Java

Codename One 3.2 mit neuem GUI-Builder

Mithilfe von Codename One können native Mobile Apps für Android, iOS, BlackBerry und Windows Phone unter Verwendung des selben Java-Quellcodes entwickelt werden; im Falle der letztgenannten Plattformen übernehmen die Cloud-Build-Server von Codename One die dafür notwendige Übersetzungsarbeit. Seit kurzem liegt das Projekt in Version 3.2 vor.

Neue SPARC-M7-Systeme für bessere Performance

Die Mikroprozessorarchitektur SPARC gibt es schon etwas länger, Oracle hat nun eine rundum erneuerte SPARC-System-Familie angekündigt: Basierend auf dem 32-core, 256-thread SPARC M7-Mikroprozessor soll diese nicht nur für mehr Sicherheit, sondern auch eine deutlich verbesserte Performance sorgen.

JavaOne Tagebuch – Tag 1

Wie schon in den letzten Jahren, verteilen sich auch dieses Jahr die verschiedenen Veranstaltungen der JavaOne auf mehrere benachbarte Hotels. Auch wenn diese recht dicht beieinander liegen, kommen bei einer ungünstigen Auswahl an Sessions schnell 10km Fußmarsch am Tag zusammen. Also heißt es, entweder Laufschuhe an und die Health App meiner Apple Watch glücklich machen, oder mich alternativ vorher auf ein Themengebiet und somit auch auf ein Hotel festlegen. Ich habe mich für zweiteres entschieden und mir für heute – mit wenigen Ausnahmen – einige Sessions rund um das Thema „Enterprise Java“ auf die Agenda gelegt.

Ctrlflow krempelt Codesuche in Eclipse um

Das Darmstädter Startup Codetrails hat die Veröffentlichung von Ctrlflow (sprich „Controlflow“) bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um ein Plug-in für die Eclipse-IDE, das die Suche und Analyse von Code-Beispielen für Java-Entwickler neu definieren soll.

JavaOne Tagebuch – Tag 0

„Celebrating 20 years of Java“, dieses Motto wird mir in den kommenden Tagen wohl noch des Öfteren begegnen. Kein Wunder, denn ich bin live auf der JavaOne in San Francisco und werde von dort täglich einen kleinen „Stimmungsreport“ liefern.

JavaOne Keynotes online ansehen

Sie schaffen es nicht über den großen Teich zur JavaOne? Kein Problem! Das wichtigste können Sie sich online anschauen. Hier kommen die Livestreams, die sich Java-Entwickler auf jeden Fall ansehen sollten.

Beta Candidate für Kotlin 1.0 erhältlich

Nach einer über vier Jahre währenden Entwicklungszeit, die ingesamt 14 Meilensteine hervorbrachte, steht für die JVM-Sprache Kotlin aus dem Hause JetBrains nun ein erster Beta Candidate zur Verfügung – Version 1.0 der auf Java- und JavaScript-Plattformen abzielenden Programmiersprache rückt damit in greifbare Nähe.

Graphdatenbank Neo4j 2.3 erschienen, Abfragesprache Cypher wird Open Source

Neo Technology, Entwickler der Graphdatenbank Neo4j, hat die Verfügbarkeit der finalen Version von Neo4j 2.3 bekannt gegeben. Das neue Release soll Unternehmen in die Lage versetzen, maximalen Nutzen aus ihren vernetzten Informationen zu ziehen. Zudem ließ Neo Technology verlautbaren, dass die Abfragesprache Cypher unter dem Namen openCypher ab sofort als quelloffenes Projekt weiterentwickelt wird.

Microservices Summit 2015

Vom 9. bis 11. Dezember präsentiert JAXenter in Kooperation mit der Entwickler Akademie den brandneuen Microservices Summit in Berlin. Zehn der bekanntesten deutschsprachigen Microservices-Experten vermitteln in insgesamt 12 Power Workshops und einer Night Session aktuellstes Wissen rund um das Thema Microservices.

Java Enterprise Summit 2015

Vom 9. bis 11. Dezember präsentiert JAXenter den brandneuen Java Enterprise Summit in Berlin. Acht der bekanntesten deutschsprachigen Java-Enterprise-Experten vermitteln in 12 Power Workshops und einer Night Session tiefgehendes Praxiswissen rund um das Thema Java Enterprise.

Spring Data Neo4j 4.0 verfügbar

Spring Data Neo4j 4.0 kombiniert das Programmiermodell von Spring mit der in Java implementierten Open-Source-Graphdatenbank Neo4j. Wie Neo Technology, Entwickler von Neo4j, im Rahmen ihrer Veröffentlichung verlauten ließ, unterstützt die von Grund auf neu entwickelte Version die nächste Generation von Neo4j-Deployments.

Scala IDE 4.2 bringt erweiterten Refaktorisierungs-Support

Die Entwicklung der Eclipse-basierten Scala IDE schreitet voran: Kürzlich hat das Entwicklerteam die Veröffentlichung von Version 4.2 bekannt gegeben. Neben Bugfixes bringt das Release einen erweiterten Refaktorisierungs-Support, neue Features wie den Async Debuger und eine Überarbeitung der Auto Edits mit sich. Außerdem unterstützt die neue Version den 2. Meilenstein von Scala 2.12.

Ein neuer Java Champion ist gekürt: Wer ist es?

Der Club der Java Champions darf ein neues Mitglied begrüßen: Den Entwickler Edson Yanaga. Er attestiert sich selbst eine Leidenschaft für schwierige Projekte und bezeichnet seinen Job als Lebensaufgabe. Wir richten den Scheinwerfer auf den Neuzugang im exklusiven Club der Java Champions.

Akka 2.4.0 mit verbessertem Akka Persistence-Modul

Akka verspricht die Entwicklung nebenläufiger, verteilter und fehlertoleranter Anwendungen auf der JVM. Aktuell liegt das quelloffene Aktoren-Framework in einer neuen Nebenversion vor: Akka 2.4.0 bringt zahlreiche Änderungen des Moduls Akka Persistence mit sich und ist binär abwärtskompatibel zu Akka 2.3.x.