#Cloud

9 Design Patterns für Microservices in der Cloud

Das AzureCAT Patterns & Practices Team hat neun Design Patterns für die Verwendung von Microservices in der Cloud vorgestellt. Diese lösen einige der Probleme, die bei der Arbeit mit einer solchen Architektur auftreten können. Auch hier kommt es aber auf die Wahl des richtigen Werkzeugs zum rechten Zweck an.

„Das Highlight von Eclipse Oxygen ist der Java 9 Support“ [Interview mit Mike Milinkovich]

Mit der Veröffentlichung von Eclipse stand der Entwicklerwelt eine große Veränderung ins Haus: Der Aufstieg der Entwicklerplattformen, die einige bis dahin gängige Kompatibilitätsprobleme lösten und die große Masse an Tools für die Desktopentwicklung konsolidierten. Aber die Welt hat sich weitergedreht: Technologien wie die Cloud und Container haben neue Ansprüche seitens der Entwickler aufkommen lassen. In unserem Interview mit Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation, sprachen wir über die großen Veränderungen in der Art und Weise, wie wir Software entwickeln und wie sich die Entwicklungsumgebung bzw. Entwicklungsplattform Eclipse im Laufe der Zeit verändert hat. Natürlich waren auch Eclipse Oxygen und die Zukunft von Eclipse Thema des Gesprächs.

Eclipse Photon und die Zukunft der klassischen IDE [Interview mit Mickael Istria]

Eclipse Oxygen wurde erst vor ein paar Tagen veröffentlicht. Ist es daher noch zu früh, um über Eclipse Photon, das nächste Simultaneous Release nachzudenken? Wir haben mit Mickael Istria, Entwickler im Bereich Eclipse IDE und JBoss Tools bei Red Hat, über die Projekte gesprochen, an denen er für Eclipse Oxygen gearbeitet hat. Außerdem haben wir ihn gefragt, was Eclipse Photon mitbringen wird, welche Projekte ihn faszinieren und wie die Zukunft der „klassischen IDE“ aussehen könnte.

Eclipse Weekly: Interview mit Scott Lewis zu Eclipse Oxygen und dem ECF

Der Sommer ist gerettet: Auch wenn Java 9 nicht vor September erscheinen wird, zumindest die Eclipse Community hat wieder geliefert. Eclipse Oxygen ist, pünktlich wie immer, letzte Woche veröffentlicht worden. An Bord hatte der Release Train über 80 Projekte und 71 Millionen Zeilen Code. Wir haben uns mit dem Projektleiter des Eclipse Communication Frameworks, Scott Lewis, über sein Projekt und die Zukunft der klassischen IDEs unterhalten. Außerdem haben wir uns angesehen, was Orion 15 und das Graphical Editing Framework (GEF) für Neuerungen in Oxygen mit sich bringen.

Microservice Builder: IBM veröffentlicht neuen Technologie-Stack

Wer dem Monolithen den Kampf ansagen möchte, bekommt nun von IBM eine mächtige Waffe in die Hand: Microservice Builder. Im neuen Technologie-Stack vereint das Unternehmen aus Armonk eine ganze Reihe nützlicher Tools, Funktionen und Protokolle, um Anwendungen mit Microservices-Architekturen zu erstellen, deployen, verwalten und sogar aktualisieren. Wir haben uns angesehen, was der Stack noch so zu bieten hat.

Weniger ist mehr: So baut man Serverless Cloud-Architekturen

Serverlose Cloud-Architekturen ermöglichen es, Anwendungen und (Micro-)Services zu bauen und zu betreiben, ohne eine dezidierte Infrastruktur verwalten zu müssen. In seiner Session von der JAX 2017 in Mainz zeigt Niko Köbler Beispiele, wie zeitgemäße, aber serverlose Microservices-Cloud-Architekturen am Beispiel von Amazon Web Services schnell und agil aufgebaut und betrieben werden können.

Neue IDE von Red Hat: OpenShift.io – die Entwicklungsumgebung der Zukunft

Mit OpenShift.io veröffentlichte Red Hat gestern eine kostenfreie Online-Entwicklungsumgebung für die Entwicklung Cloud-nativer und Container-basierter Anwendungen. Das quelloffene Tool ist eine Erweiterung der bereits verfügbaren Cloud-basierten Container-Plattform OpenShift Online und vereint in sich Features von bekannten Open-Source-Projekten wie fabric8, Jenkins und Eclipse Che.