IoT

Smarteres Home mit Bot-Support: Mit NodeMCU einen Bot für das Smarthome einrichten

Haben wir uns nicht alle schon einmal die Frage gestellt, ob wir eigentlich das Licht im Wohnzimmer ausgemacht haben? Üblicherweise kommt der Gedanke auf, wenn wir schon mehrere Kilometer von zu Hause entfernt auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub sind. Dieser Artikel beschreibt, wie man sich einen Telegram-Bot einrichtet, der genau diese Frage beantworten kann. Der Bot braucht allerdings ein wenig Unterstützung von einem NodeMCU Board.

Revolutionärer Klang auf dem Pi: Revolution Pi Compact – Eine Kompaktsteuerung auf Basis des Raspberry Pi

Das Kunbus Revolution Pi Compact ist eine auf dem Raspberry Pi basierende Kleinsteuerung, mit der man Automatisierungsprojekte leicht umsetzen kann. Die Hardware des Revolution Pi ist zu 100 Prozent für den Einsatz in der Industrie zugelassen. Aber auch dem ambitionierte Bastler bieten sich viele Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise indem man das Gerät Musik machen lässt.

Startschuss für Java und Pi4J: Java auf dem Raspberry Pi – Teil 2

Im vorherigen Artikel „Status quo und Expertenstimmen“ haben wir bereits gelernt, dass Java, JavaFX und Visual Studio Code perfekt zum Raspberry Pi passen. Geben wir nun noch Pi4J in diese Mischung, können wir Java-Anwendungen erstellen, die mit den elektronischen Komponenten sprechen können, die wiederum an die GPIO-Pins des Raspberry Pi angestöpselt sind. In diesem Artikel erstellen wir unser erstes Projekt, mit dem wir eine LED kontrollieren sowie den Status eines physischen Schalters feststellen und verarbeiten können.

Status quo und Expertenstimmen: Java auf dem Raspberry Pi – Teil 1

Als Entwickler möchte man, logischerweise, auf dem modernsten Computer mit der höchsten Rechenleistung arbeiten. Jeder Programmierer wünscht sich den stärksten Prozessor mit Tonnen von verfügbarem Speicherplatz. In dieser Artikelserie wollen wir das ganze Thema von genau der anderen Seite beleuchten: Wir wollen einen kleinen, eingebetteten Prozessor und eine sehr begrenzte Speicherkapazität nutzen. Tatsächlich geht es hier darum, Java auf dem Raspberry Pi zu verwenden. Diese kleinen Personal Computer sind nicht nur billig und für jedermann zu haben, Version 4 hat aus dem Raspberry Pi eine „Mean-Lean-Little-Super-Machine“ gemacht.

Mit dem STM32 ins Internet der Dinge: Wir statten das Nucleo Board mit Ethernet aus

Der STM32 ist ein echter Klassiker: Der Mikrocontroller ist weitverbreitet, günstig und eignet sich hervorragend für den Einstieg ins Internet der Dinge. Also Ärmel hochkrempeln und loslegen: Wir wollen das STM32 Nucleo Board mit Ethernet ausstatten. Auf dem Weg dahin erhalten Sie jede Menge Praxistipps dazu, was Sie beim Programmieren eines Webservers auf einem Mikrocontroller beachten sollten.

Die Zukunft ist Touchless: Künstliche Intelligenz, Internet of Things & Augmented Reality im Kommen

Wer digital aufgestellt ist, hat in der Geschäftswelt – gerade in den Zeiten von Corona und dem Lockdown – die Nase vorn. Welche neuen und vielleicht nicht mehr ganz so neuen Technologien dabei zum Einsatz kommen und welche davon in der nahen Zukunft besonderen Vorschub bekommen werden, bespricht Dale Kim, Senior Director of Technical Solutions bei Hazelcast, in diesem Artikel.

HiveMQ vorgestellt: Automatisiertes Testen von MQTT-Applikationen

In einem Großteil der IoT-Anwendungsfälle wird die Kommunikation zwischen Geräten mit dem MQTT-Protokoll realisiert. Typische Anwendungen sind beispielsweise Steuergeräte, Gateways, mobile Geräte, Backend-Systeme und eine Vielzahl weiterer Microservices. In Einsatzgebieten mit großen IoT-Netzwerken sind die Anforderungen an die Softwarequalität der MQTT-Applikationen besonders hoch, da sich hier Fehler katastrophal auswirken können. Automatisierte Softwaretests sind ein fundamentaler Teil davon, diese hohe Qualität zu garantieren, da Fehler in der Implementierung schnell erkannt und behoben werden können. Die HiveMQ-Testcontainer-Bibliothek wurde geschaffen, um MQTT-Anwendungen in einer isolierten Umgebung testen zu können.

Build Your Own IoT Platform

IoT-Systeme entstehen schon lange nicht mehr in Handarbeit – wer nicht auf ein Plattform-Framework setzt, macht sich normalerweise unnötige Arbeit. Apress bietet nun ein Buch an, das die Erzeugung hauseigener IoT Frameworks bespricht – ein Thema, das schon deshalb interessant ist, weil man durch die tiefergehende Analyse mehr über die dahinterstehenden Ideen erfährt.

HiveMQ 4.4 veröffentlicht: Bridge Extension erlaubt Verbindung zwischen Brokern

Ein neues Minor Release von HiveMQ wurde veröffentlicht. Version 4.4. enthält einige spannende, neue Features. Durch sie wird einerseits das Arbeiten mit einzelnen Brokern erleichtert. Andererseits wird die Kommunikation von mehreren Brokern untereinander ermöglicht. Um die Planbarkeit für Kunden zu erhöhen, gibt es außerdem einen neuen Release-Zyklus für alle HiveQM-Produkte.

Internet of Things: Erste Schritte mit dem PIC16F84A

Die Firma Microchip hat mit den PIC-Mikrocontrollern eine ganze Familie von leistungsfähigen Bausteinen entwickelt. In diesem Artikel sehen wir uns den PIC16F84A etwas genauer an. Wir schreiben ein einfaches Testprogramm in C und bringen es in den PIC-Controller. Als Entwicklungsumgebung verwenden wir die MPLAB X IDE.

Okay Google, hier spricht die Himbeere

Sprachassistenten sind heutzutage in aller Munde und werden immer beliebter. Die stylischen kleinen Geräte sind mittlerweile ein ständiger Begleiter im Alltag geworden. Leider sind sie nicht gerade billig. Daher sehen wir uns in diesem Artikel an, wie wir mit einem Raspberry Pi und einigen zusätzlichen Teilen einen eigenen Google Home aufbauen können. Damit es nicht zu theoretisch wird, verwenden wir den Raspberry Google Home, um einen Lüfter zu aktivieren, der uns an heißen Sommertagen ein wenig Abkühlung bringt.

  • 1
  • 2