Java

Copyright oder Fair Use bei der API-Nutzung? – So haben Sie abgestimmt!

Der Java-API-Krieg zwischen Google und Oracle hat sich mittlerweile zu einem Präzedenzfall entwickelt, der die Community schwer in Atem hält. Während Oracle behauptet, Google hätte seine Technologie „gestohlen“ und gegen das Urheberrecht verstoßen, kämpft Google für „offene Innovation“ und Faire Use. Wir wollten genauer wissen, was die Community darüber denkt und haben Sie gefragt, ob APIs vom Urheberrecht geschützt oder free-to-use sein sollten. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis!

GraalVM: Oracles vielsprachige Virtual Machine im Java-Ökosystem

Die GraalVM ist eine universelle Virtuelle Maschine (VM) für Anwendungen, die in den JVM-basierten Programmiersprachen Java, Scala, Kotlin, den dynamischen Sprachen JavaScript, R, Ruby, Python und LLVM-basierten Sprachen C/C++ geschrieben wurden. Sie ermöglicht die Sprachinteroperabilität in einer gemeinsamen Laufzeitumgebung und kann eigenständig oder im Kontext von OpenJDK, Node.js sowie der Oracle-Datenbank betrieben werden. Die GraalVM kann wahlweise als Open Source Community Edition (CE) oder als Enterprise Edition (EE) mit OTN-Lizenz verwendet werden.

Java-Trends 2020, Spring Boot & Groovy 3.0 – Unsere Top-Themen der Woche

Valentienstag, die Oscars und der internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft: In der vergangenen Woche war mal wieder einiges los! Anlässlich des Ehrentags von Frauen in der Wissenschaft haben wir einige inspirierende Weisheiten unserer Women in Tech herausgesucht. In der Werbepause der Oscars präsentierte Samsung seine Galaxy S20-Reihe und das Galaxy Z Flip – wir präsentieren die wichtigsten Features in unserem Planet Android. Und anlässlich des Valentienstages haben wir ein paar Geschenkideen passend für Entwickler vorgestellt.

LEGO-Kasten für Softwareentwickler

Wir schreiben das Jahr 2000. Unsere Branche hat den Millennium-Bug überlebt. Ein Smartphone kann auch die Uhrzeit anzeigen. Java ist eine Sprache ohne Generics, Lambdas oder Typinferenz. Die Bereitstellung von EAR-Dateien dauert ewig. EAR-Dateien? Genau, das Spring Framework ist nämlich noch Jahre von der Markteinführung entfernt. Richtige Programmierer verwenden RMI und CORBA.

Java 14, Docker Desktop 2.2 & Kubernetes Operator – Unsere Top-Themen der Woche

Die letzte Woche verging wie im Flug – kein Wunder bei so viel spannenden Themen! Zum einen bot unser Monatsrückblick eine schöne Zusammenfassung der beliebtesten Themen im Januar. Zum anderen ist Docker Desktop 2.2 erschienen und auch eine neue Ausgabe der Golumne erfreute sich großer Beliebtheit. Welche Themen der vergangenen Woche für Euch sonst noch interessant waren, erfahrt ihr in unserem Wochenrückblick.

Java 14: Das JDK ist in der Release-Candidate-Phase

Mit Java 14 ist die dritte Version seit dem letzten Release mit Long-Term-Support in Arbeit. Java 12 und Java 13 wurden bzw. werden mit einer recht überschaubaren Anzahl an neuen Features ausgeliefert, für Java 14 wird sich dieses Schema aller Voraussicht nach ein wenig ändern. Trotz der neuen Veröffentlichungskadenz sind insgesamt 16 JEPs auf dem Weg ins JDK, unter anderem eine überarbeitete Version der Text Blocks und das Pattern Matching für instanceof. Nun hat die Release-Candidate-Phase begonnen.

SQL vs. NoSQL, ein Fazit zu Microservices & ein Programmiersprachen-Ranking – Top 10 der beliebtesten Themen im Januar

Mit Schnee konnte der Winter dieses Jahr in weiten Teilen des Landes – bisher zumindest – nicht aufwarten. Dennoch war das Wetter über die Feiertage recht kühl. Cool waren auch die Themen des Januars und so vielseitig wie die Eiskristalle, die es als Trostpreis für den ausgebliebenen Schnee dann durchaus auf mancher Scheibe gab: Von Freelancer-Trends über Retrospektiven, Microservices und den Streit um Java-APIs war viel los. Doch die Krone im Januar trägt ein wenig überraschender Gewinner. It’s cool, man!

JEP 371: Hidden Classes – Versteckte Klassen in Java

Das Java-Jahr startet mit einem neuen Java Enhancement Proposal (JEP). Mit JEP 371 wird die Einführung „versteckter Klassen“ vorgeschlagen, die die Arbeit mit Frameworks verbessern sollen. In einer der kommenden Versionen der Programmiersprache könnten so dynamisch erstellte Klassen stellenweise durch versteckte Klassen ersetzt werden.

Dynamic Proxies in Java: Design Patterns

Wir schreiben das Jahr 2000. Unsere Branche hat den Millennium-Bug überlebt. Ein Smartphone kann auch die Uhrzeit anzeigen. Java ist eine Sprache ohne Generics, Lambdas oder Typinferenz. Die Bereitstellung von EAR-Dateien dauert ewig. EAR-Dateien? Genau, das Spring Framework ist nämlich noch Jahre von der Markteinführung entfernt. Richtige Programmierer verwenden RMI und CORBA.