DevOps

Checkliste: Hilfreiche Tipps für erfolgreiches Monitoring

Überwachung des Gerätezustands, Kontrolle von Laufwerken und Anwendungen, grundlegende Sicherheitsüberwachung, Netzwerk-Monitoring – all das sind Themen, die in der IT-Branche, insb. im DevOps-Bereich großen Stellen wert haben. Da fällt es mitunter schwer, den Überblick zu behalten. Die Checkliste von André Schindler, General Manager EMEA bei NinjaRMM, hilft dabei.

Sicherheit im Lifecycle mit DevSecOps: Einblicke für alle IT-Disziplinen durch umfassendes Monitoring

Während das Zusammenspiel von Development und Operations dank wachsender Erfahrungswerte immer runder läuft, meldet sich eine weitere wichtige IT-Disziplin zu Wort: Mitarbeiter, die für die Sicherheit einer Infrastruktur verantwortlich sind, wollen ebenfalls stärker in die holistische Betrachtung von technologischen Ökosystemen eingebunden werden. Mit DevSecOps setzt sich eine Denk- und Arbeitsweise durch, bei der die Sicherheit von IT-Infrastrukturen vom ersten Tag an über den gesamten Softwarelebenszyklus hinweg mitgedacht wird. Grundlegende Voraussetzung für ein wirkungsvolles Ineinandergreifen aller drei Disziplinen ist ein einheitlicher Blick auf zentrale Kennzahlen und alle sicherheitsrelevanten Signale.

In die Wolke mit Data Automation: Rasche Wertschöpfung bei der Cloud-Migration

Unternehmen, die ihre Dateninfrastruktur modernisieren wollen, verbinden Data Automation häufig mit Cloud Computing, um Kosten zu sparen und die Agilität zu erhöhen. Denn die Cloud ermöglicht es Unternehmen, nur für die Speicher- und Rechenkapazitäten zu zahlen, die sie auch benötigen, während Data Automation IT-Teams Aufwand und Zeit erspart, indem sie redundante, manuelle Kodierungsaufgaben eliminiert.

DevOpsCon 2021 London: Programminfos & Frühbucherspecials

Vom 20. bis 23. April 2021 findet die erste DevOpsCon des Jahres in London statt. Geplant ist es, diese in unserem bewährten Hybrid-Konzept durchzuführen. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können sich zudem noch bis Donnerstag, 18. März 2021, attraktive Rabatte sowie den Transformation Day kostenlos sichern.

DevOpsCon Berlin 2021 – Hybrid Edition: C64 Mini oder Raspberry Pi und exklusive Rabatte

Die DevOpsCon 2021 kommt nach Berlin – und auf die Bildschirme daheim: Vom 14. bis 17. Juni 2021 findet die DevOpsCon Berlin Hybrid Edition in diesem Jahr statt. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können noch bis Donnerstag, 4. März 2021, von exklusiven Rabatten profitieren und sich zwischen einem C64 Mini und einem Raspberry Pi als Geschenk entscheiden.

Aus 2020 lernen: Digitale Transformation und intelligentere Unternehmen

Das Jahr 2020 hat gezeigt: Technologie ist der entscheidende Faktor, damit Unternehmen auch in kritischen Zeiten geschäftsfähig bleiben. Das vergangene Jahr hat sie gezwungen ihre bisherigen Strategien zu überarbeiten, unabhängig davon, ob es um das Management der Mitarbeiter im Homeoffice, die Anpassung der Supply Chain Operations oder die Optimierung der Kommunikation und Zusammenarbeit über verschiedene Bereiche ging. Diese Transformation entwickelte sich zur obersten Priorität und die IT rückte als Motor zur Erreichung der jeweiligen Unternehmensziele in den Fokus.

Von Daten zum Modell und wieder zurück: Tools und Prozesse für MLOps

Ein Machine-Learning-Modell zu trainieren, wird immer einfacher. Aber das Modell zu bauen und zu trainieren, ist auch der einfache Teil. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, ein Machine-Learning-System in Produktion zu bringen und dort verlässlich zu betreiben. Im Bereich der Softwareentwicklung haben wir dazu eine wesentliche Erkenntnis gewonnen: DevOps ist nicht länger nur nice to have, sondern absolut notwendig. Warum also nicht DevOps-Werkzeuge und Prozesse auch für Machine-Learning-Projekte einsetzen?

Noch mehr Controlling? Unbedingt, aber besser!

