JDK

Java 14: Z Garbace Collector auch für Windows und Adieu, Kombination aus ParallelScavenge & SerialOld

Mit Java 14 ist die dritte Version seit dem letzten Release mit Long-Term-Support in Arbeit. Java 12 und Java 13 wurden bzw. werden mit einer recht überschaubaren Anzahl an neuen Features ausgeliefert, für Java 14 wird sich dieses Schema aller Voraussicht nach nicht ändern. Dies ist natürlich der neuen Veröffentlichungskadenz zu verdanken. Dennoch gibt es mittlerweile 10 JEPs, die aller Voraussicht nach für JDK 14 umgesetzt werden und die Planungsphase ist noch nicht abgeschlossen. Neu ist aktuell JEP 365, durch das der Z Garbage Collector auch für Windows fit gemacht werden soll. JEP 366 betrifft die (fragwürdige) Kombination von ParallelScavenge und OldPrallel.

Java 13: Alle Features der neuen Version im Detail

Wie schnell so ein Jahr vergangen ist, sieht man auch daran, dass Java schon wieder um zwei Versionsnummern gewachsen ist. Mittlerweile sollten wir Java-Entwickler uns ja an die kurzen Releasezyklen gewöhnt haben. Immerhin können wir jetzt regelmäßig neue Funktionen ausprobieren und werden nicht alle paar Jahre von einem riesigen Funktionsumfang neuer Features erschlagen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf das gerade veröffentlichte Java 13.

Microservices, Spring Boot & Jakarta EE – Unsere Top-Themen der Woche

Die letzte Woche verging wie im Flug – kein Wunder bei so viel spannenden Themen! Spring Boot 1.x wurde in den Ruhestand versetzt, doch keine Sorge, Version 2.2 steht bereits in den Startlöchern. Außerdem haben wir Sie nach Ihrer lieblings-IDE gefragt. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis. Und ein Video von der W-JAX zeigt, wieso es nicht immer Microservices sein müssen, sondern Majestic Modular Monoliths womöglich die bessere Alternative sind.

JEP 358: Verbesserte NullPointerExceptions

Egal, wie gewissenhaft man sein Programm geschrieben hat, die gefürchtete NullPointerException ist praktisch jedem Entwickler schon einmal untergekommen. Die JVM weist auf den Ort des Problems hin, allerdings nicht so detailliert, wie man sich wünschen würde. Mit JEP 358 schlagen Goetz Lindemaier und Ralf Schmelter nun eine Lösung für dieses Problem vor.

Die beliebtesten JDKs – so haben sie abgestimmt!

Egal ob Amazon Coretto, Oracle OpenJDK 12 oder Zulu Enterprise JDK – einen Mangel an Java-Distributionen scheint es nicht zu geben. Doch wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Darum wollten wir es genauer wissen und haben Sie gefragt, mit welcher Java-Distribution Sie am häufigsten programmieren. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis.

Projekt Skara & JEP 357: Java Repositorys bald auf Git

Projekt Skara wurde vor wenigen Monaten ins Leben gerufen, um die möglichen Alternativen für Mercurial als Versionskontrollsystem zu evaluieren. Nun scheint das Projekt sich langsam aber sicher einem Ende zuzuneigen, denn JEP 357 und damit der Umzug der Java Repositorys nach Git wurde von höchster Stelle zur Diskussion gestellt.

OpenJDK Mobile angekündigt: Wird Java wieder mobil?

Die Entwicklung von Java-Anwendungen für mobile Geräte ist in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Nun versucht sich Gluon an einem Revival des Java-Sektors für den Smartphone-Bereich. Aktuell liegt der Fokus insbesondere auf der iOS-Entwicklung, doch auch für Android-Enthusiasten könnte es bald wieder interessanter werden, Java zu lernen…

Neues Quickvote: Welches JDK nutzen Sie?

JDK 13 steht in den Startlöchern – am 17. September soll es erscheinen. Da ist es an der Zeit für eine kleine Bestandsaufnahme: Wie sieht aktuell die Verteilung der eingesetzten JDK-Versionen aus? Für alle, die die populärsten Java-Distributionen gar nicht kennen, haben wir Steckbriefe der einzelnen JDKs mit unseren Experten zusammengestellt: Die Most Wanted JDKs.

Open Source: Das Tooling für Project Skara ist frei verfügbar

Kommt der Wechsel von Mercurial auf Git für das JDK? Dieser Frage gehen die Teilnehmer von Project Skara aktuell nach. Eine andere Alternative als Git scheint jedenfalls nicht wirklich in Betracht gezogen zu werden. Das entsprechende Tooling wurde nun Open Source auf GitHub zur Verfügung gestellt, sodass jeder Java-Entwickler selbst sich mit den Auswirkungen und Implikationen auseinandersetzen kann.

JDK-Steckbriefe: Oracle JDK 12

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Dieses Mal im Fokus: Oracle JDK 12.

JDK-Steckbriefe: AdoptOpenJDK mit OpenJ9

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Dieses Mal im Fokus: AdoptOpenJDK mit OpenJ9.

JDK-Steckbriefe: Amazon Corretto

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Dieses Mal im Fokus: Amazon Corretto.

JDK-Steckbriefe: Zulu Community JDK & Zulu Enterprise JDK

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Dieses Mal im Fokus: Das Zulu Community JDK & das Zulu Enterprise JDK.

JDK-Steckbriefe: Oracle OpenJDK 12

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Dieses Mal im Fokus: Oracle OpenJDK 12.

JDK-Steckbriefe: Red Hat Build of OpenJDK

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Dieses Mal im Fokus: Red Hat Build of OpenJDK

JDK-Steckbriefe: MicroDoc Custom JRE

Die Nachricht, dass es für die offiziellen Java-Versionen von Oracle keinen kostenfreien Long-Term-Support (LTS) mehr geben wird, hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Aber der Wilde Westen der Java-Entwicklung bringt viele Helden hervor – unsere Most Wanted JDKs. Wir haben eine Reihe von Experten beauftragt, die sich für uns die bekanntesten Java-Distributionen angesehen haben, und mit ihnen Steckbriefe erstellt. Den Anfang macht das MicroDoc Custom JRE…

Java 12 und darüber hinaus: Wichtige Features der kommenden Sprachversionen

Java 12 steht in den Startlöchern, die Rampdown-Phase hat vor Weihnachten bereits begonnen. Damit sind alle Features, die in der neuen Version des JDKs enthalten sein werden, festgelegt. Java-Experte Michael Inden hat sich für uns bereits zwei Features angeschaut, die in Java 12 bzw. einer der darauf folgenden Sprachversionen enthalten sein werden: Switch Expressions und Raw String Literals.

  • 1
  • 2