Interview

„Kommunikation zwischen allen Beteiligten, einheitliche Tools und Transparenz sind im Datenbanksegment unabdingbare Kriterien“

Der Datenbanksektor ist ein oft unterschätztes Teilgebiet, bei dem natürlich auch DevOps-Prinzipien eine entscheidende Rolle spielen können. In unserem Interview zur DevOps Conference 2019 in Berlin sprachen wir mit Eero Mattila, Principal Systems Consultant im Bereich Information Management bei Quest Software, über typische Fehler in agilen Umgebungen und Praktiken zur optimalen Einführung von DevOps im Datenbanksegment.

Go als Programmiersprache für Backend und Frontend

DIe Programmiersprache Go hat mittlerweile auch ein paar Jahre auf dem Buckel: In diesem Jahr feiert sie ihr 10-jähriges Jubiläum, die erste stabile Version erschien 2012. Im Interview mit Frank Müller, Senior Solution Engineer bei Loodse, sprachen wir auf der JAX 2019 über die wichtigsten Anwendungsgebiete und darüber, wie sich Googles Programmiersprache in den nächsten zehn Jahren entwickeln wird.

Modern Agile: „Agile ist Mainstream geworden“

Agile ist achtzehn Jahre alt geworden und feiert nun seine Volljährigkeit. Doch die Bestandsaufnahme der Agilisten fällt weniger gut aus. Mittlerweile sei Agilität im Mainstream angekommen aber fühlt sich nicht besser an. Schließlich wollte das agile Manifest doch etwas ganz anderes. Welche Prinzipien und Werte wirklich hinter Agile stecken, wieso sie verfehlt wurden und welche Rolle Bewegungen wie „Heart of Agile“ und „Modern Agile“ spielen, verriet Thomas Much im Interview auf der JAX 2019.

Serverless Continuous Delivery mit Jenkins X: „Gute Ökosysteme stehen immer über guten Technologien“

Wie steht es eigentlich um die Continuous Delivery Foundation? Wir sprachen mit Sacha Labourey über den aktuellen Stand der Foundation. Der CEO und Gründer von CloudBees erläutert im Interview außerdem die Funktionsweise von Jenkins X im Detail und spricht über die Zukunft von Continuous Delivery und Serverless.

Java in der Cloud: „Entwicklungen wie Quarkus helfen ungemein“

Sind Serverless und Microservices der endgültige Todesstoß für Monolithen? Und wie passen Java und der neue „serverlose“ Technologieansatz eigentlich zusammen? In unserem Interview mit Harald Uebele, Developer Advocate für das IBM Developer-Team, werden diese und weitere Fragen beantwortet. In dem Gespräch, das wir im Zuge der JAX 2019 führten, sprachen wir außerdem über die Zukunft von Serverless und wie es den Aufgabenbereich von Administratoren und Operators verändert.

Jakarta EE nach dem javax-Desaster – Kommt nun der Big Bang?

Die Zukunft von Jakarta EE wird aller Voraussicht nach ohne den Namespace javax stattfinden – zumindest, wenn es um die Weiterentwicklung der entsprechenden APIs geht. Diese Information traf die Community rund um Enterprise Java in der JAX-Woche wie ein Paukenschlag. Wie geht es nun weiter mit Jakarta EE? Auf welche Weise wird der Namespace ersetzt? Es gab viel zu besprechen. Tanja Obradovic, Jakarta EE Program Manager bei der Eclipse Foundation, stand uns Rede und Antwort.

„Cloud und Microservices sind nicht die Lösung für alle Fragen der Softwareentwicklung“

Microservices liegen im Trend – doch vielleicht etwas zu sehr im Trend? Verstellt uns der Hype um das Thema womöglich sogar den Blick auf andere Lösungsoptionen? Dass Microservices kein Allheilmittel sind, und welche Themen Software-Architekten stattdessen etwas ernster nehmen sollten, haben wir auf der JAX mit Thorsten Maier (Orientation in Objects) besprochen.

„Serverless kann sehr teuer sein, wenn die Applikation API getrieben ist“

Die Serverless-Technologie bringt nicht nur neue Möglichkeiten für Entwickler mit sich, Anwendungen zu schreiben. Auch in finanzieller Hinsicht ist Serverless durchaus ein interessantes neues Paradigma. Wir sprachen mit Vadym Kazulkin, Chief Software Architect bei der ip.labs GmbH, im Interview zur JAX 2019 darüber, wann Serverless sich in finanzieller Hinsicht lohnen kann und wann der Ansatz mehr Kosten verursacht, als herkömmliche Lösungen. Außerdem beleuchtet er, wie sich die Arbeit von Operators und System-Admins in Zukunft verändern wird.

„Die Werkzeuge zur Entwicklung von Serverless-Anwendungen stecken noch in den Kinderschuhen“

Serverless is eating the world – wirklich? Fakt ist, dass der neue Ansatz aktuell sehr viel Beachtung hervorruft und aus dem aktuellen Diskurs um Trends und die Zukunft kaum wegzudenken ist. Im Interview zur JAX 2019 sprachen wir mit Marlon Alagoda von der Senacor Technologies AG über die Zukunft der Softwareentwicklung, Skalierbarkeit und – natürlich – welche Rolle Serverless dabei spielt.

Software-Architektur im Wandel: „Es reicht nicht mehr, die Package-Struktur vorzugeben und Module zu extrahieren“

Software-Architektur ist technisch, aber auch kulturell im Wandel: Wer heute als Architekt arbeitet, sieht sich mit ganz anderen Problemen konfrontiert, als dies in den Zeiten vor DevOps, Microservices, Cloud Computing und Serverless der Fall war. Wir haben mit Stephan Kaps, Leiter des Bereichs Softwareentwicklung im Bundesversicherungsamt, im Zuge der JAX 2019 über diese Entwicklungen gesprochen.