JavaScript

Netflix stellt neues JavaScript-Framework vor: Bühne frei für Falcor

Im Backend des Video-on-Demand-Anbieters Netflix kommen zahlreiche quelloffene Softwarelösungen wie etwa Apache Tomcat, Hive oder Hadoop zum Einsatz. Doch das Unternehmen werkelt auch selbst an mehreren Open-Source-Projekten. Für eines von ihnen, namentlich die JavaScript-Bibliothek Falcor, die insbesondere bei der Entwicklung mobiler Anwendungen zum Einsatz kommen soll, steht nun eine Developer Preview bereit.

Java Update 8u60 verfügbar

Oracle hat ein Update für Java 8 veröffentlicht. Neben zahlreichen Bugfixes sind im Release 1.8.0_60-b27 (kurz: 8u60) vor allem für Nashorn und für die Funktionalität des Deployment Rule Sets Weiterentwicklungen enthalten.

JavaScript-Bibliothek React erhält neue Entwicklertools

Facebooks JavaScript-Bibliothek React, die der Erstellung von Benutzeroberflächen im Web dient, erhält komplett überarbeitete Entwicklerwerkzeuge. Die im Betastadium befindlichen Tools bieten u. a. eine neue Baumansicht, eine Komponentensuche, sowie eine Seitenleiste, die den Kontext einer Komponente anzeigt.

io.js in Version 3.0.0 erschienen

Die io.js-Entwickler haben mit Version 3.0.0 den nächsten Major-Release der Plattform freigegeben. Mit dem auf Node.js basierenden io.js ist es möglich, JavaScript-Code serverseitig auszuführen.

9 Gründe, warum das Frontend so anspruchsvoll ist wie das Backend

Kann man Frontend-Entwicklung mit Backend-Entwicklung vergleichen? Ja, findet Geoff Graham. In einem Blogpost macht der Web Designer seinem Ärger über unterschätzte Frontend-Arbeit Luft: Seiner Meinung nach umfasst die Arbeit von Frontend-Entwicklern weitaus mehr als ein bisschen HTML. Ein Entwickler des Frontends müsse mit vergleichbaren Herausforderungen kämpfen wie sein Kollege im Backend. Welche sind das?

Integration von JavaScript: Wie man das Chaos vermeidet

Die wartbare Integration von JavaScript in serverseitig getriebene Webanwendungen stellt eine große Herausforderung dar. Dazu existiert bisher kein standardisierter Weg. Bislang greifen viele auf Inline-Scripting zurück, was oft zu Nachteilen führt. Dieser Artikel zeigt, wie JavaScript und JSF sauber zusammengeführt werden können.

Chrome wird schneller mit TurboFan Compiler

Die Chrome-Entwickler kündigen in einem Blogpost an, in Zukunft ganz auf den JavaScript-Compiler TurboFan zu setzen. TurboFan löst damit den in die Jahre gekommenen Compiler CrankShaft ab, welcher bisher für eine schnellere Ladezeit von Webseiten und Applikationen, welche mit JavaScript gebaut sind, sorgte. Was hat Turbofan, was Crankshaft nicht hat?

Vaadin und JavaScript

Mit seinem rein Java-basierten, serverseitigen Ansatz für die Webentwicklung gewann das Vaadin-Framework in den letzten Jahren immer mehr an Zuspruch. Seit der siebten Version des Frameworks wurde die Erweiterbarkeit wesentlich verbessert und die Entwicklung von eigenen UI-Komponenten vereinfacht. Dies erleichtert die Integration von JavaScript-Bibliotheken in den eigenen Widgets und bereichert die Möglichkeiten der Webentwicklung mit Vaadin.

Ausblick auf Meteor 1.2: ECMAScript 6, Reaktives Rendering & More

Das quelloffene Framework Meteor ermöglicht die Entwicklung von Web- und Mobile-Anwendungen auf Basis von reinem JavaScript und reaktivem Rendering. Dabei zeichnet sich Meteor durch eine besonders schnelle Datensynchronisation aus. Ende 2014 erschien die erste stabile Version, im März 2015 folgte Meteor 1.1, das vor allem mit der Unterstützung für Windows und MongoDB 3.0 aufhorchen ließ. Nun kündigt Meteor-Gründer Matt DeBergalis das Erscheinen von Meteor 1.2 für den Spätsommer 2015 an und gibt einen Ausblick, was die User erwartet.

Turbo-Boost für JavaScript: Eric Elliott über WebAssembly

Vor wenigen Tagen gab Brendan Eich, Chief Technical Officer bei Mozilla, Einzelheiten über das Projekt WebAssembly (wasm) bekannt, das das Software-Unternehmen zusammen mit Microsoft und Google entwickelt. Dabei handelt es sich um ein Binärcodeformat, das zunächst für C- und C++-Programmierer konzipiert wurde. Für den JavaScript-Veteran Eric Elliot, u.a. Autor von „Programming JavaScript Applications“, war das ein Grund, sich den geplanten neuen Standard für die Web-Entwicklung genauer anzusehen.

Spielerisch Programmieren lernen: Monster, Magie und JavaScript

Lernspiele gibt es wie Sand am Meer, die meisten sind jedoch leider recht enttäuschend. Auf CodeSpells trifft dies – wissenschaftlich nachgewiesen – nicht zu. In einem Fantasy-Setting können die Spieler in der Rolle von Magiern allerhand Schabernack mit Physik-Effekten treiben. Der Clou: Mithilfe eines JavaScript-basierten Interfaces können spielerisch die Grundlagen der Programmierung erlernt werden.

Node.js Foundation nimmt offiziell Arbeit auf

Erst kürzlich konnte vermeldet werden, dass die Arbeiten an der Node.js Foundation, welche die serverseitige Plattform und deren Fork io.js wieder unter einem Dach vereint, zügig und im Einklang mit dem Zeitplan vorangehen. Nun ist der größte Schritt getan: Wie die Linux Foundation, die stark in den Aufbau der Stiftung involviert war, mitgeteilt hat, haben die Entwickler-Communities der Projekte ihre Absicht bekannt gegeben, beider Codebasen zusammenzuführen. In anderen Worten: Die Node.js Foundation nimmt offiziell ihre Arbeit auf.