Java

Kotlin 1.4: Diese Features sind für 2020 geplant

Zwar soll Kotlin 1.4 erst im Frühjahr 2020 erscheinen, doch im Zuge der KotlinConf wurden neben ersten Highlights auch strategische Pläne der Programmiersprache bekanntgeben. Wir haben uns die wichtigsten Neuerungen und Ziele der kommenden Version einmal genauer angesehen.

Java Magazin 1.20 erschienen: GraalVM und die Jagd nach der Performance

Abenteuer, oder Âventiure, wie es im Mittelhochdeutschen noch hieß, sind die Grundlage für viele Geschichten und Sagen: Von höfischen Dichtungen, die von Artus und den Rittern der Tafelrunde erzählen, über die Helden aus Jules Vernes Romanen bis hin zu modernen Vertretern auf der Leinwand und in Videospielern wie Lara Croft oder Indiana Jones. Ikonisch dabei sind Gefahren, die überstanden werden müssen, und Schätze, die es zu bergen gilt. Der Grundtenor ist also die Spannung.

Einstieg in Quarkus, Spring Boot 2 & Docker – Top 10 der beliebtesten Themen im November

Weihnachten ist nicht mehr weit, doch bevor uns der ganze Trubel erreicht, gönnen wir uns eine kleine Verschnaufpause! Was käme hierfür gelegener als gute Lektüre. Lektüre in digitaler Form gab es auf JAXenter auch im Monat November reichlich: Ein Einführungsartikel in Quarkus erfreute sich großer Beliebtheit. Ebenso traf eine News über den Kauf von Docker-Enterprise durch Mirantis und ein Artikel zu CI/CD-Systemen für Kubernetes den Nerv zahlreicher Leser. Doch wer schafft es ganz oben aufs Treppchen?

EnterpriseTales: Micro Frontend Frameworks

Spotify, Zalando, DAZN: Alle tun es. Micro Frontends sind in der Industrie etabliert. Mittlerweile gibt es verschiedene Frameworks, die bei der Umsetzung dieses architektonischen Ansatzes für Web-Frontends verwendet werden können.

Deep Learning: Training von TensorFlow-Modellen mit JVM-Sprachen

Zwar gibt es mit Frameworks wie DL4J mächtige und umfangreiche Machine-Learning-Lösungen für die JVM, dennoch kann es in der Praxis vorkommen, dass der Einsatz von TensorFlow notwendig wird. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn es einen bestimmten Algorithmus nur in einer TensorFlow-Implementierung gibt und der Portierungsaufwand in ein anderes Framework zu hoch ist. Zwar interagiert man mit TensorFlow über ein Python API, die zugrunde liegende Engine jedoch ist in C++ geschrieben. Mit Hilfe der TensorFlow-Java-Wrapper-Bibliothek kann man deshalb sowohl Training als auch Inferenz von TensorFlow-Modellen aus der JVM heraus betreiben, ohne auf Python angewiesen zu sein. So können bestehende Schnittstellen, Datenquellen und Infrastruktur mit TensorFlow integriert werden, ohne die JVM zu verlassen.

Java 14: Bereits 14 JEPs für die neue JDK-Version vorgesehen

Mit Java 14 ist die dritte Version seit dem letzten Release mit Long-Term-Support in Arbeit. Java 12 und Java 13 wurden bzw. werden mit einer recht überschaubaren Anzahl an neuen Features ausgeliefert, für Java 14 wird sich dieses Schema aller Voraussicht nach ein wenig ändern. Trotz der neuen Veröffentlichungskadenz sind bereits 14 JEPs auf dem Weg ins JDK, unter anderem eine überarbeitete Version der Text Blocks und das Pattern Matching für instanceof.

GraalVM 19.3, Java Value Types & Kotlin 1.3.6 – Unsere Top-Themen der Woche

In knapp vier Wochen ist Weihnachten, doch eine schöne Bescherung gab es schon vergangene Woche auf JAXenter: GraalVM 19.3 ist erschienen und bringt Support für JDK 11. Ein Video zur Einführung von Java Value Types sorgte für Aufsehen und der Java-API Streit zwischen Google und Oracle geht in die nächste Runde – nun soll es der Supreme Court richten. Wir haben die spannendsten Beiträge der vergangenen Woche für Euch zusammengefasst.

GraalVM 19.3 bringt Support für JDK 11

Fast sehnsüchtig wurde dieses Release von der Java-Community erwartet, nun ist es da: GraalVM 19.3. Es ist das erste Long-Term-Support-Release (LTS) und hat einige Features im Gepäck. Neben dem JDK 11-Support bringt die neue Version einige Verbesserungen im Tooling sowie Unterstützung für Python, Ruby, JavaScript, R und LLVM.

Java Value Types: Eine Einführung

Java Value Types sind neu, derzeit nicht vorhanden und dennoch Merkmale der Java-Sprache und der JVM, die im Projekt Walhalla entwickelt werden. Was es mit den Java Value Types auf sich hat und warum sie von großer Bedeutung sind, expliziert Peter Verhas in seiner Session auf der JAX 2019.

Einführung in Quarkus, Gradle 6.0 & Verkauf von Docker Enterprise – Unsere Top-Themen der Woche

Ein Wal, ein Elefant & ein neuer JEP – in der vergangenen Woche ging es auf JAXenter wieder hoch her! Das Unternehmen Docker, Inc. hat die Enterprise-Sparte inklusive des 300-köpfigen Teams und der 750 Kunden an das Cloud-Unternehmen Mirantis verkauft. Das Build Tool Gradle hat Version 6.0 erreicht und mit JEP 369 wird GitHub die Hosting-Plattform für Java.

JEP 369: GitHub wird designierte Hosting-Plattform für Java

Im Sommer 2018 erblickte Projekt Skara das Licht der Welt. Die Aufgabe: Alternativen für Mercurial als Javas Versionskontrollsystem (VCS) finden. Das Ergebnis ließ nicht lange auf sich warten und hieß (natürlich) Git. Der nächste Schritt, nämlich die passende Hosting-Plattform für die Repositories zu wählen, ist Bestandteil von JEP 369. Der Name der Plattform ist wenig überraschend…

Classloading in Action

Classloader sind ein großartiges Stück Technologie in Java. Aber wie funktionieren sie eigentlich genau? Und wann setzt man sie am besten ein? Diese und weitere Fragen beantwortet Felix Becker in seiner Session auf der JAX 2019.