Innovation

Gescheit gescheitert: Fehler machen will gelernt sein

Während in manch anderen Ländern die Erfahrung des Scheiterns als Grundvoraussetzung gilt, um zum Beispiel als Unternehmer erfolgreich zu sein, ist Scheitern in Deutschland tabu. Man spricht nicht gerne darüber. Wer gescheitert ist, hat die Sache nicht gut durchdacht, war unachtsam oder inkompetent. So die gängige Meinung. Genau diese Haltung verhindert jedoch Innovationen, denn sie gibt keinen Spielraum, Dinge auszuprobieren.

Alles kann, nichts muss – Wie ist das eigentlich mit Innovationen?

Innovationen sind richtig und wichtig – keine Frage. In der Welt der Softwareentwicklung rollt ständig eine ganze Flut Neues auf uns zu: hier ein neues Framework, da eine neue Bibliothek. Da den Überblick zu behalten, ist alleine schon schwer. Bei einer Tasse Kaffee haben wir uns neulich gefragt, wie das mit den Innovationen eigentlich ist. Wie sollte man mit dem ganzen „heißen Sch…“ denn überhaupt umgehen? Über was sollte man sich da Gedanken machen?