Cloud

„Mit Serverless verschwimmen die Grenzen zwischen Backend- und Frontendentwicklung immer mehr“

Kubernetes und Container sind ein Auslaufmodell. So lautet eine aktuelle These, die verdeutlichen soll, wie wichtig Serverless Computing mittlerweile ist. Im Interview zur JAX 2019 ordnet Christian Bannes diese These objektiv ein und erklärt welche Vorteile das Serverless-Paradigma für Entwickler bereithält. Außerdem gibt er einen kleinen Leitfaden, wann sich der Einsatz von Serverless-Technologien (finanziell) wirklich lohnt.

Java in der Cloud: „Entwicklungen wie Quarkus helfen ungemein“

Sind Serverless und Microservices der endgültige Todesstoß für Monolithen? Und wie passen Java und der neue „serverlose“ Technologieansatz eigentlich zusammen? In unserem Interview mit Harald Uebele, Developer Advocate für das IBM Developer-Team, werden diese und weitere Fragen beantwortet. In dem Gespräch, das wir im Zuge der JAX 2019 führten, sprachen wir außerdem über die Zukunft von Serverless und wie es den Aufgabenbereich von Administratoren und Operators verändert.

„Serverless ist nicht nur eine nette Randerscheinung, Serverless ist ein Evolutionsschritt“

Ist die Angst vor einem Vendor-Lock, wenn von der Cloud die Rede ist, ein reales Problem oder machen wir uns unnötig verrückt? Im Interview zur JAX 2019 ordnet Niko Köbler, freiberuflicher Softwareentwickler, die Gefahr realistisch ein und bespricht ausführlich das Hype-Thema Serverless. Dabei kommt er auf die Zukunft des relativ neuen Ansatzes zu sprechen und welche Vorteile bzw. Veränderungen er mit sich bringt.

Software-Architektur im Wandel: „Es reicht nicht mehr, die Package-Struktur vorzugeben und Module zu extrahieren“

Software-Architektur ist technisch, aber auch kulturell im Wandel: Wer heute als Architekt arbeitet, sieht sich mit ganz anderen Problemen konfrontiert, als dies in den Zeiten vor DevOps, Microservices, Cloud Computing und Serverless der Fall war. Wir haben mit Stephan Kaps, Leiter des Bereichs Softwareentwicklung im Bundesversicherungsamt, im Zuge der JAX 2019 über diese Entwicklungen gesprochen.

Distributed Tracing: Modernes Debugging und Tracing in Zeiten von Serverless

Mit dem Vormarsch von Serverless ändert sich auch das Debugging und Tracing – und damit die Art und Weise, wie Entwickler und Admins arbeiten. Auf der Serverless Architecture Conference 2019 in Den Haag sprachen wir mit Billie Thompson, Cloud-native Consultant bei Armakuni, über die Veränderungen, die bedingt durch Serverless in der Welt der IT vorgehen. Sie erklärt außerdem, wie sich im Zusammenspiel mit Serverless das Tracing sinnvoll einsetzen lässt.

Service Mesh vs. Framework: Resilienz in verteilten Systemen mit Istio oder Hystrix

Je verteilter ein Software-System konzipiert wird, desto mehr sollte über Resilienz nachgedacht werden. Durch die Verteilung kann es immer wieder zu Fehlersituationen beim Aufruf der beteiligten Kommunikationspartner kommen. Um die Auswirkungen dieser Fehler möglichst gering zu halten oder eventuell ganz zu zu vermeiden, ist es mittlerweile üblich, mit den notwendigen Resilienz-Patterns zu arbeiten. Ob man sich besser via Service-Mesh-Werkzeug oder Framework um die Resilienz kümmert? Beide Ansätze haben etwas für sich.

Serverless Architecture Conference 2019 eröffnet: „Es geht um nichts weniger als die Zukunft der Softwareentwicklung“

Der Begriff Serverless ist, wie wir alle wissen, irreführend. Server gibt es nach wie vor – auch im Serverless-Paradigma. Doch was genau ist Serverless dann eigentlich? Dieser und weiteren Fragen gehen wir auf der gerade eröffneten Serverless Architecture Conference 2019 auf den Grund. Mit ersten Unklarheiten wurde im Eröffnungspanel mit Nikhil Barthwal, Niko Köbler, Sebastian Meyen, Ory Segal und Christian Weyer aufgeräumt.

Die 5 wichtigsten DevOps-Trends für 2019: NoOps, DevSecOps, KI und Co.

Der DevOps-Ansatz hat sich in der Software-Entwicklung in den vergangenen Jahren immer weiter durchgesetzt. Die effizientere und effektivere Zusammenarbeit von Entwicklung und IT-Betrieb bringt allen Beteiligten zahlreiche Vorteile: So steigt nicht nur die Qualität der Software, sondern auch die Geschwindigkeit, mit der neue Lösungen entwickelt und ausgeliefert werden. Es verwundert also nicht, dass mit der Ausbreitung von DevOps auch neue Tools und Ausbildungsrichtungen entstanden sind, welche die Popularität noch einmal zusätzlich befeuert haben. Wo die weitere Entwicklung hingeht, zeigt der folgende Ausblick auf die fünf wichtigsten DevOps-Trends 2019.

Quarkus – Kubernetes Native Java für die neue Generation der Softwareentwicklung

Was, 23 Jahre ist Java schon alt?! Keine Frage, die Programmiersprache ist ein Dauerbrenner und wird uns sicher auch die nächsten Jahrzehnte begleiten. Dennoch kann Innovation ja nicht schaden, dachte sich vermutlich auch Red Hat – und veröffentlichte Quarkus. Das neue Framework soll Java fit machen für das Cloud-Native-Zeitalter mit Kubernetes und Serverless.