Internet of Things

Node-RED: Ein Baukasten für das Internet der Dinge

Dass jede Einkaufstüte automatisch weiß, welche Produkte sie enthält und damit das lange Warten an der Supermarktkasse entfällt, ist bisher noch nicht zur Realität geworden. Andere Dinge wie intelligente Häuser, die automatisch den Energieverbrauch regeln, Fenster öffnen und schließen, sind hingegen bereits in Betrieb. Das Internet der Dinge ist teilweise einfach zu verstehen, wie bei den oben genannten Beispielen, aber oft komplex in der Umsetzung. Node-RED, ein vor Kurzem veröffentlichtes Tool von IBM, soll den Einstieg in die Thematik erleichtern. Sein Herzstück ist ein grafischer Editor, dies eine Einführung in die Benutzung.

Protokolle für das Internet of Things

Der M2M-/IoT-Markt wächst rasant. Längst haben sich verschiedene mögliche Protokoll-Standards wie OMA-DM, TR-069 oder MQTT etabliert. Weitere, wie CoAP oder Lightweight M2M, stehen in den Startlöchern. Entsprechend schwer fällt die Entscheidung, welches Protkoll für welche Anwendung eingesetzt wird. Dieser Vortrag […]

Raspberry Pi 2 mit Quadcore-CPU und 1 GB RAM

Der handliche Einplatinencomputer Raspberry Pi hat sich im Bereich Internet of Things als feste Größe etabliert. Bis heute gingen etwa 4,5 Millionen Exemplare des Hosentaschen-Rechners über die Ladentheke. Dabei hat er erst eine relativ kurze Erfolgsgeschichte hinter sich: Sein kometenhafter […]

Sensornetzwerke mit Java auf Embedded-Geräten

Möchte man selbst ein Sensornetzwerk aufbauen, so benötigt man normalerweise irgend eine Art von Serverinfrastruktur für Kommunikation, Datenbank etc. Dieser Vortrag von Gerrit Grunwald (Oracle) auf der Internet of Things Conferene 2014 zeigt, wie man ein Sensornetzwerk aufbaut, das ausschließlich […]