Jakarta EE

Jakarta EE, GraalVM 19 und Microservices – Unsere Top-Themen der Woche

Die letzte Woche verging wie im Flug – kein Wunder bei so viel spannden Themen! Zum einen wird der Namespace javax für Jaktara EE nun doch nicht verfügbar sein. Wir haben nachgefragt, wie es mit Jakarta EE nun weitergeht. Zum anderen ist GraalVM 19 produktionsreif und in zwei verschiedenen Editionen verfügbar. Außerdem war Tag des Freelancers und wir haben Gehalt, Trends und Berufchancen genauer unter die Lupe genommen.

Jakarta EE Developer Survey 2019: Java 8 macht das Rennen!

Jakarta EE gilt als die Zukunft von Cloud-native Java. Doch wohin geht die Reise von Jakarta EE eigentlich? Welche Java(-EE)-Version ist am gefragtesten? Und was sind die größten Trends im Bereich der Java-Programmierung? Antworten auf diese und weitere Fragen gaben rund 1.800 Entwickler aus aller Welt. Wir haben uns die Ergebnisse, der von der Eclipse Foundation in Auftrag gegebenen Umfrage, einmal genauer angesehen.

Jakarta EE nach dem javax-Desaster – Kommt nun der Big Bang?

Die Zukunft von Jakarta EE wird aller Voraussicht nach ohne den Namespace javax stattfinden – zumindest, wenn es um die Weiterentwicklung der entsprechenden APIs geht. Diese Information traf die Community rund um Enterprise Java in der JAX-Woche wie ein Paukenschlag. Wie geht es nun weiter mit Jakarta EE? Auf welche Weise wird der Namespace ersetzt? Es gab viel zu besprechen. Tanja Obradovic, Jakarta EE Program Manager bei der Eclipse Foundation, stand uns Rede und Antwort.

Die JAX 2019, GraalVM und Copyright-Zoff rund um Jakarta EE & javax – Unsere Top-Themen der Woche

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen der JAX 2019. Wir führten Interviews mit Speakern, berichteten über die Eröffnungskeynote und haben die wichtigsten Take Aways zusammengefasst – alles drehte sich dabei um die neuesten Trends der Java-Welt und darüber hinaus. Aber auch unsere JDK-Steckbriefe, eine Einführung in die GraalVM und das Copyright-Drama um javax zählen zu den beliebtesten Themen der letzten Woche.

Eclipse MicroProfile 2.2: Updates für Fault Tolerance, OpenAPI, OpenTracing und den Rest Client

Die Arbeit an der von vielen als „Innovationsschmiede“ für Jakarta EE angesehenen Spezifikationssammlung geht weiter: Version 2.2 von MicroProfile enthält keine neuen Specs, hat aber Updates für die Fault Tolerance, OpenAPI, OpenTracing und Rest Client APIs im Gepäck. Wir haben uns angesehen, was es Neues im Bereich der Enterprise Java Microservices gibt.

Coming Soon: Project Helidon 1.0

Oracles neues Open Source Java Framework für das Erstellen von Java Microservices in Cloud-Umgebungen, Project Helidon, steht kurz vor dem ersten Major Release. Mit Version 0.11.0 wurde ein umfangreiches Refactoring der APIs vorgenommen, mit dem die kommende Veröffentlichung von Helidon vorbereitet wird.

Proposal, Prüfung & Prozesse: Warum dauert der Umzug von Jakarta EE so lange?

Der Tod von Java EE ist schon häufig prophezeit worden. Doch dann kam alles anders und es passierte, was wohl niemand für möglich gehalten hat. Oracle kündigte an, Java EE an die Eclipse Foundation zu übergeben. Der eigentliche Transfer wurde Ende 2017 eingeleitet, also vor über einem Jahr. Grund genug einmal genauer zu betrachten, was seit Beginn der Übergabe passiert ist und wie die Inkubationsphase bei der Eclipse Foundation im Detail abläuft.

Enterprise Tales: OpenAPI und Enterprise Java

Nachdem wir uns in der Kolumne der Oktober-Ausgabe dem OpenTracing-Standard gewidmet haben, wollen wir uns jetzt die OpenAPI-Spezifikation und deren Integration in das MicroProfile näher anschauen. Wie immer geht es dabei nicht nur darum, welche technischen Möglichkeiten der Standard liefert. Vielmehr wollen wir die Praxistauglichkeit der Spezifikation und die möglichen Anwendungsszenarien kritisch beleuchten und die verschiedenen Alternativen gegeneinander abwägen.

Jakarta EE im Klartext: „In einer perfekten Welt könnten sich mehrere Microservices eine gemeinsame SSO-Lösung teilen“

Na, auch ein wenig den Anschluss in Sachen Jakarta EE verloren? Das macht nichts. In unserer Interview-Reihe sprechen Experten der Enterprise-Java-Szene Klartext darüber, was sich im Laufe der letzten Wochen und Monate verändert hat und in welche Richtung sich Jakarta EE entwickelt. Zentrales Thema ist dabei unter anderem, wie Jakarta EE zum neuen Zuhause für Cloud-native Java werden soll. Unser heutiger Gast ist Werner Keil, Java-EE-Experte und Agile Coach. Ab geht die Reise ins Jakarta-EE-Universum!