DevOpsCon 2018

DevOps in ChatOps: Die sieben Wege der Transformation

Viele Unternehmen versuchen derzeit DevOps zu implementieren. Im Zuge dieses Hypes erhalten verschiedene neue und wiederentdeckte Techniken Einzug in den Arbeitsalltag, eine davon ist ChatOps. Mit ChatOps soll DevOps einfacher umgesetzt werden können. Und wie sich ChatOps auf sieben Wegen implementieren lässt, erklären Rich Taylor (Mattermost) und Christian Johannsen (Mattermost) in ihrer Session von der DevOpsCon 2018.

DevOps-Transformation: Echt oder nur gefühlt schneller?

DevOps ist aus der Software-Welt mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Viele sind davon angetan, da es zahlreiche Prozesse beschleunigen kann. Doch die Einführung von DevOps bringt nicht automatisch eine Beschleunigung der IT-Prozesse. Was bei der Implementierung beachtet werden muss, um nicht nur eine gefühlte, sondern eine echte Optimierung zu erreichen, zeigen Bernd Rederlechners (T-Systems) und Veronika Lawrences (T-Systems) in ihrer Session von der DevOpsCon 2018.

DevOps: Die Wissenschaft des kulturellen Wandels

Geht es um DevOps-Konzepte, spielt die Unternehmenskultur eine Schlüsselrolle. Nur wenn die Zusammenarbeit der Teams funktioniert, lässt sich ein Transformationsprozess erreichen. Wie sich ein Wandel in der Unternehmenskultur herbeiführen lässt und warum die einzelnen Teammitglieder der Schlüssel zum Erfolg sein können, zeigt Morgan Martins in ihrer Session von der DevOpsCon 2018.

DevOps & Go: Ein wunderbares Team

Die Programmiersprache Go ist traditionell keine klassische SysOps-Sprache. Da sich SysOps allerdings immer mehr in Richtung DevOps wandelt, nimmt die Komplexität der Systeme zu. Die Folge: Skalierbarkeit wird immer wichtiger. In ihrer Session von der DevOpsCon 2018 in München spricht Natalie Pistunovich, Leiterin des Bereichs Observability bei Fraugster, darüber, warum Go die perfekte Programmiersprache für DevOps bzw. das entsprechende Tooling ist.