Java

Grails 3.0 – Frühjahrsputz für das Webframework

Das Webframework Grails präsentiert sich nach einer gründlichen Überarbeitung seit Ende März in der dritten Major-Version als Grails 3.0. Mit Grails werden basierend auf der dynamisch typisierten Programmiersprache Groovy und einem sehr flexiblen Framework Webanwendungen entwickelt. Durch den Einsatz von zahlreichen Plug-ins können leicht weitere Features und Bausteine ergänzt werden. Das Framework Grails blickt bereits auf fast 10 Jahre aktive Weiterentwicklung, interessante Innovationen sowie Adaption von bewährten Konzepten aus anderen Webframeworks zurück.

Apache Lucene und Apache Solr 5.1 erschienen

Vor rund zwei Monaten erschien die neueste Hauptversion 5.0 der Java-Search-Engine Apache Lucene und des NoSQL-Servers Apache Solr. Nun steht mit Solr 5.1.0 eine erste Nebenversion zum Download bereit, die sich im Hinblick auf ihren Funktionsumfang nicht verstecken muss.

Java EE Summit 2015

Vom 24. bis 26. Juni 2015 präsentiert das Java Magazin in Kooperation mit der Entwickler Akademie den Java EE Summit 2015 in München. Das große Trainingsevent bietet Entwicklern und Softwarearchitekten insgesamt 14 Java-EE-Workshops mit den drei parallel laufenden Tracks – […]

Apache Hadoop 2.7.0 freigegeben

Mit Hadoop 2.7.0 ist eine neue Version des in Java geschriebenen Big-Data-Klassikers erschienen. Da die JDK 6-Unterstützung eingestellt wurde, benötigt das Framework als Laufzeitumgebung ab sofort JDK 7 oder höher.

jOOQ 3.6.0 mit SAP HANA-Unterstützung

Die Java-Softwarebibliothek jOOQ ist in der Version 3.6.0 erhältlich. Zentrale Neuerung des Updates ist die offizielle Unterstützung von SAP HANA (die insgesamt 18. Datenbank), welche Big Data und den SQL-Standard miteinander „versöhnt“ – in der kostenpflichtigen Enterprise Edition wohlgemerkt. Die Unterstützung entstand in Zusammenarbeit mit SAP und soll in zukünftigen Releases weiter ausgebaut werden.

Konvertierungen mithilfe von JPA Attribute Converters

Mit dem Java Persistence API verfügt die Java-Enterprise-Welt über eine weit verbreitete Spezifikation für die standardisierte Speicherung und den Zugriff auf Daten in einer Datenbank. Aber was ist, wenn die Standardpersistierung nicht ausreicht und eine spezielle Persistierung einer Eigenschaft erforderlich ist? Bis einschließlich JPA 2.0 war dies im Rahmen der Spezifikation nur schwierig zu erreichen und wurde durch die Einführung von Attribute Converters in JPA 2.1 stark vereinfacht.

Ohne Oracles neuesten Patch: Kritische Sicherheitslücken in Java-Anwendungen

Das neueste kritische Patch-Update zeigt eine massive Verwundbarkeit der JRE/JDK-Versionen auf, anhand derer Angreifer den Fernzugriff auf eine Java-Anwendung erlangen können, ohne dafür über einen Benutzernamen oder ein Passwort verfügen zu müssen. Dies betrifft sämtliche Java-Versionen, die nicht mit dem neuesten vierteljährlichen Patch aktualisiert wurden.

Befreiungsschlag: „Es zählt nur noch der Container und die Schnittstelle“

Docker etabliert sich immer stärker als Plattform für das Deployment und den Betrieb von verteilten Anwendungen, die immer öfter Cloud-Plattformen als Basis nutzen. Wie aber lassen sich Docker und die Cloud kombinieren? Anhand konkreter Beispiele wird sich Sascha Möllering in seinem Talk auf der DevOpsCon mit dieser Frage beschäftigen. Schon vorab gibt er im Interview einen Ausblick auf das Thema.

JPype 0.6.0 bringt Python3-Support

JPype hat zum Ziel, Python-Programmen den kompletten Zugriff auf alle Java-Klassenbibliotheken zu ermöglichen. Ab sofort steht das Projekt in der Version 0.6.0 zum Download bereit.

Orbit: Neues JVM-Framework aus der Spieleentwicklung

Die Entwicklungsabteilung des Spieleherstellers Electronic Arts, BioWare, hat mit Orbit ein Framework für JVM-Sprachen veröffentlicht. Das Projekt wird auf Github unter der BSD-Lizenz zur Verfügung gestellt. Mit Orbit soll die Entwicklung und Wartung von skalierbaren, verteilten Online Services erleichtert werden.