Cloud

DSGVO: Datenschutz in der Cloud mit Spring Cloud Vault

Seit der Einführung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sehen sich Entwickler mit zahlreichen neuen Herausforderungen konfrontiert. Eine Herangehensweise, um seine Anwendungen datenschutzkonform zu speichern, ist Spring Cloud Vault. In seiner Session auf der JAX 2018 gibt Andreas Falk eine Einführung in Datenschutz mit Spring Cloud Vault und zeigt, wie man mit Spring Cloud Vault sowohl die Konfiguration absichern als auch sensible Anwendungsdaten sicher verschlüsselt speichern kann.

Coming Soon: Project Helidon 1.0

Oracles neues Open Source Java Framework für das Erstellen von Java Microservices in Cloud-Umgebungen, Project Helidon, steht kurz vor dem ersten Major Release. Mit Version 0.11.0 wurde ein umfangreiches Refactoring der APIs vorgenommen, mit dem die kommende Veröffentlichung von Helidon vorbereitet wird.

Tutorial: Angular-Anwendungen via AWS Cloud entwickeln

Lokal ein neues Angular-Projekt aufzusetzen funktioniert dank Angular CLI im Handumdrehen. Doch um eine App professionell zu entwickeln und zu warten, bedarf es neben einem guten Entwicklungsprozess auch einer guten Entwicklungsumgebung. Oft ist eine Webanwendung die Schnittstelle eines Systems mit dem Backend in einer Cloud – es ist also auch sinnvoll, die Webanwendung in der Cloud zu entwickeln und abzulegen.

„Container sind aktuell die einfachste Möglichkeit, Applikationen zwischen Cloud- oder Private-Umgebungen zu portieren“

Nicht erst seit der Übernahme von Red Hat durch IBM schwirrt der Begriff Hybrid Cloud durch die Entwicklerszene. Wie ein solcher Hybridansatz tatsächlich durchgeführt werden kann, erklären Jan Mischlich und Benjamin Rank im Interview zur W-JAX 2018. Unsere Speaker gehen dabei auch auf die Vor- und Nachteile aktueller Container-Technologien in diesem Zusammenhang ein.

Aus rot wird blau: IBM kauft Red Hat

Erneutes Milliardeninvestment in der IT-Branche: Mit einem Rekordangebot für das Open-Source-Unternehmen Red Hat hat Softwareriese IBM die Entwicklerwelt erschüttert. Dies ist ein wichtiger strategischer Schritt für „Big Blue“, das sich dadurch ein besseres Standing auf dem Hybrid-Cloud-Markt erhofft.

Anwendungen einfach in jeder Cloud betreiben mit Cloud Foundry

Microservices-Architekturen sind in aller Munde, und selbst so mancher Fachbereich fängt an, sie als Basis neuer Anwendungen zu fordern. Das Ganze muss man dann nur noch in der Cloud bereitstellen, und schon kann man ganz schnell und ohne lästige IT-Prozesse, Hardwarebeschaffung oder Betriebsstrukturen Wünsche erfüllen. Oder?

Kubernetes Patterns: Einfache Lösung für Cloud-native Probleme

Die Art und Weise, wie wir Anwendungen für Cloud-native Plattformen wie Kubernetes designen, entwickeln und sie auf solchen ausführen, unterscheidet sich signifikant von traditionellen Ansätzen. Bei der Arbeit mit Kubernetes gibt es weniger Dinge, über die man sich als Entwickler Gedanken machen muss, allerdings gleichzeitig neue Patterns und Praktiken, um alltägliche Probleme zu lösen. In seiner Session von der DevOpsCon 2017 stellt Roland Huß, Principal Software Engineer bei Red Hat, eine Reihe von Patterns für das Erstellen Cloud-nativer Anwendungen vor.