IoT

HiveMQ 4.4 veröffentlicht: Bridge Extension erlaubt Verbindung zwischen Brokern

Ein neues Minor Release von HiveMQ wurde veröffentlicht. Version 4.4. enthält einige spannende, neue Features. Durch sie wird einerseits das Arbeiten mit einzelnen Brokern erleichtert. Andererseits wird die Kommunikation von mehreren Brokern untereinander ermöglicht. Um die Planbarkeit für Kunden zu erhöhen, gibt es außerdem einen neuen Release-Zyklus für alle HiveQM-Produkte.

Internet of Things: Erste Schritte mit dem PIC16F84A

Die Firma Microchip hat mit den PIC-Mikrocontrollern eine ganze Familie von leistungsfähigen Bausteinen entwickelt. In diesem Artikel sehen wir uns den PIC16F84A etwas genauer an. Wir schreiben ein einfaches Testprogramm in C und bringen es in den PIC-Controller. Als Entwicklungsumgebung verwenden wir die MPLAB X IDE.

Okay Google, hier spricht die Himbeere

Sprachassistenten sind heutzutage in aller Munde und werden immer beliebter. Die stylischen kleinen Geräte sind mittlerweile ein ständiger Begleiter im Alltag geworden. Leider sind sie nicht gerade billig. Daher sehen wir uns in diesem Artikel an, wie wir mit einem Raspberry Pi und einigen zusätzlichen Teilen einen eigenen Google Home aufbauen können. Damit es nicht zu theoretisch wird, verwenden wir den Raspberry Google Home, um einen Lüfter zu aktivieren, der uns an heißen Sommertagen ein wenig Abkühlung bringt.

Cloud, mobile Architecture und IoT – Unsere Themen der Woche

Der Winter soll diese Woche wieder zurückkehren. Ein guter Zeitpunkt, sich an die letzte, sonnige Woche zu erinnern, die uns mit vielen schönen Artikeln erfreute. Etwa ebenso wie die vielen warmen Sonnenstunden erfreute uns das Thema Effizienz in der Cloud-Entwicklung durch Open-Source-Tools. Um uns genug Schatten zu spenden, haben wir und mit Device Shadowing im IoT am Beispiel von Amazon beschäftigt. Wer bei diesem guten Wetter an Shopping dachte, konnte sich die Ratschläge unserer Experten zu Mobile Enterprise Computing zu Gemüte führen. Unsere Top-Themen der Woche.

Spaß mit Spaßbremsen: Programmieren mit dem TI-84

Grafische Taschenrechner kommen normalerweise nicht aus freien Stücken ins Leben des Entwicklers – wer kein Examen zu bestehen hat, bleibt bei CAS und App. Dass die kleinen Rechner programmierbar sind, erkennt man erst auf den zweiten Blick. Wir schauen uns an, was mit einem TI-84 so alles möglich ist.

Security im Internet of Things: „Es gibt keinen besseren Weg, als immer wieder zu testen“

Mittlerweile gibt es in fast jedem Haushalt miteinander vernetzte Geräte und die Quote steigt rasant an. Zeit, sich über die Sicherheit im Internet of Things Gedanken zu machen. Wir haben Christoph Engelbert, Co-Founder von clevabit, dazu befragt, welche Maßnahmen man ergreifen sollte, um ein solides Grundgerüst im Security-Bereich aufstellen zu können. Im Interview sprach er zudem darüber, ob man das Thema Gefahrenprävention besser direkt in der Hardware oder doch eher auf Softwareseite angehen sollte.

Projekt OpenTitan: Die Open Source Root of Trust für das Internet of Things

„Sicherheit geht vor!“ Mit diesem Spruch sind bereits unzählige Kampagnen in der Weltgeschichte und auch in der IT-Branche betitelt worden. Doch wo genau fängt Sicherheit an, wenn es etwa um IoT-Systeme geht? In der Software? Oder vielleicht doch schon ein wenig früher, also in den Geräten selbst? Wir sprachen mit Claus Dietze, Senior Director Strategic Global Standardization bei G+D Mobile Security, dessen Firma gemeinsam mit den Unternehmen Google und lowRISC am Projekt OpenTitan arbeitet über genau diese Frage. Im Interview stellt er das Projekt vor und erklärt, was man unter „Root of Trust“ versteht sowie welchen Einfluss OpenTitan auf die Sicherheit zukünftiger Chips haben wird.

Smoke Testing von MQTT-Anwendungen mit MQTT CLI

Bereits heute kommunizieren Millionen von Endgeräten im Internet of Things über das MQTT-Protokoll miteinander. Die Prognosen, wie viele es in den kommenden Jahren sein werden, überschlagen sich immer wieder. Gegenüber diesem prognostizierten rasanten Wachstum erweist sich die Entwicklung neuer Geräte jedoch oft als langsam. Das kann häufig die Entwicklung weiterer Anwendungen blockieren, die die Daten der Geräte verarbeiten sollen. Um diese Engpässe zu überbrücken, kann das Tool MQTT CLI verwendet werden. Das Kommandozeilenwerkzeug simuliert schnell und einfach Endgeräte und kann so für erste Tests von MQTT-Anwendungen verwendet werden.

Smoke Testing: MQTT-Anwendungen mit dem MQTT CLI testen

Bereits heute kommunizieren Millionen von Endgeräten im Internet of Things über das MQTT-Protokoll miteinander. Die Prognosen, wie viele es in den kommenden Jahren sein werden, überschlagen sich immer wieder. Gegenüber diesem prognostizierten rasanten Wachstum erweist sich die Entwicklung neuer Geräte jedoch oft als langsam. Das kann häufig die Entwicklung weiterer Anwendungen blockieren, die die Daten der Geräte verarbeiten sollen. Um diese Engpässe zu überbrücken, kann das Tool MQTT CLI verwendet werden. Das Kommandozeilenwerkzeug simuliert schnell und einfach Endgeräte und kann so für erste Tests von MQTT-Anwendungen verwendet werden.

Staging in Kubernetes, Pair Programming & Programmiersprachen – Unsere Top-Themen der Woche

Der Oktober zeigt sich von seiner besten Seite: Bunte Farben, warmes Wetter und Top-Themen. Ein Artikel über das Erstellen von Stages innerhalb von Kubernetes-Clustern erfreute die Leserschaft. Aber auch Pair Programming und ein Vergleich von Programmiersprachen-Rankings zählen zu den meistgelesenen Beiträgen der vergangenen Woche auf JAXenter.

  • 1
  • 2