Industrie 4.0

Revolution oder Evolution in der IT: Warum manchmal eine Modernisierung reicht

Heute ist oft von digitaler Transformation oder der vierten industriellen Revolution die Rede. Doch sind revolutionäre Umbrüche der richtige Weg zu einer zeitgemäßen IT? Sollte man gut funktionierende Legacy-Systeme einfach über Bord werfen? Dieser Artikel stellt die Modernisierung bestehender Systeme als pragmatische, risikoarme und günstige Alternative vor.

Fernsteuern = fern(zer)stören?! Ist die Industrie wirklich schon bereit für einen Anschluss ans Internet?

Auf der Hannover Messe Industrie drehte sich dieses Jahr alles um die sogenannte Industrie 4.0, aber das Thema köchelt ja schon länger. Anscheinend kann es den Managern gar nicht schnell genug damit gehen, ihre Produktionsanlagen zu vernetzen und zumindest indirekt mit dem Internet zu verbinden. Dabei hat schon Stuxnet [1] gezeigt, welche Folgen Angriffe auf Industriesteuerungen haben können. Und seitdem ist es nicht besser geworden.

Industrie 4.0: Vorsprung durch Software

Die Industrie 4.0 soll die Verzahnung der industriellen Produktion „mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik“ bezeichnen. Zentraler Erfolgsfaktor und wesentlicher Unterschied zu Computer-integrated Manufacturing (Industrie 3.0) soll die Anwendung der Internettechnologien zur Kommunikation zwischen Menschen, Maschinen und Produkten sein. Cyber-physische Systeme und das Internet der Dinge bilden hierbei die technologische Basis.