Java EE

Migration von WebLogic nach WildFly

Einer unserer Kunden betreibt eine Reihe von Enterprise-Anwendungen, die vor knapp 15 Jahren entstanden sind. So positiv die Tatsache ist, dass die Anwendungen ihren Zweck immer noch gut erfüllen, so ist damit aber auch ein Problem verbunden: Die Anwendungen sind technisch auf dem Stand von damals. Sie nutzen J2EE 1.4 und laufen auf einem BEA WebLogic 8. Für diesen – damals topaktuellen – Server und die Laufzeitumgebung Java 1.4 gibt es keinen Support mehr. Die Unternehmensstrategie zeigt klar auf Java 7+ und JBoss bzw. WildFly als Application Server. Womit sich die Frage stellt: Sind solche technisch in die Jahre gekommene Anwendungen überhaupt migrierbar und kann man dabei auch noch einen Application-Server-Wechsel wagen?

Die Hitliste der Legacy-Sünden

Jeder kennt Systeme mit schlechter Codequalität und Architektur – und die sind schwer änderbar. Aber andere Faktoren sind oft noch viel wichtiger. Was ist mit Tests? Oder dem Releaseprozess?

Erste Referenzimplementierung für CDI 2.0: Weld 3.0.0 Alpha 12

Weld ist eine Implementierung der erstmals im Dezember 2009 vorgelegten Spezifikation für Contexts and Dependency Injection (CDI). Die mittlerweile 12. Alpha-Version von Weld 3.0.0 ist den Entwicklern zufolge der bislang wichtigste Meilenstein auf dem Weg zum finalen Release: Sie stellt eine Referenzimplementierung des Spezifikationsentwurfs Contexts and Dependency Injection for Java 2.0 (EDR1) dar.

Operation am offenen Herzen: JEE-7-Migration im laufenden Betrieb

Wie kann die Umstellung einer hochverfügbaren Live-Plattform mit mehr als 100 Application-Servern von JEE 6 auf JEE 7 ohne Ausfallzeiten gelingen? Und wie wird Continuous Delivery während der gesamten Projektlaufzeit unterstützt, wenn 70 Entwickler gleichzeitig Änderungen an der Codebasis durchführen? Basierend auf einem Projekt bei GameDuell beschreibt dieser Praxisbericht die technischen Maßnahmen und Anpassungen des Build- und Release-Prozesses, um die gestellten Anforderungen zu erfüllen und die Migration von 300 Maven-Modulen erfolgreich abzuschließen.

Wie man ein zentralisiertes REST API Exception Handling mit BeanValidation kombiniert

In dieser dreiteiligen Artikelserie soll eine Lösung vorgestellt werden, wie man ein zentralisiertes Exception Handling für eine REST API aufbauen und dieses zusätzlich mit BeanValidation koppeln bzw. ergänzen kann. Dazu sollen ausschließlich Java-EE-7-Standards (JAX-RS, JAXB für die Serialisierung in XML oder JSON, usw.) verwendet werden, weswegen keinerlei zusätzliche Libraries erforderlich sind.

Zwischen Legacy und Zukunft: Not you father’s Java EE

Deutschland ist Java-EE-Land. Das bestätigen uns immer wieder Entwickler, die überwiegend im US-amerikanischen Markt oder auch in Großbritannien unterwegs sind. Dort haben sich, seit der großen Java-EE-Komplexitätskrise vor dem Erscheinen von Java EE 6 (im Jahre 2009), die meisten in Richtung alternativer Frameworks, vorwiegend Spring, orientiert. Und sind dort auch geblieben.

Early Draft für CDI 2.0 verfügbar

Seit fast einem Jahr befindet sich CDI 2.0, die nächste wichtige Iteration des Standards für Dependency Injection in Java, unter dem JSR Nummer 365 im Java Community Process. Nun hat die Expertentruppe um die Spec Leads Antoine Sabot-Durand und Pete Muir (beide Red Hat) der Community ein frühes Entwurfspapier zur Betrachtung freigegeben.

Red Hat kann auch Microservices – Wildfly Swarm

Microservices sind aktuell einer der Trends in der Softwarearchitektur. Natürlich sollte man mit solchen Buzzwords und Hype-Themen vorsichtig sein. Allerdings gibt es bereits einige Branchen-Größen (z. B. Netflix), die diesen Architekturstil produktiv einsetzen. Zudem ist mittlerweile auch eine Vielzahl von Bibliotheken im Microservices-Umfeld entstanden.

Asynchrone Message Listener in JMS 2.1: Die Meinung der Community ist gefragt

Der Java Message Service (JMS) ist ein wichtiger Bestandteil von Java EE, da er auf eine zuverlässige asynchrone Kommunikation zwischen den Komponenten verteilter Anwendungen abzielt. Zusammen mit einigen anderen Java Specification Requests (JSRs) aus Java EE 7 kann sich JMS 2.0 dem Wohlwollen der Community erfreuen. Einige Ausbesserungen, die sich das Team rund um den Projektverantwortlichen Nigel Deakin vorgenommen hat, fanden jedoch keinen Eingang in die aktuelle Version. Nun ist die Meinung der Community in Bezug auf JMS 2.1 gefragt.

Java EE oder Spring? Weder noch!

Die in der Java-Community erst vor kurzem wieder einmal aufgeflammte Diskussion „Spring versus Java EE“ geht in eine neue Runde. Oder vielleicht besser gesagt: Darüber hinaus. Denn wie Lukas Eder auf dem jOOQ-Blog klar stellt, ist das Problem aus seiner Sicht die Schwäche des (de facto) existierenden Java EE-Standards sowie die zur Zeit nicht existente Alernative zu Spring und Java EE.