JavaScript

Performante Webanwendungen mit AngularJS: Grundlagen und Messmethoden

JavaScript-Frameworks wie AngularJS erlauben es, die Applikationslogik vom Server zum Client zu verschieben. Damit wird der Browser ein wichtiger Bestandteil der Laufzeitumgebung. Deswegen müssen Entwickler den clientseitig ausgeführten Applikationscode umfangreicher analysieren als bisher, da sonst Performanceprobleme drohen. Dabei helfen Scopes, Digest Cycles und andere Messmethoden.

Die große JavaScript-Erschöpfung

Der Einstieg in JavaScript kann ganz schön kompliziert und verwirrend sein. Musste man früher „nur“ die Sprache lernen (und das konnte ja schon schlimm genug sein), sieht man sich heutzutage mit einer ganz eigenen Welt von Tools, Frameworks und Verfahren gegenüber. Die Zeiten, in denen man einen Texteditor öffnete und ein paar Zeilen JavaScript direkt in das script-Tag einer HTML-Seite schrieb, scheinen vorbei zu sein, und selbst erfahrenere JavaScript-Entwicklerinnen und Entwickler sprechen mittlerweile von einer „JavaScript Fatigue“, also einer Ermüdung angesichts einer sich ständig wandelnden Landschaft.

Cloud-Anwendung mit JavaScript: Cutting-Edge-Technologie für die Kaninchenliebe

Kann JavaScript halten, was es verspricht? Hat der aktuelle Hype um die Sprache einen begründeten Hintergrund? In diesem Artikel beleuchten wir mögliche Anwendungsbereiche JavaScript-basierter Technologien, um den Reifegrad der alten Skriptsprache darzustellen. Als Basis für unsere Überlegungen soll ein nicht ganz ernst gemeintes Cloud-Portal für Kaninchenfreunde dienen [1].

„Angular 2 wird sein ganzes Potential wohl erst in einigen Jahren entfalten können“

AngularJS ist derzeit zweifelsohne eines der populärsten JavaScript-Frameworks. Doch weshalb eigentlich? Was hat Angular, was andere JavaScript-Frameworks nicht haben? Sollte man jetzt überhaupt noch Anwendungen mit Angular 1.x bauen? Und wann können wir mit einem Release von Angular 2 rechnen? JavaScript-Experte Robin Böhm gibt Einblicke in den Stand der Dinge bei Angular 2.

ECMAScript 2016: das sind die neuen Features

Mit der Umbenennung des JavaScript-Standards EMCAScript von ES 6 zu ECMAScript 2015 im vergangenen Juni gab es vor allem auch eine große Neuerung: künftig sollen neue Sprachversionen einmal pro Jahr erscheinen und das entsprechende Jahr als Versionsnummer im Namen tragen. Nun stehen die Features für die dieses Jahr erscheinende Version ECMAScript 2016 fest – und die fällt deutlich kleiner aus, als gehofft.

Google Cloud Functions: Ein Konkurrent für AWS-Lambdas?

Still und heimlich wurde der Google Cloud Platform, Googles Cloud-Infrastruktur für Entwickler, mit Google Cloud Functions eine neuer Dienst hinzugefügt, der Entwicklern ähnliche Möglichkeiten bieten soll, wie sie von den Java-Lambdas der Konkurrenzplattform AWS bekannt sind. Das Tool erlaubt Programmierern die Erstellung von Funktionen, die als Antwort auf bestimmte Ereignisse ausgelöst werden und kann die Entwicklungszeit somit potentiell deutlich verringern.

Microsofts JavaScript-Engine Chakra wird Open Source

Microsoft hat die Kernkomponenten der JavaScript-Engine Chakra Open Source zur Verfügung gestellt. Im Projekt ChakraCore finden sich auch alle wichtigen Bestandteile der JavaScript-Engine von Microsoft Edge, dem neuen Webbrowser von Microsoft. Diesen Schritt hatte der Softwarekonzern bereits Ende letzten Jahres auf der Konferenz JSConf bekanntgegeben, jetzt steht das entsprechende Repository unter der MIT-Lizenz offiziell auf GitHub bereit.

Jooby: Ein Mikro-Webframework für Java 8

Bei jooby handelt es sich um ein – relativ – neues, von express.js inspiriertes Mikro-Webframework, das gemäß der von seinem Schöpfer Edgar Espina ausgegebenen Parole „do more, more easily“ die Stärken von Java betonen und seine Schwächen ausbügeln möchte.

Wer hat das beste Typensystem? JavaScript!

In dieser Kolumne zeigen Ihnen Nils Hartmann und Oliver Zeigermann, wie Sie ein ganz entspanntes Verhältnis zum Thema JavaScript-Entwicklung bekommen können und dass das Arbeiten mit JavaScript sogar Spaß machen kann! Sie betrachten dabei nicht nur die Sprache, sondern werden auch einen Überblick über Frameworks, Tools und Methoden ansehen, die im JavaScript-Universum eine Rolle spielen.