Es ist ein immer wiederkehrender Zwiespalt: Ohne steuerndes Controlling laufen Kosten und Budgets von Entwicklungsprojekten häufig aus dem Ruder. Mit zu starrem Controlling werden Projekte aber schnell unflexibel, Planung und Aussteuerung kosten zusätzlich Zeit und es fehlt der Freiraum, kreativ und innovativ an einzelne Tasks heranzugehen. Wie kann ein erfolgreicher Kompromiss aussehen und wie lässt er sich umsetzen?

Sicherheit im Octoverse: DevSecOps mit GitHub

Die Welt der Softwareentwicklung ist schnelllebig und wird immer mehr geprägt von Open-Source-Software. Was einerseits ein Segen für die Entwicklerwelt ist, ist andererseits aber auch mit Risiken behaftet: Die Sicherheit zu gewährleisten, ist ein Knochenjob. Helfen kann dabei, wenn man die Prinzipien und Prozesse von DevSecOps verinnerlicht. Wie GitHub dabei als unterstützende Kraft genutzt werden kann, das erklärt Justin Hutchings, Staff Product Manager bei GitHub, in diesem Artikel.

DevOpsCon 2021 London: Erste Infos zum Programm & Frühbucherspecials

Vom 20. bis 23. April 2021 findet die erste DevOpsCon des Jahres in London statt. Geplant ist es, diese in unserem bewährten Hybrid-Konzept durchzuführen. Frühbucher der Konferenz für DevOps, Continuous Delivery, Container-Technologien, Microservices und Cloud-Plattformen können sich zudem noch bis Donnerstag, 11. Februar 2021, attraktive Rabatte sowie den Transformation Day kostenlos sichern.

Event Storming: Mehr als nur ein Hype-Thema

Alle reden über Event Storming, aber was steckt wirklich dahinter? Wenn die Methode richtig eingesetzt wird, macht das Event Storming nicht nur eine Menge Spaß, sondern liefert auch gleich wichtige Hinweise zur Implementierung. Henning Schwentner erklärt in diesem Talk von der BASTA!, wie das gelingt.

Home-Office, Web Components API und Angular 11 – Top 10 der beliebtesten Themen im November

Der erste Advent ist vorbei, wir befinden uns also auf der Zielgeraden Richtung 2021. Weihnachtsstimmung kam in einigen Gegenden vielleicht aufgrund der nächtlichen Schneefälle auf. Falls die Stimmung dennoch nicht so richtig einschlagen möchte, wäre das in diesem durchaus merkwürdigem Jahr auch verständlich. Zum Glück haben wir schon einmal ein paar Geschenke in Form der meistgelesenen Artikel des letzten Monats mitgebracht. Viel Spaß beim Lesen!

Automatisierung: die Trends 2020 – Kontinuierlich mehr automatisieren

Je mehr Organisationen mit DevOps-Strategien und -Automatisierung arbeiten, desto mehr entwickelt sich die Verwendung der Automatisierung weiter. In diesem Jahr verändert sich einiges, das in der Praxis ankommen wird. Dazu gehören eine nahtlose Infrastruktur, künstliche Intelligenz und die Zusammenarbeit mit Data Science, Automatisierung, die man gar nicht mehr anfassen muss und mehr. Was sind die größten Trends?

Ab in die Mitte: DevSecOps macht Sicherheit zum Bestandteil des gesamten Software-Lifecycles

Während das Zusammenspiel von Development und Operations dank wachsender Erfahrungswerte immer runder läuft, meldet sich eine weitere, wichtige IT-Disziplin zu Wort: Mitarbeiter, die für die Sicherheit einer Infrastruktur verantwortlich sind, wollen ebenfalls stärker in die holistische Betrachtung von technologischen Ökosystemen eingebunden werden. Mit DevSecOps setzt sich eine Denk- und Arbeitsweise durch, bei der die Sicherheit von IT-Infrastrukturen vom ersten Tag an über den gesamten Software-Lebenzyklus hinweg mitgedacht wird. Grundlegende Voraussetzung für ein wirkungsvolles Ineinandergreifen aller drei Disziplinen ist ein einheitlicher Blick auf zentrale Kennzahlen und alle sicherheitsrelevanten Signale.

Die Neuerfindung des Network Operations Center

Mit der zweiten Welle und dem aktuellen Lockdown light stranden erneut viele IT-Mitarbeiter im Home Office und fühlen sich etwas abgeschnitten von Arbeit und den Kollegen. Gleichzeitig machen immer mehr Unternehmen die virtuelle Zusammenarbeit zum festen Bestandteil ihres Betriebs. Wie das technisch funktionieren kann und welche Rolle das Network Operations Center dabei spielt, erklärt Steve Barrett, Vice President EMEA bei PagerDuty.