DevOps

Dem Server keine Namen geben – Continuous Delivery als Routine?

Continuous Delivery (CD) hat als Methode in die Softwareentwicklung Einzug gehalten. Auf dem Continuous Delivery Day der diesjährigen JAX diskutierten die Referenten die Schwierigkeiten, die sich in der alltäglichen Praxis von Entwicklern ergeben und plädieren für eine konsequente und dennoch variable Umsetzung. Warum aber bleibt trotz der transparenten, automatisierten Software-Entwicklung der Produktivitätsschub aus?

DigitalOcean eröffnet deutsches Rechenzentrum: Von DevOps zu NoOps?

Nach den Standorten in London und Amsterdam hat der IaaS-Anbieter DigitalOcean in Frankfurt am Main sein drittes Rechenzentrum in Europa eröffnet. Damit will sich der Cloud-Infrastruktur-Anbieter für den deutschen IT-Markt interessant machen. JAXenter sprach mit Mitch Wainer (Mit-Gründer und CMO DigitalOcean) und Karl Alomar (COO DigitalOcean) über diesen strategischen Schritt und seine Bedeutung für die Nutzer von Cloud Hosting Services.

Vagrant, Puppet, Docker für Entwickler und Architekten

In dieser Session widmet sich Richard Attermeyer (OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH) den Fragen rund um die Tools, die in der Virtualisierung der Softwareentwicklung zum Einsatz kommen. Im Besonderen handelt es sich hierbei um Vagrant, Puppet, Docker. Warum und zu welchem Zweck sind sie für Entwickler und Architekten interessant?

Cloud IDE Codenvy 3.8 erschienen

Die Cloud-basierte Entwicklungsumgebung Codenvy ist in Version 3.8 verfügbar. Nach sechs Monaten Entwicklungszeit stellt Codenvy seine Multi-Runner-Anwendung vor, mit der in einem Projekt mehrere Runner gleichzeitig ausgeführt werden können. Damit nutzt das auf Eclipse CHE basierende Codenvy konsequent die erweiterten Möglichkeiten der Cloud.

DevOps Conference 2015

Vorhang auf für die brandneue DevOps Conference, die vom 1. – 3. Juni vom Entwickler Magazin in Berlin präsentiert wird. Das Thema DevOps verändert derzeitig die IT-Welt, denn immer kürzere Lieferzyklen, schnellere Wechsel der Funktionalität und mehr Qualität in den […]

„DevOps ist kein Wettrennen!“

„DevOps ist kein Wettrennen!“, meint zumindest der langjährige CTO, Softwareentwicklungs-Manager und Projektleiter Jim Bird. Trotzdem, so schreibt er, hört und liest man allerorten, dass es bei DevOps vor allem um Schnelligkeit geht. Um Continuous Deployment, schnelles Feedback – aber auch um schnelles und häufiges Scheitern. Manche, wie beispielsweise Amazon oder Netflix, treiben es sogar so weit, Änderungen täglich, stündlich oder gar minütlich bereitzustellen.

Update 0.11.2 für Docker-Maven-Plug-in verfügbar

Docker mausert sich langsam aber sicher zu einem Standard sowohl für Entwicklung als auch für den Betrieb. Kaum eine Woche vergeht, ohne dass Neuigkeiten rund um die quelloffene Container-Virtualisierungstechnologie zu vermelden wären. Die meisten davon betreffen das um Docker herum wachsende Ökosystem aus Tool-Anbindungen und Erweiterungen, die das Arbeiten mit Docker-Images und -Containern erleichtern sollen. Eines dieser „Helferlein“, das Docker-Maven-Plug-in von Roland Huss, steht nun in der Version 0.11.2 bereit.

Markteinführung mit DevOps schneller und besser

Der Begriff DevOps ist momentan in aller Munde und erscheint als Zauberformel, um die Verfügbarkeit neuer Applikationen anzutreiben. Eine kurze Time to Market, gepaart mit erstklassiger Qualität sind in der Always-on-Ära Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Unternehmen, ganz gleich, ob sie im B2C- oder im B2B-Umfeld agieren. IT-Abteilungen in Unternehmen stehen deshalb vor der Herausforderung, fehlerfrei laufende und kostengünstige Anwendungen möglichst schnell auf den Markt zu bringen.

Payara: Rund-um-die-Uhr-Support für GlassFish

Ende 2013 kündigte Oracle an, den kommerziellen Support für sein quelloffenes Open-Source-Anwendungsserver-Projekt GlassFish einzustellen. Die Anwender reagierten verständnislos und verunsichert; man sprach davon, Oracle vollziehe „eine Rolle rückwärts“. Tatsächlich schien es nämlich so, als würde sich GlassFish von einer reinen […]

DevOps wächst explosionsartig

Die Softwareschmiede ThoughtWorks hat die neueste Ausgabe ihres halbjährlich erscheinenden „Technology Radar“ veröffentlicht (wir präsentierten bereits eine kleine Vorschau), der eine Einschätzung der wichtigsten Trends bei der Softwareentwicklung liefert. Aktuell stehen drei Themen im Mittelpunkt der Betrachtungen: Trends So verzeichnet […]