Suche
Frameworks

Frameworks sind Rahmenwerke.

Auf dem Weg zu Angular 6: Erste Breaking Changes in sechster Betaversion

Angular 5 wurde erst vor Kurzem veröffentlicht, da geht die Warterei auf die nächste Hauptversion bereits los. Was genau Angular 6 bringen wird, ist noch unklar, doch ersten Spekulationen zufolge dürfte es sich wieder einmal in erster Linie um höhere Geschwindkeiten handeln. Die Betaphase von Angular 6 schreitet unterdessen voran: Die aktuelle Betaversion, Angular 6.0.0-beta.5, bringt die ersten Breaking Changes für den 6er-Release-Zyklus.

JAXenter-Umfrage: Diese UI-Technologien werden 2018 wichtig

Das Auge isst auch 2018 mit! Da Benutzeroberflächen oder User Intefaces für viele Entwickler eine zentrale Rolle spielen, stellen wir die Frage nach den wichtigsten UI-Technologien auch in der diesjährigen JAXenter-Umfrage. Letztere läuft seit exakt drei Wochen und die Leser unserer Portale JAXenter.de und JAXenter.com haben fleißig gevoted. Wir präsentieren ein weiteres Zwischenergebnis.

Neues Tutorial bei entwickler.tutorials: UX Design mit Angular, HTML & CSS

User Experience (UX) und UI-Design sind fundamentale Bestandteile vieler Softwareprojekte und ermöglichen es, eine auf den Benutzer abgestimmte Lösung zu entwicklen, die sich von den Konkurrenzprodukten abhebt. Im neuen Entwickler-Tutorial „UX Design mit Angular, HTML & CSS“ zeigt Timo Korinth, wie gutes Design und User Experience auch ohne künstlerische Fachausbildung möglich ist.

Twirp ist die Alternative zu gRPC von Twitch

Twitch hat ein eigenes Framework für RPCs mit dem Namen Twirp veröffentlicht. Das Framework ist bisher nur für die Programmiersprache Go optimiert, aber das Streamingportal hofft für die Erweiterung auf die Open-Source-Community. Später sollen auch weitere Sprachen nativ unterstützt werden.

gRPC: Ein RPC Framework mit Fokus auf Mobile & HTTP/2

gRPC ist ein hochperformantes und sprachagnostisches RPC Framework, dass von Google entwickelt und quelloffen zur Verfügung gestellt wird. Es setzt dabei auf dem HTTP/2-Standard auf und hat viele Features in petto, zum Beispiel Multiplexing und bidirektionales Streaming. In seiner Session von der JAX 2017 stellt Mete Atamel, Developer Advocate bei Google, das Framework vor.

Pure Magie: Wie Project Lombok Java-Entwicklern das Leben leichter macht

Project Lombok ist eine Java-Library, die sehr einfach in der Anwendung ist und gleichzeitig enorme Vorteile während der Entwicklung bringt. Mittlerweile erfreut sich das Project Lombok einer großen Fangemeinde, aber die wenigsten kennen und verstehen die darunter liegenden Mechanismen. In seiner Session von der JAX 2017 erklärt Walery Strauch, freiberuflicher Softwareentwickler, wie Lombok grundsätzlich und die Magie dahinter im Speziellen funktioniert.

Microservices mit Node.js – vom Design bis zur Einbettung in die Applikation

Node.js und Microservices sind ein Duo, das hervorragend zusammenpasst. Die modulare Struktur der Node.js-Plattform unterstützt den Microservices-Gedanken schon in seinen Grundzügen. In seiner Session von der JAX 2017 in Mainz erklärt Sebastian Springer, JavaScript-Entwickler bei MaibornWolff, wie man Microservices designt, sie mithilfe von Node.js implementiert und in die eigene Applikation einbindet.

Eclipse Xtext 2.13 ist erschienen

Pünktlich zur EclipseCon Europe 2017 erschien Eclipse Xtext 2.13 letzte Woche. Die neue Version wurde designt, um möglichst gut mit Eclipse Oxygen.1a verwendbar zu sein und ist gleichermaßen der erste Meilenstein auf dem Weg zum 2018 folgenden Eclipse Photon Simultaneaous Release. Mit an Bord sind unter anderem eine verbesserte Unterstützung des Language Server Protocols, neue Library-Funktionen und ein API für die Bearbeitung von EMF-Modellen.

Angular 5 vs. React – Wer hat wo die Nase vorn?

Für die Frontend-Entwicklung in JavaScript gibt es eine Menge guter Frameworks. Die beiden populärsten sind aktuell React.js und Angular 5. Im Zuge der International JavaScript Conference in München vergleichen Dr. Marius Hofmeister, Consultant und Entwicklungsleiter in Kundenprojekten bei OPITZ CONSULTING Deutschland, und Stephan Rauh, Senior Consultant bei der OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, die beiden Frameworks miteinander. Im Interview sprechen sie über deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten sowie darüber, worin sie sich von anderen Frameworks unterscheiden. Wir haben sie zudem gefragt, welches JavaScript-Framework für sie der vielversprechendste Newcomer ist.

„Hello World“ reloaded – Warum einfach, wenn es umständlich auch geht?

Am Anfang war ein einfaches „Hello World“, doch dann schufen die Programmiergötter rund um den Globus verschiedenste Technologien und Frameworks. Bernhard Löwenstein, Inhaber von Lion Enterprises e. U. sowie Gründer und Obmann des Instituts zur Förderung des IT-Nachwuchses, zeigt in dieser Session von der JAX 2017 auf ironische Art und Weise, was sich mittlerweile aus einem einfachen „Hello World“-Programm alles machen lässt.

Java zu statisch? Mit Codegenerierung zur Laufzeit geht es dynamischer!

Obwohl Javas strenges Typsystem Entwicklern dabei hilft, Fehler beim Coden zu vermeiden, beschränkt es natürlich auf der anderen Seite deren Flexibilität, die die Nutzung von dynamischen so attraktiv macht. In seiner Session von der JAX 2017 gibt Rafael Winterhalter, Software Consultant bei Scienta, eine Einführung in die Codegenerierung zur Laufzeit und erklärt, wie man dies auf der Java-Plattform nutzen kann.