Kolumne

Req4Arcs: Was Sie (vielleicht) verpasst haben

In zehn Folgen haben wir Ihnen in dieser Kolumne REQ4ARCS nahegebracht – das, was Architekt*innen über Requirements wissen sollten, wenn sie erfolgreiche Systeme oder Produkte bauen und deployen wollen. In dieser (vorläufig letzten) Folge zeigen wir Ihnen im Überblick nochmals die wichtigsten Themen in Kurzform. Als Ausgangspunkt nutzen wir die sechs Hauptaufgaben aus arc42, die Sie in Ihrer Architektenrolle bearbeiten sollen (Abb. 1) und konzentrieren uns im Folgenden auf das Thema „Anforderungen und Randbedingungen klären“.

Planet Android: Firefox Lite 2.0, Huawei P30 Pro & Mate 20 Pro bekommen Android 10, Google Play-Awards 2019 & Biometric API für Android

Firefox hat seinen leichtgewichtigen Android-Browser „Lite“ in Version 2.0 veröffentlicht. Huawei überrascht seine Smartphone-Nutzer und bringt EMUI 10 bzw. Android 10 für das Huawei P30 (Pro) und das Mate 20 Pro auch nach Europa und die Google Play-Awards 2019 stehen bevor. Die Abstimmung zur beliebtesten App, Spiel, Buch und Film sind erwünscht! Und Google präsentiert ein API, die Entwicklern die Überprüfung erleichtern soll, ob ein bestimmtes Gerät über biometrische Sensoren verfügt.

MicroStream: Speichern von Graphen und Datenstrukturen mit zykischen Verbindungen

Das Java-Universum bietet viele Bibliotheken, Tools und Frameworks. In seiner Serie „InspectorJ“ untersucht Java-Experte Sven Ruppert aktuelle Trends. Im dritten Teil legt er sein Augenmerk nochmals eingehender auf das Projekt MicroStream. Das Framework verspricht, hochperformante Lösungen für die Serialisierung und Persistierung von Java-Anwendungen zu bieten. Diesmal geht es vor allem um Graphen.

Planet Android: Das Huawei Mate 30 Pro steht in den Startlöchern, Google setzt auf TensorFlow & feiert mit uns Halloween

Das Huawei Mate 30 Pro soll nun doch in Europa verkauft werden und bereits in zwei Wochen in den Läden stehen. Google bietet nun einen Cloud-Dienst für das Machine Learning Framework TensorFlow an. Jetzt heißt es also TensorBoard.dev und von TensorFlow Enterprise made by Google. Und Google veröffentlicht schaurige Street-View-Aufnahmen – Halloween sei Dank!

MicroStream: Konfiguration der Storage Engine

Das Java-Universum bietet viele Bibliotheken, Tools und Frameworks. In seiner Serie „InspectorJ“ untersucht Java-Experte Sven Ruppert aktuelle Trends. Im zweiten Teil legt er sein Augenmerk nochmals eingehender auf das Projekt MicroStream. Das Framework verspricht, hochperformante Lösungen für die Serialisierung und Persistierung von Java-Anwendungen zu bieten.

Planet Android: Huaweis Foldable Mate X startet Verkauf & Android Dev Summit 2019

Gerüchte gab es schon länger – jetzt soll es laut Hauwei geschafft sein: Das Huawei Foldable Mate X soll nächsten Monat zum Verkauf bereitstehen. In Sachen knickbarem Display lieferten sich Huawei und Samsung ein regelrechtes Rennen. Zwar hat Huaweis Foldable Mate X gegen Samsung verloren, aber nun soll der Verkauf ab 15. November starten. Überdies findet aktuell der Android Dev Summit statt und dort wird allerhand neues präsentiert. Im Fokus standen Android Studio 4.0, neue Jetpack APIs und erweiterte Sprachunterstützung für Kotlin.

