Suche
Internet of Things

Für besseres Device Management: Google kauft IoT-Plattform Xively

Suchmaschinenriese Google weitet sein IoT-Portfolio auch im Jahr 2018 wieder aus. Die neueste Errungenschaft ist die IoT-Plattform Xively aus dem Hause LogMeIn. Durch den Erwerb der Plattform für das Geräte-Management möchte das Unternehmen aus Mountain View die Funktionalität der Google Cloud, bzw. des Services „Cloud IoT Core“ erweitern.

Eclipse Weekly: Eine neue Sprache für das IoT, EE4J PMC Meeting #4 & der Tipp der Woche

Diese Woche steht Eclipse Weekly ganz im Zeichen des Internet of Things. Dies liegt zum einen an der neuen Programmiersprache für das IoT, die als „Eclipse PAX“ der Foundation vorgeschlagen wurde. Zum anderen liegt es am IoT Developer Survey, der von der IoT Working Group der Foundation zum vierten Mal in Folge durchgeführt wird. Außerdem haben wir uns angesehen, worüber das EE4J Project Management Council in ihrem vierten Treffen sprach und den Eclipse Tipp der Woche.

EE4J & Java EE: Was die Community bewegt

Der offene Brief von Reza Rahman und Oracles Antwort darauf haben erneut eine weitreichende Diskussion in der Community ausgelöst. Dabei stand nicht nur der neue Markenname im Fokus, sondern auch Fragen nach der Standardisierung von Java EE und Oracles weiteren Plänen. Wir haben uns die Diskussion einmal genauer angesehen.

Alexa Skills: Wenn selbst ein Smartphone zu viel Device ist

Der Trend ist nicht zu leugnen: Immer mehr Entwickler beschäftigen sich mit Amazons Echo-Geräten und den sogenannten Alexa Skills. Ivo Wessel gibt in diesem Interview zu seiner Keynote auf der Internet of Things Conference 2018 einen Einblick in die Welt der Sprachinterfaces. Er geht im Gespräch darauf ein, wie Skills entwickelt werden, welche Helferlein es dafür gibt und was der nächste Schritt in der Evolution der UIs ist.

Planet Android: Die dunkle Seite erobert Kotlin & Neues von Meltdown und Spectre

Wie bei Star Wars gibt es im Cyberspace die Guten und die Bösen. Letztere heißen dort Black Hat Hacker. Ebendiese haben sich auf Kotlin gestürzt und eine bösartige App entwickelt. Die Malware ist die erste ihrer Art. Von Meltdown und Spectre gibt ebenfalls Neuigkeiten. Im Internet kursiert eine Liste, die möglicherweise verrät, welche Smartphones Patches bekommen werden.

Ab ins Internet der Dinge – vom Klebezettel zum Prototyp

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und Industrie 4.0 schaffen neue Chancen für die deutsche Wirtschaft. Viele Unternehmen tüfteln derzeit daran, wie sie ihre Digitalisierung vorantreiben und Projekte erfolgreich realisieren können. Doch der Einstieg wirkt oft wie ein unbezwingbarer Berg. Es gilt, die richtige Route zu wählen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und Schritt für Schritt den Gipfel zu erklimmen. Man muss sich nicht gleich den Mount Everest vornehmen. Auch von einem kleinen Hügel kann der Ausblick fantastisch sein.

Die richtige IoT-Plattform finden

Das Internet der Dinge ist gleichzeitig eines der wichtigsten und eines der komplexesten Themen für die Industrie. Über 380 Plattformanbieter buhlen um deren Gunst. Mit der richtigen Vorbereitung lassen sich teure, zeitraubende Fehlentscheidungen vermeiden.

Planet Android: Display ohne Grenzen und eine neue Developer Preview für Android Things

Ein kleiner Tipp für diejenigen, die noch keine Weihnachtsgeschenke haben: 16:9 ist out. Für Smartphonehersteller heißt es neuerdings immer öfter größer, höher, breiter. Allerdings können die neuen Displays, die oft mit abgerundeten Kanten daher kommen, für Probleme bei Entwicklern sorgen. Die Lösung manch anderer Probleme könnte die Developer Preview für Android Things Nummer sechs in Aussicht stellen. Wieder andere Probleme, nämlich mit der Sicherheit von Android, hat Google jetzt mit dem neuen Dezember-Patch gelöst.

Bist du noch analog oder connectest du schon?

In einer aktuellen Studie ist Mozilla der Frage nachgegangen, wie es um die Beziehungen von Menschen zu ihren vernetzen Geräten steht. Zu letzteren zählen beispielsweise Smart-TVs, Fitnessarmbänder und Router. Die Italiener haben übrigens angesichts der wachsenden Verdrahtung, Angst, den Kontakt zu echten Menschen aus Fleisch und Blut zu verlieren.

Eclipse Weekly: Eclipse EE4J, Java 9 Support in Eclipse & Open IoT Challenge 4.0

Seit feststeht, dass Java EE ein Eclipse-Projekt werden soll, Oracle aber die Namensrechte behalten wolle, brodelte die Gerüchteküche. Wie würde man Java EE bei Eclipse wohl nennen? Nun ist es raus: EE4J. Auch raus, im Sinne von veröffentlicht, ist die Unterstützung für Java 9 und bei der Open IoT Challenge 4.0 wird wieder die beste offene IoT-Lösung gesucht.