#Frameworks

Die beliebtesten Tools der Java-Entwickler

Manchmal kann man den Eindruck gewinnen, dass IT-Unternehmen die Arbeitsweise von Entwicklern besser erforschen als Jacques Cousteau die Weltmeere. Auch JetBrains hat mal wieder eine Umfrage gestartet und das Forschungsobjekt Entwickler unter die Lupe genommen. Es gibt viel interessantes, wenn auch wenig komplett überraschendes.

Eclipse Oxygen Interview: „Der Bedarf nach graphischen Umgebungen ist nach wie vor groß“

Für den aktuellen Teil unserer Interview-Reihe zur Veröffentlichung von Eclipse Oxygen sprachen wir mit Dr. Alexander Nyßen, Principal Engineer bei der itemis AG. Im Gespräch erzählte der GEF Project Lead von den neuen Features des Eclipse Graphical Editing Frameworks in Eclipse Oxygen, was für Eclipse Photon geplant ist und was im Eclipse-Ökosystem noch verbessert werden könnte.

Backend meets Frontend: Web-UIs mit Java erstellen

Früher war alles besser; oder einfacher. Das gilt zumindest für Webdesign. Auch wenn es damals nicht unbedingt schöner war. JAXenter-Autor Sven Ruppert (Vaadin) wünscht sich die Einfachheit vergangener Zeiten zurück und zeigt in seiner Artikelserie, wie man als altgedienter Java-Backend-Entwickler einfach User Interfaces fürs Web bauen kann.

Macaron – ein modulares Web Framework für Go

Die Programmiersprache Go von Google erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Bald wird Go 1.9 das Licht der Welt erblicken. Mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl an Frameworks, insbesondere an Web Frameworks, für die „Golang“. Wir haben uns einen der unbekannteren Vertreter, Macaron, einmal genauer angesehen.

„Theia ist für mich eine klassische IDE, die auf moderner Technologie beruht“

Vor Kurzem haben wir Theia vorgestellt. Die Entwicklungsumgebung soll durch ihre vielseitige Verwendbarkeit, ihre Erweiterbarkeit und den Einsatz moderner Web-Technologien besonders zukunftssicher sein. Die Frage nach Desktop- oder Cloud-IDE stellt sich dabei nicht mehr, Theia ist beides. Im Interview sprechen wir mit Sven Efftinge, CEO bei TypeFox, über die Unterschiede Theias zu anderen Entwicklungsumgebungen, die besten Einsatzgebiete und wie die Idee für Theia eigentlich aufkam.

„Write once, run anywhere“ – Cross-Plattform-Anwendungen mit Angular, Cordova und Electron

„Write once, run anywhere“ – dieses Motto hatten sich die Urväter von Java einst auf ihre Flaggen geschrieben. Dass der Versuch, dies zu bewerkstelligen, scheiterte, hat Entwickler nicht davon abgehalten, weiter davon zu träumen. In seiner W-JAX-Session zeigt unser Speaker Christian Weyer, wie man mit Tools wie Cordova und Electron in Angular echte Anwendungen für alle relevanten Plattformen und Devicegrößen bauen kann.

Eclipse Weekly: Die Top 10 Projekte bei Eclipse & der Foundation Survey 2017

Was ist das eigentlich, dieses Eclipse? Klar, eine Entwicklungsumgebung und ein Ökosystem aus vielen Projekten und Tools. In den Topf kommt dann noch eine Community und auf organisatorischer Ebene eine Handvoll Mitarbeiter – fertig ist die Open Source Foundation. Doch was bedeutet Eclipse eigentlich für die einzelnen Mitglieder? Um das herauszufinden, hat die Eclipse Foundation eine große Umfrage gestartet. Außerdem haben wir uns die Top 10 Projekte des Marketplaces angesehen.

Das ist neu in JSF 2.3

Diese Woche kam der 2.3-Release von JSF. Auch wenn es die Java Server Faces schon eine Ewigkeit gibt, liegen sie der Community noch immer am Herzen, erklärt JCP-Mitglied Josh Juneau. Er gibt einen Einblick in den Stand der Dinge bei JSF und die Neuheiten von JSF 2.3, das auch ein Teil von Java EE 8 sein wird.

Vaadin 8 erscheint nach jahrelangem Warten

Oft gesagt, selten so wahr: Totgesagte leben länger. Nachdem es in den letzten beiden Jahren verdächtig ruhig um Vaadin geworden war, startet das Web-Framework aus Finnland nun mit einem Comeback durch. Gerade veröffentlichten die Entwickler aus dem hohen Norden Vaadin 8 und damit das erste Major Release seit über vier Jahren.