Internet of Things

Datenschutzrecht im Internet der Dinge

Erst kürzlich haben die europäischen Datenschützer ihre Ansicht bekräftigt, dass auch bei intelligenten und vernetzten Geräten die Anforderungen an das geltende Datenschutzrecht uneingeschränkt gelten. Die gesetzlichen Verpflichtungen stellen die rechtskonforme Entwicklung und den Vertrieb von IoT-Geräten jedoch teilweise vor Schwierigkeiten. Wie soll man aufklären, wenn der intelligente Rauchmelder keinen Bildschirm besitzt? Wie viele Daten darf ich als Anbieter sammeln? Was darf ich mit den gesammelten Daten ohne Einwilligung tun? Wem „gehören“ die Daten? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Carlo Piltz im Rahmen seiner Session auf der Internet of Things Conference – und in unserem Interview.

Internet of Things: Bosch kauft ProSyst

Die Bosch-Tochter Bosch Software Innovations GmbH plant den Kauf des Vernetzungsspezialisten ProSyst. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von Gateway-Software und Middleware für das Internet of Things spezialisiert, die das Zusammenspiel vernetzter Geräte in den Bereichen Smart Home, Industrie 4.0 oder vernetzter Mobilität erleichtern. Zu den Kunden von ProSyst zählen u.a. führende Chipanbieter sowie Telekommunikations- und Energiedienstleister. Der Übernahme steht nur noch die Zustimmung der Kartellbehörden im Weg.

Ein NFC-Tag macht noch kein IoT

Auf der Internet of Things Conference wird Lars Gregori u. a. eine Partie NFC-Schach gegen ein BeagleBone spielen. Vorab hat er uns erzählt, wie er auf diese Idee kam und welche Bedeutung Near Field Communication, kurz NFC, im Internet der Dinge zukommt.

Java SE erhält API für eingebettete Apps

Das Java Executive Committee (EC) hat ein API für eingebtettete und Desktop-Apps in Java SE abgesegnet. Der im Dezember 2014 eingegangene Java Specification Request (JSR) mit der Nummer 377 soll Themenfelder und Abläufe standardisieren, die sowohl Desktop-Anwendungen als auch eingebettete Apps betreffen.

Git 2.3.0 veröffentlicht

Ab sofort ist eine neue Version des verteilten Versionsverwaltungssystems Git verfügbar. Neben den obligatorischen Bugfixes bringt Git 2.3.0 auch zahlreiche neue Features und Performance-Verbesserungen mit sich. Features So wurde unter anderem der Bereitstellungsprozess dahingehend verbessert, dass Änderungen nun direkt in […]

Node-RED: Ein Baukasten für das Internet der Dinge

Dass jede Einkaufstüte automatisch weiß, welche Produkte sie enthält und damit das lange Warten an der Supermarktkasse entfällt, ist bisher noch nicht zur Realität geworden. Andere Dinge wie intelligente Häuser, die automatisch den Energieverbrauch regeln, Fenster öffnen und schließen, sind hingegen bereits in Betrieb. Das Internet der Dinge ist teilweise einfach zu verstehen, wie bei den oben genannten Beispielen, aber oft komplex in der Umsetzung. Node-RED, ein vor Kurzem veröffentlichtes Tool von IBM, soll den Einstieg in die Thematik erleichtern. Sein Herzstück ist ein grafischer Editor, dies eine Einführung in die Benutzung.

Protokolle für das Internet of Things

Der M2M-/IoT-Markt wächst rasant. Längst haben sich verschiedene mögliche Protokoll-Standards wie OMA-DM, TR-069 oder MQTT etabliert. Weitere, wie CoAP oder Lightweight M2M, stehen in den Startlöchern. Entsprechend schwer fällt die Entscheidung, welches Protkoll für welche Anwendung eingesetzt wird. Dieser Vortrag […]

Raspberry Pi 2 mit Quadcore-CPU und 1 GB RAM

Der handliche Einplatinencomputer Raspberry Pi hat sich im Bereich Internet of Things als feste Größe etabliert. Bis heute gingen etwa 4,5 Millionen Exemplare des Hosentaschen-Rechners über die Ladentheke. Dabei hat er erst eine relativ kurze Erfolgsgeschichte hinter sich: Sein kometenhafter […]

Sensornetzwerke mit Java auf Embedded-Geräten

Möchte man selbst ein Sensornetzwerk aufbauen, so benötigt man normalerweise irgend eine Art von Serverinfrastruktur für Kommunikation, Datenbank etc. Dieser Vortrag von Gerrit Grunwald (Oracle) auf der Internet of Things Conferene 2014 zeigt, wie man ein Sensornetzwerk aufbaut, das ausschließlich […]