Kolumne

Architektur mit Tigern: Wie eine Anwendungsarchitektur auch bei mehreren Teams konsistent bleibt

Wie bleibt eine Anwendungsarchitektur bei mehreren Teams konsistent? Klassischerweise gibt es dafür eine zentrale Architektur-Instanz, die genaue Vorgaben an die Entwickler-Teams weiter gibt. Doch scheint ein solches Vorgehen im Kontext agiler Software-Entwicklung nicht mehr zeitgemäß zu sein. Dennoch müssen gerade in großen Projekten, die mit mehreren Teams arbeiten, gewisse architektonische Entscheidungen übergreifend getroffen werden. In der Kolumne Groß und (Fr)agil stellt Timo Becker eine Lösung für dieses Problem vor: Die Architektur mit Tigern.

Knigge für Softwarearchitekten: Wie Sie die Industrie-4.0-Zukunft mitgestalten

Remote is the new local: Waren, Maschinen, Fabriken, Lieferanten, Kunden, Menschen und Bots koordinieren automatisch Entwicklung, Lieferung, Produktion, Bestellung und Abwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Hinter dem globalen – und nichtssagendem – Stichwort Industrie 4.0 verbirgt sich die nächste Evolutionsstufe unserer ohnehin schon ziemlich elektronifiziert-vernetzten Gesellschaft: die postindustrielle Revolution. Fabriken erhalten jetzt neben der physischen Dimension eine zusätzliche; nämlich die komplette Interorganisationsvernetzung.

Bitcoin Flipping: Blockchain in der Gesundheitsindustrie – Traum oder schon Wirklichkeit?

Blockchain im Finanzsektor, das ist nichts Neues – aber Blockchain im Gesundheitssektor schon. Diese Industriesparte muss dringend optimiert werden und ihre Effizienz erhöhen. Eine Blockchain-Lösung könnte dafür die passende Antwort sein. Wer bereits eine Idee hat, wie die Blockchain im Gesundheitswesen sinnvoll eingesetzt werden könnte, hat Glück: Es gibt einen Wettbewerb, bei dem die besten Ideen belohnt werden.

Knigge für Softwarearchitekten: Software is eating the World

Willkommen zu einer neuen Staffel unseres „Knigge für Softwarearchitekten“. In den bisherigen Staffeln, die zwischen 2012 und 2014 im Java Magazin erschienen sind und inzwischen auch als Buch vorliegen, hatten wir Ihnen vielerlei gute und schlechte Verhaltensmuster von Softwarearchitekten vorgestellt. Nun geht’s ganz im Trend von Industrie 4.0 innovativ weiter: Wir beleuchten allerlei neue Themen, mit denen sich unserer Ansicht nach Softwarearchitekten und -entwickler jenseits von React, Angular, Spring Boot und JShell noch beschäftigen sollten.

Bitcoin Flipping: Der Countdown für das Bitcoin-Halving hat begonnen

Bitcoin-Miner können von ihrer Suche nach Bitcoins recht gut leben – manche verdienen damit sogar bis zu einer Millionen US-Dollar im Monat, wie Motherboard Anfang 2015 berichtete. Obwohl Bitcoin-Miner sich bereits mit Ärgernissen wie gigantischen Stromrechnungen und überhitzten Hardware-Systemen herumschlagen müssen, steht ihnen das größte Problem gerade erst bevor: das Bitcoin-Halving. Wir haben uns angeschaut, was das Halving für Bitcoin-Miner und andere Bitcoin-Enthusiasten bedeutet.

Wie man Git bedienen sollte – oder auch nicht

Was passiert eigentlich, wenn man als Nicht-Entwickler in einem Team mit lauter Entwicklern landet? Man lernt viele spannende Dinge und neue Technologien kennen. Falls man sein ganzes bisheriges Leben in seliger Ignoranz an jedwedem Versionskontrollsystem vorbeigelaufen ist, kommt man spätestens jetzt nicht mehr an Git vorbei. Aber wie klappt das mit der Versionskontrolle, wenn plötzlich jemand dazukommt, der viele nützliche Fähigkeiten hat, vom Programmieren aber ungefähr so viel versteht wie ein Maulwurf vom Bogenschießen?

