groß und (fr)agil

Architektur mit Tigern: Wie eine Anwendungsarchitektur auch bei mehreren Teams konsistent bleibt

Wie bleibt eine Anwendungsarchitektur bei mehreren Teams konsistent? Klassischerweise gibt es dafür eine zentrale Architektur-Instanz, die genaue Vorgaben an die Entwickler-Teams weiter gibt. Doch scheint ein solches Vorgehen im Kontext agiler Software-Entwicklung nicht mehr zeitgemäß zu sein. Dennoch müssen gerade in großen Projekten, die mit mehreren Teams arbeiten, gewisse architektonische Entscheidungen übergreifend getroffen werden. In der Kolumne Groß und (Fr)agil stellt Timo Becker eine Lösung für dieses Problem vor: Die Architektur mit Tigern.

Groß und (fr)agil: Feature-Team schlägt Komponenten-Team

Vielleicht kennen Sie die Situation: Man startet agil und alles läuft gut – bis das Team wächst und das Produkt von mehreren Scrum-Teams entwickelt wird. Schnell steht der agile Protagonist auf unbekanntem Terrain: Wie skalieren Product-Owner, Aufgabenverteilung und teamübergreifende Abstimmungen? In dieser Kolumne wollen wir erprobte Lösungspraktiken und Patterns aus bekannten Skalierungs-Frameworks aufzeigen. Heute geht es um den richtigen Schnitt von Teams.