Git

Projekt Skara & JEP 357: Java Repositorys bald auf Git

Projekt Skara wurde vor wenigen Monaten ins Leben gerufen, um die möglichen Alternativen für Mercurial als Versionskontrollsystem zu evaluieren. Nun scheint das Projekt sich langsam aber sicher einem Ende zuzuneigen, denn JEP 357 und damit der Umzug der Java Repositorys nach Git wurde von höchster Stelle zur Diskussion gestellt.

Unser Git-Poster: Jetzt kostenlos herunterladen

Die Welt der Versionskontrollsysteme wird immer kleiner und gefühlt nutzt jeder Git oder eine der auf Git basierenden populären Hosting-Plattformen wie GitHub. Eine kleine Übersicht gefällig? Auf unserem Git-Poster finden sich die wichtigsten Befehle und Profi-Tipps zum Umgang mit dem VCS.

Fehler gemacht? Vertraue auf Git

Im täglichen Code-Handling sind Fehler nicht vermeidbar. Doch „Fehler können rückgängig gemacht werden“, sagt Tobias Günther. Insbesondere wenn man das populäre Versionsverwaltungssystem Git benutzt, gibt es viele Möglichkeiten, um z. B. Commits rückgängig zu machen.

Open Source: Das Tooling für Project Skara ist frei verfügbar

Kommt der Wechsel von Mercurial auf Git für das JDK? Dieser Frage gehen die Teilnehmer von Project Skara aktuell nach. Eine andere Alternative als Git scheint jedenfalls nicht wirklich in Betracht gezogen zu werden. Das entsprechende Tooling wurde nun Open Source auf GitHub zur Verfügung gestellt, sodass jeder Java-Entwickler selbst sich mit den Auswirkungen und Implikationen auseinandersetzen kann.

Sommer-Release: Eclipse IDE 2019-06 veröffentlicht

Passend zur Plattformversion der Eclipse IDE, 4.12, beinhaltet die gerade veröffentlichte Entwicklungsumgebung zahlreiche Verbesserungen der Java-12-Unterstützung, etwa für die Switch Expressions, die mit JDK 13 final Teil der Sprache werden. Wir haben uns angesehen, was das Sommer-Release noch im Gepäck hat.

DevOoops – Von Pre-Git zu Git

„DevOoops“ ist die ironische Bezeichnung von Fehlern, die bei der Umsetzung von DevOps-Initiativen entstehen können. Dabei ist das oberste Ziel solcher Initiativen die Effizienzsteigerung im Softwarebereitstellungsprozess. Doch nicht immer führen diese zur angestrebten reibungslosen Verknüpfung agiler Software-Entwicklung (Development) mit einem steten, stabilen und sicheren IT-Betrieb (Operations). Die dreiteilige Fachartikelserie DevOoops beleuchtet die Hintergründe je eines „DevOoops“ anhand konkreter Szenarien und gibt dazu passend konkrete Handlungs- und Lösungsempfehlungen. Im dritten und letzten Teil geht es um das Software Configuration Management und dessen Wichtigkeit für den Erfolg von DevOps.

Projekt git-bug: Eingebettetes Bugtracking in Git

git-bug ist ein in Entwicklung befindlicher Bugtracker. Er soll das Handling von Fehlern im Quellcode ohne einen Online-Dienst und bei Bedarf auch ohne Internetverbindung unterstützen. Das Tool wird in Go geschrieben und ist in Git eingebettet.

Neue IDE für GitHub-Projekte: Vorhang auf für Gitpod

Bereits im August vergangenen Jahres berichteten wir von Gitpod. Das neuartige Konzept erlaubt es, individuelle Entwicklungsumgebungen mit nur einem Klick direkt aus relevanten GitHub Repositorys zu erstellen. Hinter dem Projekt steht – wie schon beim Projekt Theia – das Unternehmen TypeFox. Dessen Mitgründer Sven Efftinge, der auch als Product Manager für Gitpod verantwortlich zeichnet, stellt Interview mit JAXenter das neue Konzept und den Zusammenhang zwischen Theia und Gitpod vor.

Git 2.21.0 ist erschienen

Das Versionsverwaltungssystem Git ist in Version 2.21.0 erschienen. An Bord sind zahlreiche Verbesserungen in puncto Performance und ein neues Format zur Datumsanzeige. Neben neuen Funktionen wurden zudem einige Bugs gefixt.

Visual Studio Code 1.29 erschienen

Mit Visual Studio Code 1.29 steht das nächste Update für den Code-Editor von Microsoft bereit. Dieses Mal sind beispielsweise Neuerungen für die Suchfunktion und den macOS-Support mit dabei. Was ist sonst noch neu in der Oktober-Version?

Source Control Management Systeme, Python, Istio 1.0 – Top 10 der beliebtesten Themen im August

Der Herbst steht vor Tür und sorgt dafür, dass die Temperaturen fallen. Doch wie heißt es so schön – Sommer ist, was in deinem Kopf passiert. Dabei sind wir gerne behilflich und sorgen mit unseren heißesten Themen des August für warme Spätsommer-Gedanken. Im Folgenden haben wir die Top 10 der Beiträge auf JAXenter des vergangenen Monats zusammengefasst. Ob Software-Architektur-Trends 2018, Best Practices in Sachen Angular für Enterprise-Anwendungen oder eine Einführung in Oracles Fn Project, der Monat August hatte einige brisante Themen zu bieten. Doch bekanntlich kann es nur eine Nummer eins geben und das ist…

Gitpod: Die One-Click Online IDE

Eine individuelle Entwicklungsumgebung mit nur einem Klick direkt aus relevanten GitHub Repositorys erstellen? Klingt fast ein wenig wie Science Fiction, ist aber mit Gitpod kein Problem mehr. Die Softwareschmiede TypeFox hat nun die offene Beta für das Projekt offiziell gestartet. Neben der Theia IDE und dem Language Server Protocol kommt auch das Framework Sprotty wieder zum Einsatz.

Top 10 der Programmiersprachen, Amazon Machine Learning & Git Best Practices – Unsere Top-Themen der Woche

Es sind noch exakt 127 Tage bis Weihnachten, für Python-Entwickler gab es allerdings schon letzte Woche Geschenke. Jedenfalls, wenn man eine Top-Platzierung in den landläufig bekannten Programmiersprachen-Rankings als solches bezeichnen möchte. Außerdem gab es letzte Woche eine umfangreiche Einführung in das Trainieren von Deep-Learning-Modellen mit AWS AI und einen Leitfaden für Git & Co. auf JAXenter. Was sonst noch wichtig war, erfahrt ihr in unserem Wochenrückblick.

Best Practices für Git & Co: Ein Leitfaden für Commit Messages in SCM-Systemen

Source Control Management Systems (SCM) gehören für jeden Softwareentwickler zum Standard Repetitor. Aus dem breiten Angebot der verfügbaren Tools [1], hat sich Git als eine der beliebtesten Lösung heraus kristallisiert. Obwohl heutzutage viele Nutzer mit den weiterführenden Konzepten im Umgang mit SCM-Werkzeugen sehr geübt sind, wird die Möglichkeit zu jedem Commit eine Beschreibung zu hinterlegen etwas Stiefmütterlich behandelt. Das Formulieren aussagekräftiger Commit Messages kann in vielen Situationen die Produktivität im Entwicklungsteam verbessern.