DevOps

Die Wahrheit über „You build it, you run it“

„You build it, you run it“ ist einer der markigsten DevOps-Phrasen. Häufig wird sie vom Management dazu missbraucht, den Entwicklern ein wenig einzuheizen. Uwe Friedrichsen (codecentric) erläuterte in seiner Session auf der JAX 2017, wie Entwickler dem Missbrauch vorbeugen können und welche Voraussetzungen geben sein müssen, bevor „You build it, you run it“ überhaupt in Aktion treten darf.

Im Gespräch mit Docker: Was die Zukunft der Container-Technologie bereit hält

Container haben sich als etwas wunderbares entpuppt, das sich großartig für den Einsatz in Entwicklungsumgebungen, Continuous Integration, Testing usw. einsetzen lässt. Docker kann dabei viele verschiedene Aspekte des Entwickler-Workflows verbessern. Gabriela Motroc, Redakteurin bei JAXenter, sprach mit Jerome Petazzoni, Senior Engineer bei Docker, über Dockers Beliebtheit, was die Zukunft bringen wird, den Unterschied zwischen Docker CE und EE und mehr.

Continuous Delivery mit Docker: Das Gute, das Schlechte, das Hässliche

Der Aufbau einer Continuous Delivery Pipeline ist nicht gerade trivial und die Einführung von Containern in den Entwicklungs-Stack kann zusätzliche Herausforderungen evozieren. In seiner Session auf der DevOpsCon 2017 in Berlin zeigt Daniel Bryant, Softwareentwickler und CTO bei SpectoLabs, wie man eine effektive Pipeline für die Erstellung und das Deployment containerisierter Anwendungen aufbaut.

Docker versus VM: Wie Container die heutige IT verändern

Die Digitalisierung stellt an heutige IT-Infrastrukturen ganz andere Anforderungen als noch vor einigen Jahren: Digitalisierte Prozesse müssen schneller, schlanker und agiler sein. In dieses Anforderungsszenario schlugen die leichtgewichtigen Container ein wie ein Komet. Sind virtuelle Maschinen jetzt Dinosaurier, die von der Bildfläche verschwinden werden?

DevOps kommt in der Realität an

DevOps soll laut verschiedenen Marktanalysten mittlerweile im Mainstream angekommen sein. Doch das heißt noch lange nicht, dass alle Probleme gelöst sind. DevOps ist noch lange kein geübtes Standardwerkzeug, sondern braucht gute Planung und muss konsequent umgesetzt werden.

Continuous Delivery mit Jenkins & Docker Security: Vorteile, Nachteile und ein Statusupdate

Jenkins ist nach wie vor eines der am meistgenutzten Tools im Bereich Continuous Delivery. Warum eigentlich? Im Interview von der DevOpsCon 2017 in Berlin sprachen wir mit Gianluca Arbezzano, Software Engineer bei InfluxData, über die Stärken und Schwächen von Jenkins. Thema des Gesprächs waren außerdem die Sicherheit von Docker und die Zukunft der Container-Technologie.

DevOps, Tools & Automatismen: Was aus der Sicht eines Operators noch fehlt

Warum haben es Entwickler bei DevOps leichter als Operators? Nun, weil sie sich fehlende Tools ganz einfach selbst schreiben können. Auf der diesjährigen DevOpsCon in Berlin haben wir uns mit Martin Gutenbrunner, Tech Lead für Microservices und Azure bei Dynatrace, über die noch vorhandenen Probleme von Operators unterhalten. Auch, weche Tools noch fehlen und welche Funktionen sie haben sollten, war Thema des Gesprächs.

Java Magazin 8.17 erschienen: Titelthema Agile und DevOps

Die Prozesse und Strukturen um das reine Schreiben von Code herum machen Softwareentwicklung oft so komplex. Um dies in den Griff zu bekommen, setzen viele Unternehmen auf Agile Softwareentwicklung. Der nächste Schritt ist dann oft DevOps, um mit den Problemen bei Deployment, Betrieb und Weiterentwicklung besser umgehen zu können. Im aktuellen Java Magazin werfen wir einen Blick auf den aktuellen Stand bei Agile und klären, warum DevOps eine wunderbare Ergänzung ist.