#JAX 2017

Diversität in der Tech-Branche: „Diverse Teams treffen bessere Entscheidungen“

Diversität ist der Schlüssel zu langfristigem Erfolg. Das gilt für Communities wie Unternehmen gleichermaßen. Auf der diesjährigen JAX haben wir uns mit Tracy Miranda, Gründerin und CEO der Kichwa Coders, über die Rolle von Diversität in der modernen Gesellschaft unterhalten. Auch die Fragen, was man tun kann, um die Dinge wirklich zu verändern und wie man Inklusion, Diversität und Gleichheit vorantreiben kann.

Kubernetes & Docker: Das bringt die Container-Technologie für Java-Entwickler

Docker, Kubernetes & OpenShift.io – die Container-Technologie ist in der Entwicklerwelt mittlerweile nachhaltig angekommen. Doch warum sollten Java-Entwickler die diesen neuen Trend umsteigen? Wir haben uns auf der JAX 2017 mit Dr. Roland Huß genau darüber unterhalten. Im Interview erklärt der Softwareentwickler von Red Hat, was Kubernetes und OpenShift.io sind und welche Vorteile man als Java-Entwickler aus diesen Plattformen ziehen kann.

Mit Robotern aus der virtuellen Welt ausbrechen [Interview mit Bernhard Löwenstein]

Ein Dauerbrenner auf der JAX und W-JAX ist die Roboter-Challenge von Bernhard Löwenstein (Lion Enterprises). Immer am Mittwochabend lädt er Teilnehmer dazu ein, Hindernisparcours oder andere Aufgaben mit Robotern von LEGO Mindstorms zu meistern. Dabei können die Teilnehmer aber nicht nur dem Kind in sich frönen. Die Softwareentwickler zeigen professionellen Ehrgeiz, der aber manchmal in Over-Engineering umschlägt. Im Interview spricht Bernhard über die Faszination von Robotern für Groß und Klein.

„Vertikale Architekturen bauen – das macht mehr Spaß und der Schlaf ist besser!“

Vertikale Architektur ist ein Architektur- und Organisationsmuster für große Teams. Es überträgt das Prinzip der losen Kopplung auf Entwicklungsteams, indem Organisation und Softwarearchitektur Hand in Hand vertikalisiert werden. Wir haben uns mit JAX-Sprecher Johannes Mainusch darüber unterhalten, was vertikale Architekturen ausmacht und welche Veränderungen sie in klassische Unternehmensstrukturen bringen können.

Was bedeutet die Jigsaw-Abstimmung für das Java 9 Release? [Interview mit Rémi Forax]

Jigsaw, das Modularisierungsprojekt für Java 9, geht in eine Zusatzrunde. Nach der Ablehnung der Public-Review-Spezifikation durch das JCP Exekutiv-Komitee bleiben 30 Tage Zeit für Nachbesserungen. Wir haben uns auf der JAX 2017 mit Rémi Forax, Mitglied der Jigsaw-Expertengruppe, über die Kritik an Jigsaw und die Auswirkungen der Abstimmung auf das Java 9 Release unterhalten.

Weniger ist mehr: So baut man Serverless Cloud-Architekturen

Serverlose Cloud-Architekturen ermöglichen es, Anwendungen und (Micro-)Services zu bauen und zu betreiben, ohne eine dedizierte Infrastruktur verwalten zu müssen. In seiner Session von der JAX 2017 in Mainz zeigt Niko Köbler Beispiele, wie zeitgemäße, aber serverlose Microservices-Cloud-Architekturen am Beispiel von Amazon Web Services schnell und agil aufgebaut und betrieben werden können.

JavaFX für Web-Frontends? jpro macht’s möglich

Sind Sie es auch leid, für Ihre Web-Frontends JavaScript zu nutzen? Geht es Ihnen auf den Geist, JavaFX nur via Plug-in einsetzen zu können? Tobias Bley ging es auch so. Doch mit jpro, das er auf der JAX 2017 vorstellte, gibt es endlich eine Möglichkeit, JavaFX-Anwendungen ohne nötiges Java-Plug-in im Browser auszuführen. Im Interview erklärt er, wie jpro genau funktioniert und wie es um die Zukunft von JavaFX bestellt ist.

Microservices, Container, Serverless – brauchen wir da überhaupt noch Java EE?

Microservices, Container, Serverless – die Entwicklung in der digitalen Welt geht immer rasanter vonstatten. Die Frage, ob wir klassische Technologien wie Java EE in „Cloud-native“-Zeiten überhaupt noch brauchen, wird immer häufiger gestellt. Im Interview spricht JAX-Speaker Anatole Tresch über den Kontext, in dem Java und Java EE ursprünglich entstanden sind, und ob dieser Kontext so heute noch gegeben ist.

  • 1
  • 2