Planet Android: Das Pixel 4 und Pixel 4 XL sind da & Huawei setzt auf Android und Harmony OS

Selten waren im Vorfeld so viele Informationen über ein Smartphone bekannt, wie bei den Pixel-4-Flaggschiffen von Google. An Features wurde tatsächlich nicht gespart: radarbasierte Gestensteuerung und neuer Beleuchtungsmodus Ahoi! Im Gegensatz zu Google gibt es bei Huawei in Sachen Android wohl weniger Gewissheit – angeblich setzt das chinesische Unternehmen nun auf zwei Betriebssysteme. Huaweis Betriebsystem Harmony OS und Android sollen zukünftig parallel installiert werden.

Planet Android: Rollout bei Android 10, Patchday bei Google & Neues vom Pixel 4

Vor nicht als zu langer Zeit erblickte Android 10 das Licht der Welt. Gut einen Monat nach dem offiziellen Release schwappt nun die große Update-Welle über uns herein. Wir haben für Euch zusammengefasst, welche Smartphone-Modelle die neue Version erhalten. Zudem gibt es bei Google wohl eine wundersame Vermehrung der Pixel-4-Smartphones und Google schließt einige kritische Sicherheitslücken im Oktober.

DevOps Stories: Verweile doch, es ist so schön: Warum es wichtig ist, sich mit Developer-Happiness zu beschäftigen

Lukas besucht seit ungefähr zwei Jahren eine ganze Reihe von Meet-ups in der Stadt und ist sehr begeistert davon. Es ist ihm gelungen, eines seiner liebsten Meet-ups zu sich in die Firma zu holen. Auch sein Freund Arne hat die Gelegenheit genutzt, endlich mal bei Lukas im Büro vorbeizuschauen. Nach dem offiziellen Teil hat Lukas angeboten, interessierte Teilnehmer durch die Räumlichkeiten der Firma zu führen, und eine Handvoll hat seine Einladung angenommen. Sie sind sehr interessiert und löchern ihn mit Fragen.

Planet Android: Huawei Mate 30 ohne Android, Android 10 Go & Google und die Privatsphäre

Essen to Go, Kaffee to Go und jetzt auch Android 10 Go. Android 10 Go ist kürzlich erschienen. Man hat am Betriebssystem für Smartphones mit 1,5 GB Arbeitsspeicher vor allem die Performance und die Sicherheit überarbeitet. Auch Huaweis Mate-30-Reihe ist da, allerdings ohne Google-Dienste. Aber es gibt einen Trick, die Google-Play-Services dennoch zu installieren. Und der EuGH hat entschieden: Das „Recht auf Vergessen“ gilt nicht weltweit.

EnterpriseTales: Microframeworks to the Rescue

Enterprise Java scheint mit seinem Memory- und Runtime-Overhead in Zeiten von Cloud-native und Serverless nicht wirklich gut für die Zukunft gerüstet zu sein. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Enterprise Frameworks mit Annotation Scanning, Aufbau von Proxies und Caches das Start- und Speicherverhalten weiter negativ beeinflussen. Bedeutet dies das Aus für Java in der Wunderwelt der Cloud? Mitnichten. Microframeworks to the Rescue!

Was Stakeholder wollen: Qualitätsanforderungen konkret formulieren

In der letzten Folge hatten wir das Thema „Qualität“ top-down erklärt und Ihnen dazu das generische Qualitätsmodell von ISO 25010 vorgestellt – zur Erinnerung finden Sie in Abbildung 1 nochmal die obere Ebene der Qualitätseigenschaften zusammengefasst – das komplette Modell geht noch eine Stufe tiefer und umfasst insgesamt gut 45 solcher Eigenschaften. Das ergibt eine ziemlich breite Themenvielfalt rund um „Qualität“, ist aber als Grundlage für konkrete Architektur- oder Implementierungsentscheidungen viel zu abstrakt: Wir benötigen mehr Details, wir müssen genauer wissen und beschreiben, was Stakeholder denn nun wirklich von unseren Systemen erwarten oder benötigen. Abstrakte Begriffe wie „Performance“ genügen dazu nämlich nicht.