JavaScript

Vaadin und JavaScript

Mit seinem rein Java-basierten, serverseitigen Ansatz für die Webentwicklung gewann das Vaadin-Framework in den letzten Jahren immer mehr an Zuspruch. Seit der siebten Version des Frameworks wurde die Erweiterbarkeit wesentlich verbessert und die Entwicklung von eigenen UI-Komponenten vereinfacht. Dies erleichtert die Integration von JavaScript-Bibliotheken in den eigenen Widgets und bereichert die Möglichkeiten der Webentwicklung mit Vaadin.

Ausblick auf Meteor 1.2: ECMAScript 6, Reaktives Rendering & More

Das quelloffene Framework Meteor ermöglicht die Entwicklung von Web- und Mobile-Anwendungen auf Basis von reinem JavaScript und reaktivem Rendering. Dabei zeichnet sich Meteor durch eine besonders schnelle Datensynchronisation aus. Ende 2014 erschien die erste stabile Version, im März 2015 folgte Meteor 1.1, das vor allem mit der Unterstützung für Windows und MongoDB 3.0 aufhorchen ließ. Nun kündigt Meteor-Gründer Matt DeBergalis das Erscheinen von Meteor 1.2 für den Spätsommer 2015 an und gibt einen Ausblick, was die User erwartet.

Turbo-Boost für JavaScript: Eric Elliott über WebAssembly

Vor wenigen Tagen gab Brendan Eich, Chief Technical Officer bei Mozilla, Einzelheiten über das Projekt WebAssembly (wasm) bekannt, das das Software-Unternehmen zusammen mit Microsoft und Google entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Binärcodeformat, das zunächst für C- und C++-Programmierer konzipiert wurde. Für den JavaScript-Veteran Eric Elliot, u.a. Autor von „Programming JavaScript Applications“, war das ein Grund, sich den geplanten neuen Standard für die Web-Entwicklung genauer anzusehen.

Spielerisch Programmieren lernen: Monster, Magie und JavaScript

Lernspiele gibt es wie Sand am Meer, die meisten sind jedoch leider recht enttäuschend. Auf CodeSpells trifft dies – wissenschaftlich nachgewiesen – nicht zu. In einem Fantasy-Setting können die Spieler in der Rolle von Magiern allerhand Schabernack mit Physik-Effekten treiben. Der Clou: Mithilfe eines JavaScript-basierten Interfaces können spielerisch die Grundlagen der Programmierung erlernt werden.

Node.js Foundation nimmt offiziell Arbeit auf

Erst kürzlich konnte vermeldet werden, dass die Arbeiten an der Node.js Foundation, welche die serverseitige Plattform und deren Fork io.js wieder unter einem Dach vereint, zügig und im Einklang mit dem Zeitplan vorangehen. Nun ist der größte Schritt getan: Wie die Linux Foundation, die stark in den Aufbau der Stiftung involviert war, mitgeteilt hat, haben die Entwickler-Communities der Projekte ihre Absicht bekannt gegeben, beider Codebasen zusammenzuführen. In anderen Worten: Die Node.js Foundation nimmt offiziell ihre Arbeit auf.

Project Avatar: Mehr als nur Node.js auf der JVM – Enterprise Java written in JavaScript!

Leichtgewichtige, asynchrone und eventgetriebene Architekturen sind derzeit angesagter denn je, der Server stellt lediglich die Ressourcen per (REST-/Push-)Services zur Verfügung und ein großer Teil der Logik wird in HTML5-Clients per JavaScript implementiert. Die Livedemo von Niko Köbler (Qualitects Group) zeigt, wie eine vollständige Java-EE-Applikation auf einem Java-EE-Server ganz ohne Java-Code erstellt werden kann, nur mit dem Einsatz von JavaScript.

JavaScript MasterClass 2015

Vom 24. bis 26. Juni 2015 präsentiert das Entwickler Magazin zusammen mit der Entwickler Akademie die neue JavaScript MasterClass mit Peter Kröner in München. In der JavaScript MasterClass bringt Peter Kröner erfahrenen Entwicklern mit gefährlichem JS-Halbwissen richtiges JavaScript bei. Vom […]

io.js und Node.js wieder vereint!

Nach einer auf GitHub geführten Diskussion über die Zukunft von io.js hat das Technical Committee (TC) des Node.js-Forks auf seiner letzten öffentlichen Sitzung bekannt gegeben, dass beide Projekte unter dem Dach der unabhängigen Node.js Foundation wieder zusammengeführt werden sollen.

Reactive Apps mit Akka und AngularJS

In seiner Session zeigt Heiko Seeberger (Typesafe), welche Möglichkeiten die Kombination von Akka und AngularJS für die Entwicklung reaktiver Apps bietet. Wie die kombinierte Anwendung von statten gehen kann, führt er dabei gleich vor.

Node.js: Etwas endet, etwas beginnt

Es tut sich einiges im Umfeld von Node.js: Die Node.js Foundation hebt das Projekt auf eine neue Stufe, Projektleiter Timothy Fontaine nimmt seinen Hut und der Fork io.js könnte schon bald wieder in den Schoß der Familie zurückkehren.

io.js 2.0 mit neuen ES6-Funktionen

Die unter dem Namen io.js laufende Abspaltung des JavaScript-Frameworks Node.js ist in Version 2.0 erhältlich. Eine bedeutende Änderung stellt die Unterstützung einer neuen Version der JavaScript-Engine V8 dar, wodurch zusätzliche ES6-Sprachfeatures verfügbar gemacht wurden.

Manifold JS verwandelt Websites in Hosted Web Apps

Auf der Build Conference 2015, der jährlichen Konferenz von Microsoft in San Francisco, wurde das Cross-Plattform Tool manifoldJS vorgestellt. Das quelloffene Framework soll Entwickler in die Lage versetzen, Websites zur Erstellung von Hosted Web Apps für Windows, iOS, Android, Chrome, und Firefox zu nutzen.