Eclipse

Eclipse Oomph bringt Schwung ins Projekt

Wer hat nicht schon einmal geflucht, wenn die ersten Tage in einem neuen Softwareprojekt für das Aufsetzen von IDE und Workspace flöten gehen? Die Installationsanleitung ist so lang wie die Bibel – und genauso alt. Dutzende Plug-ins müssen installiert werden, diverse Repositories geklont und importiert. Wie bitte, Gerrit, Hudson und Bugzilla sind einzurichten? Warum ist der Workspace voller Fehler? Und was ist eine Target Platform? Kurz: Warum beginnt der agile Prozess eigentlich erst nach dieser nervenaufreibenden und kostspieligen Tortur?

Geomapping und Tortenbacken: Eclipse Geoff stellt sich vor

Das im Folgenden beschriebene Projekt wird innerhalb der Eclipse LocationTech IWG (Industry Working Group) der Eclipse Foundation unter dem Namen „GeoFF (Geo Fast Forward)“ geführt und freut sich über Interessenten, die ihre Geodaten in einer Eclipse- oder Webumgebung visualisieren möchten.

Eclipse Mars ist da: Das sind die Highlights!

Eclipse 4.5 „Mars“ ist erschienen. Ab sofort können die Download-Pakete auf Basis der Eclipse-Plattform 4.5 heruntergeladen werden. Zeitgleich mit der neuen Plattform haben 79 Eclipse-Projekte aktualisierte Versionen vorgelegt. Damit übertrifft der Eclipse Mars Release Train in Sachen Umfang wieder einmal das Vorjahres-Simultan-Release Luna.

Eclipse Mars für Java-Entwickler: Was ist neu in Eclipse 4.5?

Eclipse Mars ist das zehnte jährliche Simultaneous Release von Eclipse. 79 Eclipse-Projekte, drei mehr als im Vorjahr, haben daran mitgewirkt. In diesem Jahr will Eclipse 4.5 vor allem schneller und zuverlässiger sein. Was Mars sonst noch bringt möchte ich im Folgenden erzählen.

Eclipse Che: Microservices für Eclipse

Che ist ein Java-Framework, das der Erstellung verteilter und lose gekoppelter Anwendungen dient, die über einen browserbasierten Client sowie serverseitige RESTful Services verfügen. Die Anwendungen werden durch Zusammensetzen von Extensions gebaut und folgen zahlreichen Grundsätzen der Eclipse RCP.

Top 10 der Neuerungen in Eclipse Mars

Es ist wieder einmal soweit: Die nächste Version der Eclipse-Plattform wird diese Woche veröffentlicht. Am 24. Juni läuft der Eclipse Release Train „Mars“ in seinen Zielbahnhof ein. Im Schlepptau: 79 Projekte, die ihre Updates auf die neue Eclipse-Plattform 4.5 abgestimmt haben. Was erwartet uns?

Willkommen EGerrit: Code Reviews mit Eclipse

Gerrit ist nicht nur der Vorname eines niederländischen Technikers namens Gerrit Blaauw, der in den frühen 60er-Jahren richtungsweisend an der Entwicklung der Großrechnerarchitektur System/360 bei IBM beteiligt war. Gerrit ist auch der Name eines äußerst populären Code-Review-Systems. Beide teilen sich jedoch nicht nur ihren Namen. Während Gerrit Blaauw den Weg für die 8-Bit-Rechnerarchitektur als Nachfolger der damals vorherrschenden 6-Bit-Architektur ebnete, so hat Gerrit, das Code-Review-System, maßgeblich dazu beigetragen, Code-Review als fixen Bestandteil des Softwareentwicklungsprozesses einzuführen und salonfähig zu machen.

Zieleinlauf für Eclipse Mars

Rund um die Welt finden auch in diesem Sommer wieder eine ganze Reihe von DemoCamps statt. Im Zentrum steht wie immer das neueste Eclipse-Release, diesmal mit dem Namen „Mars“. Am 15. Juni 2015 fand das DemoCamp in Kassel zum ersten Mal nicht im „Zirkus Rambazotti“, sondern im frisch eingeweihten Science Park Kassel statt.

SmartHome in Action mit openHAB und MQTT

Wie kann ein Smart Home in Zukunft zur Sicherheit in den eigenen vier Wänden beitragen? Anhand eines Beispiels gehen wir dieser Frage auf den Grund und zeigen, wie mit frei verfügbarer Hard- und Software ein Smart-Home-System mit Sicherheitsfunktionen aufgebaut werden kann. Dabei geben wir einen Einblick in die Konfigurationsmöglichkeiten von openHAB und in das Protokoll MQTT.

IDEs in der Cloud: „Es ist Zeit für eine Konsolidierung!“ [Mike Milinkovich]

Unter dem Dach der Eclipse Foundation haben die Unternehmen Codenvy, IBM, Pivotal und SAP Ende 2014 eine Initiative für Cloud-basierte Entwicklungswerkzeuge gegründet. Über Ausrichtung und Zielsetzung der Initiative unterhielten wir uns auf der EclipseCon Europe mit Eclipse-Foundation-Direktor Mike Milinkovich. Neben Details zum Top-Level-Projekt Eclipse Cloud Development (ECD) verrät uns Mike auch seine Vision für die Softwareentwicklung in der Cloud.

OSGi enRoute: Ein neues Framework für OSGi-Anwendungen

Als wir im Jahr 1998 mit den Arbeiten an den OSGi-Spezifikationen begannen, hatten wir die Gelegenheit, ein Weltklasseframework für kleine Netzwerkgateways zu schaffen – das aktuelle Raspberry Pi ist im Vergleich dazu extrem leistungsfähig. Heute, sechszehn Jahre später, ist OSGi die führende Modularitätslösung für Java-Anwendungen auf dem Markt. Es ist eine Technologie, die wir für unabdingbar für die Entwicklung anspruchsvoller Java-Anwendungen halten. Dennoch zeigen diverse Blogs, dass einige falsche Annahmen über OSGi im Umlauf sind.

Gendoc 0.5 veröffentlicht

Für das Eclipse-Projekts Gendoc steht das erste offizielle Release zum Download bereit. Bei Gendoc handelt es sich um eine Template-basierte Technologie, die eine Generierung von OpenXML (Word)- und Open Document (OpenOffice, LibreOffice)-Dateien aus EMF-Modellen bzw. XML erlaubt.