Digitale Transformation

Agile ist tot. Lang lebe Modern Agile!

Agile ist erwachsen geworden: Vor achtzehn Jahren wurde das Manifest für Agile Softwareentwicklung veröffentlicht. Mittlerweile ist Agilität im Mainstream angekommen. Doch oft fühlt sich das nicht besser an – es geht wieder um Prozesse, Geschwindigkeit und Kontrolle. Dabei wollte das Agile Manifest doch etwas ganz anderes. Was man für erfolgreiches Agile braucht, zeigt Thomas Much in seiner Session auf der JAX 2019.

DevOps-Transformation: Modelle, Grenzen und der Einfluss von Kultur

Fortschritt erfordert Veränderung. Es beginnt bei uns selbst, endet aber nicht dort. Abhängig von Ihrer Rolle wird von Ihnen mehr oder weniger häufig erwartet, dass Sie andere Menschen oder ganze Organisationen verändern – was fast immer eine schwierige, häufig eine frustrierende und manchmal sogar eine angsteinflößende Herausforderung ist. Wie können wir uns also mit Veränderung auseinandersetzen, ohne in Panik zu verfallen? Das zeigt Uwe Friedrichsen in seiner Session auf der JAX 2019.

5 Take-aways von der OpenRheinMain 2019: Open Source & Digitalisierung im Fokus

Am vergangenen Freitag, 13. September 2019, lud die Hochschule Darmstadt in Zusammenarbeit mit Red Hat und Accenture zur OpenRheinMain 2019 ein. Die Konferenz für Open Source und aufstrebende digitale Technologien hatte für Entwickler und technologieaffine Besucher zahlreiche Sessions zu aktuellen Themen der Tech-Branche zu bieten. Wir waren vor Ort und haben an dieser Stelle unsere fünf Highlights von der Konferenz für unsere Leser zusammengefasst.

DevOps-Transformation: Echt oder nur gefühlt schneller?

DevOps ist aus der Software-Welt mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Viele sind davon angetan, da es zahlreiche Prozesse beschleunigen kann. Doch die Einführung von DevOps bringt nicht automatisch eine Beschleunigung der IT-Prozesse. Was bei der Implementierung beachtet werden muss, um nicht nur eine gefühlte, sondern eine echte Optimierung zu erreichen, zeigt Bernd Rederlechners (T-Systems) in seiner Session von der W-JAX 2018.

Work-Life-Balance: 8 Stresskiller für Workaholics!

Ein Merkmal unserer modernen Leistungsgesellschaft ist die zunehmende Arbeit und der weitverbreitete Stress am Arbeitsplatz. Dennoch wird Erfolg als eine der Grundvoraussetzungen für soziale Anerkennung aufgefasst. Freizeit und Erholung haben dabei Seltenheitswert. Wir haben den Tag der Workaholics, den 5. Juli, zum Anlass genommen, um das eigene Zeitmanagement einmal zu überdenken und verschiede Tipps zum Arbeitsausgleich vorzustellen.

DevOps Conference 2019 eröffnet: „Empathie ist die Essenz von DevOps“

DevOps und die Digitale Transformation sind schon lang keine neuen Begriffe mehr, doch es gibt leider immer noch sehr viele, die deren Bedeutung nicht so ganz verstanden haben. Der Beantwortung nach der Frage, was DevOps eigentlich ist und welchen Prinzipien wir dahingehend folgen sollten, ging Jeff Sussna, einer der renommiertesten DevOps-Experten unserer Zeit, in seiner Keynote auf der diesjährigen DevOps Conference in Berlin auf den Grund.

Machine Learning, Automatisierung & Co: Die wichtigsten Trends der digitalen Transformation

Auch im Jahr 2019 ist die Digitale Transformation noch ein Kernthema im Unternehmensumfeld. Besonderes Augenmerk liegt hierbei allerdings nicht mehr allgemein auf dem „Sprung ins digitale Zeitalter“, womit ursprünglich ja die grundlegende Unterstützung der Arbeitsprozesse durch den Computer gemeint war. Stattdessen geht es immer mehr um Möglichkeiten, den Computer in Form von Machine Learning und intelligenter Automatisierung die Arbeit nicht nur zu unterstützen, sondern möglich gleich selbst machen zu lassen. Was in diesem Jahr (und darüber hinaus) wichtig wird, bespricht Dirk Pohla, Director für die DACH-Region der Appian Software Deutschland GmbH, in diesem Artikel.

Intelligente Lösungen für die Städte sind gefragt

Was macht Städte attraktiv? Mit dieser Frage beschäftigt sich der bekannte Zukunftsforscher Andreas Reiter in vielen seiner Vorträge und Publikationen. Die Städte befinden sich derzeit im Umbruch: Die digitale Transformation mit digital vernetzten Räumen lässt tradierte Strukturen aufbrechen und neue Möglichkeiten entstehen. Wer wird in der Stadt der Zukunft der Gewinner und wer der Verlierer sein? Die Bürger oder nur die Investoren? Oder profitieren am Ende alle von den Versprechungen der smarten City? Andreas Reiter gibt im Interview einen Ausblick auf die Städte auf ihrem Weg in die Zukunft.

Smart Cities: Enorme Herausforderungen auf dem Weg zur digitalen Stadt

Das Thema Smart City hat in den vergangenen Jahren viele Kommunen beschäftigt. Smarte Lösungen gelten im Zeitalter der Digitalisierung als überlebenswichtig für die schnell wachsenden Städte. Dabei bedeutet Smart City nicht nur einen Wandel hin zu einer vernetzten Stadt, sondern auch ein neues Konzept für das Wohnen, Arbeiten und Leben in den Städten. Doch noch sind viele Fragen von der Umsetzung bis hin zur Nachhaltigkeit nicht ausreichend beantwortet.

Digitalisierung im Finanzsektor: Legacy-IT hat bei Banken ausgedient

In der Finanzwelt findet gerade eine der wichtigsten Transformationsphasen der vergangenen Jahrzehnte statt, die die traditionellen Geschäftsmodelle von Banken komplett verändern wird. Aus den Finanzinstituten werden Technologiedienstleister, die gemeinsam mit Kooperationspartnern digitale Geschäftsmodelle entwickeln und ihre Dienste auf datengetriebenen Bankingplattformen anbieten.

Agile Transformation: Wie Unternehmen nachhaltige Veränderung angehen können

Oft wird eine Transformation anlässlich eines schwachen Geschäftsjahres oder der Einstellung einer neuen Führungskraft verkündet und bedeutet einen Appell im Sinne von „Wir müssen etwas ändern, und zwar schnell“. Der nächste Schritt besteht üblicherweise darin, Consultants in das Unternehmen kommen zu lassen und sich zurückzulehnen, während diese Empfehlungen abgeben, die niemals zur Gänze umgesetzt werden können und auch nicht zur Unternehmenskultur passen. Dabei werden die eigentlichen Transformierer oft übersehen: die Mitarbeiter.