Design

Weniger Sicherheitsrisiken durch Security by UX-Design

Jedes Login benötigt ein Passwort, dass gewissen Sicherheitsstandards entsprechen sollte. Durch eine gewissen Anzahl an Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen kann die Erstellung eines geeigneten Passworts anstrengend und nervig sein. Wie Entwickler*innen das UX-Design von Angeboten so gestalten können, dass Nutzer und Nutzerinnen möglichst wenige Sicherheitsrisiken eingehen, präsentiert Enno Park in seiner Session auf der webinale 2019.

Perspektiven zur zugänglichen Gestaltung

Inclusive Design ist Gestaltung, die das Gestaltete für alle Nutzer zugänglich macht. Der Ansatz ist auf alle Arten von Produkten, Dienstleistungen und Services übertragbar. Es geht darum, Personen mit unterschiedlichen Perspektiven einzubeziehen und ihre Bedürfnisse im Entwurf und bei der Gestaltung möglichst umfassend zu berücksichtigen.

Responsive Webdesign ohne Media Queries

Responsive Design und Media Queries – das passt! Durch neue Technologien und eine neue Denkweise im Designprozess hat sich viel verändert. Jonas Hellwig zeigt in seiner Session auf der webinale 2019, wann ein flexibles Layoute ohne Media Queries sinnvoll sein kann, wie es technisch umgesetzt wird und welche Auswirkungen es auf den Konzeptions- und Designprozess hat.

Variable Schriften: Eine praktische Einführung

Wie funktionieren Variable Fonts? Welche Möglichkeiten bieten sie? In ihrer Session auf der webinale 2019 teilt Marianna Paszkowska ihre Erfahrungen und ihr Wissen dynamische Schriften. Sie erklärt die Funktionsweise und die Möglichkeiten, geht aber auch auf die Herausforderungen ein, die dynamische Schriften für Designer, Entwickler und den Endanwender darstellen können.

Art Direction für das Web

Die Rolle des Art Directors kann laut Andy Clarke (Designer, Speaker and Writer) von Jedermann eingenommen werden. Jedoch haben diese Position meist besonders erfahrene Designer inne. Denn sie entscheiden wie beispielsweise eine Heftseite in einem Magazin gestaltet werden soll. Dies ist keine leichte Entscheidung, da Art Direction dafür sorgen soll, dass das Design nicht vergessen geht. Andy Clarke zeigt in seiner Session auf der webinale 2019, wie Art Direction Kunden mit Produkt- und Website-Designs verbinden kann.

REST-APIs, Themenkomplex Security und Digitalisierung – Unsere Top-Themen der Woche

Letzte Woche haben wir unseren Themenkomplex „Security“ mit jeder Menge Experteninterviews gestartet, die Einblicke in die gesamte Bandbreite des Fachgebietes IT-Sicherheit geben. Ebenso spannende Erkenntnisse lieferten uns einerseits die Session zu REST-APIs und andererseits die Einführung in Kryptographie. Aber auch in eigener Sache hat sich vergangene Woche etwas getan: Das JavaScript Magazine feiert sein Debut – kostenlos und digital.

Software-Entwicklung: Passgenau für den Nutzer

Software wird für den Nutzer erstellt. Doch wer ist der Nutzer? Um das herauszubekommen, gibt es unterschiedliche Methoden, die zu einem großen Teil aus den Erkenntnissen der Marktforschung abgeleitet sind. Besondere Nutzergruppen bedürfen dabei einer besonderen Betrachtung, zum Beispiel Kinder oder ältere Anwender.

User Experience beeinflussen: Der Rausch der Geschwindigkeit

Niemand wartet gerne. Schon gar nicht auf einen Server, der mal wieder zu langsam ist. Am wenigsten Ihre Kunden. Doch was können Sie tun, wenn technisch keine Verbesserung in Sicht ist? Könnten Sie Ihre Applikation nicht einfach schneller erscheinen lassen als sie wirklich ist und obendrein die Wartezeit noch geschickt zu Ihren Gunsten nutzen? Antworten auf diese Fragen gibt Elisabeth Engel in ihrer Session auf der W-JAX 2019.

Auf den Kontext kommt es an: Vertrauen mit UX Design

Vertrauen ist essenziell für das Leben. Wenn wir in eine Sache oder in jemanden vertrauen, schließen wir diverse Möglichkeiten, die passieren könnten, aus. Würden wir das nicht tun, wären wir völlig handlungsunfähig. Doch wie passt Vertrauen mit UX zusammen und was hat die DSGVO damit zu tun?