Java 9

Buchtipp: Java 9 – Die Neuerungen

Michael Inden hat sich mit dem Buch „Java 9 – Die Neuerungen“ zum Ziel gesetzt, einen fundierten Einstieg in die Neuerungen von Java 9 zu geben. Es richtet sich an Softwareentwickler und -architekten, die bereits Erfahrung mit Java und insbesondere mit der Version 8 haben. Außerdem soll das Buch das Tooling mit den gängigsten IDEs und den Build-Systemen Gradle und Maven erläutern und so die Brücke zum Praxisalltag schlagen.

JShell in Java 9: So klappt es mit RDD in Java

Wer kennt es nicht: Man hat eine schöne neue Bibliothek gefunden, die alle Probleme löst. Doch die Dokumentation lässt viele Fragen offen, wie sie benutzt wird. Mit Java 9 hält endlich eine REPL namens JShell Einzug ins Java-Universum. In seiner Session von der W-JAX 2017 zeigt Thorsten Ludwig, Softwareentwickler bei der inovex GmbH, was JShell kann und wie es an vielen Stellen den Alltag als Java-Entwickler verbessern kann.

„Project Jigsaw hat den Weg für Java 11 und das Aufräumen mit Altlasten geebnet“

In der Java-Welt hat sich in den vergangenen Monaten ziemlich viel getan. Im Interview von der JAX 2018 rekapituliert Michael Inden, Teamleiter Softwareentwicklung und Leiter DMI Academy bei Direct Mail Informatics, die Änderungen bzw. Ereignisse rund um Java 9 und Java 10. Zudem wirft einen Blick auf das für September geplante Java 11 und bespricht die generelle Zukunft der Technologie.

Project Jigsaw in der Praxis: Das Modulsystem für die Java-Plattform

Das Oracle JDK 9 enthielt mehr als neunzig technische Merkmale, der Schwerpunkt lag allerdings bei der Plattformmodularisierung von Java (Projekt Jigsaw). Obwohl mittlerweile Java 10 erschienen ist, wird die Modularisierung in Java Entwickler auch in Zukunft beschäftigen. In seiner Session von der W-JAX 2017 zeigt Wolfgang Weigend, Sen. Leitender Systemberater bei Oracle, anhand von Demobeispielen die Erstellung einer individuellen Java Runtime mit Anwendung unter Nutzung der JDK-9-Werkzeuge (inbesondere mit jlink).

Wie es bei EE4J / Java EE weitergeht, Bootstrap 4 & GraphQL vs. REST – unsere Top-Themen der Woche

Es geht heiß her in der Enterprise-Welt: wöchentlich trudeln neue Informationen zum Status Quo des Umzugs von Java EE zur Eclipse Foundation ein. Im JavaScript-Universum gibt es eine neue Version des Frameworks Bootstrap und im Interview beantwortet Christian Schwendtner die Frage, ob GraphQL ein vollwertiger Ersatz für REST-Services sein kann. Das alles und mehr in unserem Wochenrückblick.

Extreme Java: String-Komprimierung in Java 9

Im dritten Teil der Reihe Extreme Java geht Dr. Heinz Kabutz auf die neue String-Komprimierung in Java 9 ein. In Java 6 wurde die Funktion eingeführt, ASCII-Zeichen mithilfe von byte[] statt char[] zu speichern. Dieses Feature wurde in Java 7 abgeschafft, kommt nun aber mit Version 9 wieder zurück. Allerdings ist diesmal eine Compaction-Funktion von vornherein verfügbar und byte[] wird immer verwendet.

Java 9 – eine Einführung: Deprecation diverser Typen und Methoden

Das kürzlich erschienene Java 9 besteht aus mehr als nur Modulen und dem Projekt Jigsaw. Über 90 sogenannte JEPs (JDK Enhancement Proposals) sind Teil von Version 9 des Java Development Kits. Im elften Teil seiner Serie zu Java 9 stellt Michael Inden, Oracle-zertifizierter Java-Entwickler, die mit JDK 9 als „@deprecated“ gekennzeichneten Typen und Methoden vor.

Top 10 der JAXenter-Artikel 2017

In der Java-Welt ging es 2017 ziemlich rund: Dabei standen nicht nur die Veröffentlichungen von Java 9, Java EE 8 und Spring 5 standen auf dem Programm. Auch Themen wie der Umzug von Java EE zur Eclipse Foundation und die Planung neuer Release-Zyklen von Java wurden in der Community heiß diskutiert. Hier auf JAXenter waren zudem Spring Boot, Angular, das Maschinelle Lernen und diverse Blockchain-Technologien vielbeachtete Interessensgebiete. Dies sind die meistgeklickten Artikel des letzten Jahres.

Java 9 – eine Einführung: JEP 285 – Support für Spin-Wait-Loops

Das kürzlich erschienene Java 9 besteht aus mehr als nur Modulen und dem Projekt Jigsaw. Über 90 sogenannte JEPs (JDK Enhancement Proposals) sind Teil von Version 9 des Java Development Kits. Im zehnten Teil seiner Serie zu Java 9 stellt Michael Inden, Oracle-zertifizierter Java-Entwickler, die mit JDK 9 eingeführte Unterstützung von Spin-Wait-Loops vor, die im JEP 285 zusammengefasst ist.

Java 9 – eine Einführung: JEP 262 – Unterstützung von TIFF-Grafiken

Das kürzlich erschienene Java 9 besteht aus mehr als nur Modulen und dem Projekt Jigsaw. Über 90 sogenannte JEPs (JDK Enhancement Proposals) sind Teil von Version 9 des Java Development Kits. Im neunten Teil seiner Serie zu Java 9 stellt Michael Inden, Oracle-zertifizierter Java-Entwickler, die mit JDK 9 eingeführte Unterstützung von TIFF-Grafiken vor, die im JEP 262 zusammengefasst ist.

JEP 227 & JEP 267: Erweiterungen im Unicode-Support

Das kürzlich erschienene Java 9 besteht aus mehr als nur Modulen und dem Projekt Jigsaw. Über 90 sogenannte JEPs (JDK Enhancement Proposals) sind Teil von Version 9 des Java Development Kits. Im achten Teil seiner Serie zu Java 9 stellt Michael Inden, Oracle-zertifizierter Java-Entwickler, die mit JDK 9 eingeführten Erweiterungen im Unicode-Support vor, die in den JEPs 227 und 267 zusammengefasst sind.

Java 9 – eine Einführung: So funktioniert der Taskbar-Support

Das kürzlich erschienene Java 9 besteht aus mehr als nur Modulen und dem Projekt Jigsaw. Über 90 sogenannte JEPs (JDK Enhancement Proposals) sind Teil von Version 9 des Java Development Kits. Im siebten Teil seiner Serie zu Java 9 stellt Michael Inden, Oracle-zertifizierter Java-Entwickler, den Taskbar-Support vor, der nicht Teil eines JEPs ist.