige von Emojis im Editor mit sich. Neben diesen optischen Highlights hat sich auch unter der Haube einiges seit Version 2016.3 getan: Die aktuelle EAP-Version etwa hat einen asynchrone Smart Step Into und eine neue Git File History im Gepäck.

IntelliJ IDEA 2016.3: Finale Version verfügbar

Mit IntelliJ IDEA 2016.1 erschien im März das erste für dieses Jahr geplante Update der JetBrains-Entwicklungsumgebung und brachte viele Detailverbesserungen. Im April folgte dann die Migration auf Java 8, inklusive einer Überarbeitung der Programmierassistenz; aktuell ist Version 2016.3 von IntelliJ IDEA verfügbar, mit der der 2016er Release-Zyklus das letzte große Update erhalten hat.

Packageabhängigkeiten managen mit Degraph

Packages sind ein oft vernachlässigtes Mittel, eine Anwendung zu strukturieren. Mit ein paar einfachen Regeln und dem Open-Source-Tool Degraph können Packages genutzt werden, um das Verständnis von Anwendungen zu vereinfachen, Codeduplizierung zu vermeiden und Wiederverwendung zu ermöglichen.

“Wir möchten, dass VS Code zum beliebtesten Code-Editor wird” [Interview mit Erich Gamma]

“Code editing. Redefined.” Unter diesem Motto hat Microsoft eine neue, quelloffene Entwicklungsumgebung vorgelegt, die grundsätzlich offen ist für alle Programmiersprachen: VS Code. Teil des Konzeptes ist ein spezielles Language-Server-Protokoll, mit dem die Unterstützung einer Sprache zentral implementiert und von beliebigen Tools konsumiert werden kann. Wir sprechen mit VS-Code-Chefentwickler Erich Gamma über die Idee hinter der IDE.