JAX 2018

Agile Methoden in klassischen Unternehmensorganisationen – mit der richtigen Auswahl zum Erfolg

Jeder Jeck ist anders, jedes Unternehmen auch. Je nach Branche, Unternehmenskultur oder -größe haben Organisationen ihre ganz eigenen spezifischen Strukturen, Herangehensweisen und Prozesse. In seinem Vortrag von der JAX 2018 erklärt Volker Schmidt, Agile Coach bei Cegeka Deutschland, warum das Gelingen einer agilen Transformation bereits mit der Auswahl der passenden agilen Methoden anfängt.

„Die Containerisierung wird zu einer Art Commodity“

Beim Weg der „klassischen“ Entwicklung in die Cloud schleppt man oft etliche Altlasten mit sich. Wie eine Containerisierung der Anwendung mit dem schweren Gepäck helfen kann, erklärt Dr. Roland Huß, Software Engineer bei Red Hat, im Interview. Dabei umreißt er auch, welche Schritte dieser Containerisierungsprozess umfasst und warum sich für die Orchestrierung von Containern Docker Swarm nie gegen Kubernetes durchsetzen konnte.

Angular 6 ist erschienen, DevOps auf der JAX 2018 & der Faktor Mensch in Agile – Unsere Top-Themen der Woche

Die JAX 2018 ist leider vorbei, aber wir haben einige interessante Aspekte einfangen und einige tolle Interviews führen können, zum Beispiel zum Thema Angular 6. Das nächste Major Release des Frameworks ist gerade erschienen und war hier auf JAXenter natürlich ein großes Thema. Was es sonst noch so Neues gibt, haben wir im Wochenrückblick zusammengefasst.

Datenzentrisch vs. domänenzentrisch: SQL, JPA, Hibernate, jOOQ im Vergleich

Im Jahr 2018 wird die Sprache SQL ihren 32sten Geburtstag feiern, Hibernate wird 17 Jahre alt, JPA erreicht das 12te Lebensjahr und bei jOOQ steht das 10-jährige Jubiläum an. All diese Technologien haben sich über die Jahre bzw. Jahrzehnte etabliert, sind reif und jeder weiß, wie sie funktionieren. Oder? Lukas Eder und Vlad Mihalcea besprechen in ihrer Session von der JAX 2018, die Vor- und Nachteile der jeweiligen Technologien und ihrer Paradigmen.

Redet mit dem Management! – DevOps bei der JAX 2018

DevOps wird in immer mehr Unternehmen in die Prozessabläufe integriert. Soweit, so gut. Aber wie steht es mit der Rolle des Managements? Dieses bleibt noch zu oft außen vor. Auch wenn Devs und Ops miteinander reden, stehen sie jetzt gemeinsam vor der Mauer zum Management. Auch hier muss sich etwas tun, war der Tenor des DevOps Days auf der JAX 2018.

DevOps bei GitHub: Was die Maschinerie am Laufen hält

GitHub ist die wohl am dichtesten besiedelte Metropolregion, wenn es um das kollaborative Arbeiten an Softwareprojekten geht. Doch auch hinter den Kulissen sind Entwickler tagtäglich damit beschäftigt, alles am Laufen zu halten. In seiner Keynote von der JAX 2018 erzählt Johannes Nicolai, Enterprise Solutions Engineer bei GitHub, wie man DevOps erfolgreich bei GitHub umsetzt – und in Zukunft umsetzen wird.

Event Storming & Co: „Domain-driven Design lebt!“

Domain-driven Design lebt! Zwar hat sich DDD, wie Lutz Hühnken im Interview erklärt, im Laufe der letzten 15 Jahre verändert, doch das macht es nicht zum Auslaufmodell. Wir sprachen mit dem freiberuflichen Consultant, Trainer und Solutions Architect darüber, wieso Domain-driven Design so gut (oder nicht gut) mit Microservices zusammenpasst und was es mit dem Java 9 Flow API auf sich hat.

Jakarta EE: Die Zukunft von Java EE findet in der Cloud statt

Nur der Himmel ist die Grenze für die Java Enterprise Edition, die nun schon seit einiger Zeit unter dem Namen Jakarta EE bei der Eclipse Foundation angesiedelt ist. Auf der JAX 2018 treibt natürlich auch die Zukunft der Enterprise Edition von Java die Besucher um. Wir sprachen mit Mike Milinkovich über den neuen Community Process und den aktuellen Status Quo von Jakarta EE. Außerdem präsentierte die Eclipse Foundation das neue Logo.

15 Jahre Spring Framework – Ein Blick zurück und in die Zukunft

Fünfzehn Jahre sind eine lange Zeit, besonders in der schnelllebigen Welt der IT. In seiner Keynote mit dem Titel „Fifteen Years of Spring: Evolving a Java Application Framework“ erzählt Jürgen Höller, Mitbegründer des Spring Frameworks, wie sich Spring über diesen langen Zeitraum entwickelt hat. Zudem gibt er einen Ausblick darauf, wie man bei Pivotal auf die sich ewig verändernden Ansprüche, die moderne Enterprise-Architekturen mit sich bringen, reagiert.

„Es ist wichtig, wiederkehrende Aufgaben, wie Testen und Deployment, von Anfang an zu automatisieren“

Die Architektur von Software richtig zu planen, ist alles andere als einfach. Oft kommt es während oder nach Abschluss eines Projektes zu Problem. Was man dagegen tun kann, erklärt Michael Simons, Senior Consultant bei innoQ Deutschland, im Interview. Darüber hinaus sprachen wir mit ihm über seine Lieblingsfeatures in Spring Boot 2 und welche interessanten Entwicklungen es im Spring-Universum derzeit gibt.

  • 1
  • 2