Java

Apache Log4j 2.6 läuft nun auch ohne Müll

Das beliebte Logging-Framework Apache Log4j wurde speziell für das Aufzeichnen der Verhaltensweisen von Applikationen entwickelt. Mit Log4j 2 wurde das mittlerweile veraltete Log4j 1.x abgelöst, durch neue Funktionen erweitert und grundsätzlich überarbeitet. Jetzt ist die aktuelle Version Apache Log4j 2.6 erschienen, in der die Möglichkeit eingeführt wurde, Log4j auch „Garbage-Free“ auszuführen.

Reaktiv in die Praxis: Reaktive Programmierung mit RxJava

Das „Reactive Manifesto“ ist mittlerweile vielen Entwicklern ein Begriff. Insbesondere der Streaminganbieter Netflix setzt stark auf diesen Architekturansatz und hat nicht nur viele Blogeinträge und Präsentationen zu dem Thema veröffentlicht, sondern auch zentrale, intern entwickelte und eingesetzte Bibliotheken Open Source zur Verfügung gestellt. Auf Basis zweier dieser Bibliotheken, RxJava und Hystrix, wollen wir eine praktische Einführung in die reaktive Programmierung geben.

„Wie Java serialisiert und Dinge speichert, ist erschreckend ineffizient“

John Davies ist Mitgründer und CTO des Unternehmens C24. In seiner Session In-Process or distributed? Performance or Scalability? auf der JAX 2016 diskutierte er die Frage, ob Skalierbarkeit oder Performance wichtiger ist. Im Interview mit JAXenter-Redakteurin Gabriela Motroc sprach er darüber, warum die Effizienz von Binärcode so viel besser als die von Java-Objekten ist, weshalb er Hadoop hasst und welche Probleme Spark mit sich bringt.

„Application Server und Microservices sind auf jeden Fall ein Widerspruch“

Nächstes Jahr soll es endlich soweit sein: Java EE 8 wird aller Voraussicht nach das Licht der Welt erblicken. Neben Lambda-Expressions, HTTP 2.0 und Repeatable Annotations kommen weitere, dringend benötigte Features. Auf dem Java Enterprise Summit wird Trainer Arne Limburg (open knowledge GmbH) sich den unbekannten Funktionen von Java EE 7 widmen. Im Interview mit JAXenter spricht er über die kommende Version der Enterprise Edition, die Zukunft der Application Server und welche Neuerungen er sich für Java EE 9 wünschen würde.

Java.net und Kenai.com werden eingestellt

Die Webseiten Java.net und Kenai.com dienten Java-Entwicklern viele Jahre lang als Community- und Hosting-Sites für Projekte. Nun steht das Ende dieser Webseiten bevor: Oracle hat angekündigt, Java.net und Kenai.com bis zum 28. April 2017 einzustellen. Die Community diskutiert kontrovers, was dieser Schritt zu bedeuten hat.

Top 10 der Java-Geschichten im April

So wechselhaft wie das Wetter im April, so unterschiedlich sind auch die meistgeklickten News aus dem vergangenen Monat: Von JavaEE, zu JavaScript und Eclipse ist alles mit dabei. Aber der April ist eben nicht nur für sein wechselhaftes Wetter, sondern auch für den witzigsten Tag des Jahres bekannt – und der wurde auch auf JAXenter gefeiert…

Buchtipp: Java everywhere

Javas Philosophie des „einmal schreiben, überall betreiben“ trifft fraglos auf viele Bereiche zu – doch im Bereich der User Interfaces wird es schwierig.

Go for the Money: Einführung in das Money and Currency API

JSR 354 definiert nicht nur ein API, sondern auch ein mächtiges Service Provider Interface (SPI), das erlaubt, praktisch alle Funktionen den jeweiligen Bedürfnissen in einer Unternehmung anzupassen. Die Expertengruppe diskutierte über Monate hinweg teilweise sehr kontrovers diese Unabhängigkeit des API. Das heute vorliegende Design hat sich zwar erst in der Schlussphase des JSR durchgesetzt, es hat sich aber in der Praxis bewährt.

Rod Johnson: The JVM – The Enterprise and beyond [Keynote JAX 2016]

Rod Johnson, CEO von Atomist und Erfinder des Spring-Frameworks, gibt in seiner Keynote auf der JAX 2016 eine Bestandsaufnahme des Java-Ökosystems. Dabei sieht er das frühere Enterprise-Modell als nicht mehr zeitgemäß an – doch die gute Nachricht: Java hat sich als so anpassbar erwiesen, dass es auch für moderne Enterprise-Ansätze mehr als gut gerüstet ist.

IntelliJ IDEA 2016.1 verbessert Code-Assists für Java 8

Es ist ziemlich genau zwei Jahre her, seit Java 8 veröffentlicht wurde. Mittlerweile haben fast alle Frameworks und Plattformen ihre APIs vollständig auf die aktuellste Version der Programmiersprache eingestellt. IntelliJ IDEA und die gesamte Plattform dahinter sind mit Version 2016.1 auf Java 8 migriert, das hat auch die Programmierassistenz verbessert.

Neues zu Java 9, Jenkins 2.0 und npm – unsere Top-Themen der Woche

Ein Schock für alle Java-Entwickler: Der wahre Grund für die Verschiebung von Java 9 ist nun bekannt geworden. Das kommende Release hält einiges Neues bereit für Sie! Wir blicken in unseren Top-Themen der Woche außerdem auf zahlreiche neue Releases: Von Jenkins 2.0 über jHipster 3.0 und Git 2.8 – unsere Top-Themen der Woche.