Enterprise Tales: Die Reihen im Maschinenraum lichten sich

Während sich derzeitig die (Enterprise-)Java-Community einmal mehr Sorgen über die Position von Oracle zu Java macht, bestimmen einige große Themen die Diskussionen, Medien und Konferenzen: Zum Beispiel das Eingeständnis, dass der Client und vor allem JavaScript nicht mehr zu vernachlässigen sind. Oder die Erkenntnis, dass monolithische Anwendungsarchitekturen überdacht werden sollten. Aber auch die Frage, was denn nun nach Java als Nächstes kommt. Und dennoch sollten wir, die Java-Community, aufpassen, dass die wirklich wichtigen Dinge nicht gänzlich vernachlässigt werden.

Bitcoin Flipping: „Bitcoins Potenzial ist wie das des Internets in den 90ern“

Da der Bitcoin-Kurs sich der 600-Dollar-Marke nähert, wird der Rummel um die Kryptowährung immer größer. In dieser Ausgabe unserer Kolumne Bitcoin Flipping haben wir deshalb Henry Brade, CEO des finnischen Bitcoin-Startups Prasos Oy, gebeten, uns zu erklären, warum der Bitcoin-Kurs derzeit durch die Decke geht, und warum man jetzt in Bitcoins investieren sollte.

Bitcoin Flipping: Bitcoin-Kurs übersteigt zum ersten Mal in zwei Jahren $500

Nennen wir es ein Déjà-vu. Der Bitcoin-Preis passierte Ende Mai wieder einmal die $500-Grenze, ein Ereignis, zu dem es in den vergangenen zwei Jahren nicht gekommen ist. Fünf Tage nach dem plötzlichen Aufschwung ist der Kurs noch immer höher als im August 2014. Spezialisten versuchen sich seither in Ursachenforschung, wobei einige den Grund des dramatischen Anstiegs in den Handlungen chinesischer Investoren vermuten.

Inside IoT: Googles Fliegenklatsche auf Rädern, 3D-Druck mit Windows 10 IoT Core & Arduino goes AWS

Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute haben wir unter anderem diese Themen für euch: 3D-Druck mit Windows 10 IoT Core, Arduino Web Editor & Cloud Platform auf AWS, neues, „klebriges“ Google-Patent für selbstfahrende Autos und Projekt IMPReSS. Außerdem produzieren Google und Levis smarte Kleidung und intelligente Ohrhörer übersetzen Konversationen in Echtzeit.

Bitcoin Flipping: Warum IBM glaubt, dass Blockchain alle Internet-Transaktionen revolutionieren könnte

Blockchain wird meist als Teil von Bitcoin gesehen. Aber immer mehr Leute glauben, dass es sein volles Potential bislang noch nicht hat entfalten können. Zuletzt hat der IBM-Verantwortliche Jerry Cuomo die vielen Vorteile der verteilten Datenbank gepriesen. Er empfiehlt Regierungsbehörden, Vorreiter bei der Implementierung von Blockchain-Technologien zu werden.

Docker Compose, Docker Swarm, Docker Machine: Neuigkeiten aus dem Docker-Ökosystem

Das Docker-Ökosystem wächst unaufhaltsam, und alle zwei Monate gibt es ein neues Release der Docker-Werkzeuge. Das Docker-Release von Anfang 2016 bringt größere Veränderungen und schafft neue Möglichkeiten. Denn erstmalig ist das Docker-Image-Format grundlegend verändert worden. Docker-Compose realisiert ein neues Format mit der Unterstützung von Multi-Host-Network- und Volume-Management.

Inside IoT: Pakete per Drohne, Konkurrenz für Amazon Echo & Neues aus der Welt der Mobilität 4.0

Die Highlights aus dem IoT-Universum. Heute geht es unter anderem um Testprogramme für die Auslieferung per Drohne von DHL und Amazon, Konkurrenz für Amazon Echo von Google und eine neue IoT-Plattform von Hewlett Packard Enterprise. Außerdem kommt die Swatch mit Bezahlfunktion nach Europa, wir haben News aus der Welt der Mobilität 4.0 für euch und zeigen, wie ihr euch am Pfingstwochenende sinnvoll mit openHAB und Raspberry Pi beschäftigen könnt.

Groß und (fr)agil: Feature-Team schlägt Komponenten-Team

Vielleicht kennen Sie die Situation: Man startet agil und alles läuft gut – bis das Team wächst und das Produkt von mehreren Scrum-Teams entwickelt wird. Schnell steht der agile Protagonist auf unbekanntem Terrain: Wie skalieren Product-Owner, Aufgabenverteilung und teamübergreifende Abstimmungen? In dieser Kolumne wollen wir erprobte Lösungspraktiken und Patterns aus bekannten Skalierungs-Frameworks aufzeigen. Heute geht es um den richtigen Schnitt von Teams.