Business

Fünf FinTech-Trends für 2021

Die Finanzbranche hat der Fall Wirecard schwer getroffen. Auch die Pandemie im Jahr 2020 hat tiefe Spuren hinterlassen. Anleger und Kunden sind zunehmend verunsichert. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Fintech-Sektor in irgendeiner Weise von dieser Verdrossenheit betroffen wäre: Im Gegenteil. Die Krisen haben viele Möglichkeiten zur Innovation aufgezeigt. Adam Lieberman, Senior Data Scientist und Computer Engineer bei Finastra, bespricht in diesem Artikel die fünf wichtigsten Fintech-Trends für das kommende Jahr.

6 Schritte zur Daten-Demokratisierung: Für stärkere Unternehmen und höhere Werte

Unternehmen verfügen heute über eine Fülle wertvoller Daten – und sollten eigentlich glücklich darüber sein. Die Daten ermöglichen eine höhere Intelligenz, um Entscheidungen zu treffen, und schaffen neue Einnahmequellen. Ob es darum geht, Kundenbindungsprogramme zu verbessern, Analysen zum besseren Verständnis des Verbraucher- und Unternehmensverhaltens zu verwenden oder neue Produkte und Services auf Basis von Erkenntnissen zu entwickeln – oder einfach nur schneller innovativ zu sein: Daten sind lebenswichtig und unterstützen Unternehmen dabei, neue Möglichkeiten zu erschließen. Damit Organisationen neue Wert realisieren können, müssen die relevantesten Daten allen Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Nur so lassen sich die Daten entsprechend nutzen.

Raus aus den Meetings, rein in die Kreativität: Warum Entwickler Stakeholder werden müssen

Softwareprojekte sind komplex. Es lohnt sich, allen Stakeholdern diesen zugegebenermaßen lauwarmen Allgemeinplatz immer wieder ins Bewusstsein zu rufen. Denn sowohl die schiere Bandbreite der zu leistenden Aufgaben als auch die Menge der unplanbaren Sekundäraufgaben kann überwältigend sein, z.B. im Deployment, der Stabilisierung und Optimierung eines laufenden Produkts, der Aufrechterhaltung einer hohen Softwarequalität oder die vorausschauende Planung von Technical Debts.

Die Neuerfindung des Network Operations Center

Mit der zweiten Welle und dem aktuellen Lockdown light stranden erneut viele IT-Mitarbeiter im Home Office und fühlen sich etwas abgeschnitten von Arbeit und den Kollegen. Gleichzeitig machen immer mehr Unternehmen die virtuelle Zusammenarbeit zum festen Bestandteil ihres Betriebs. Wie das technisch funktionieren kann und welche Rolle das Network Operations Center dabei spielt, erklärt Steve Barrett, Vice President EMEA bei PagerDuty.

Magento: Was (noch) nicht passt, wird passend gemacht

Magento bietet für den E-Commerce umfangreiche Funktionen und Möglichkeiten. Doch manchmal fehlt eine bestimmte Funktion für den eigenen oder für den Shop eines Kunden. Magento-Experte Ralf Lieser (netz98) stellt fünf hilfreiche Workarounds vor, um die Onlineshop-Software für gängige Anforderungen anzupassen.

Gamification: Elemente aus Videospielen im Alltag sinnvoll einsetzen

Spieletypische Elemente in einem spielfremden Kontext – das verbirgt sich hinter Gamification. In unserem Alltag nehmen solche Anwendungen zu, beispielsweise durch Punktesammelsysteme wie Payback oder Ähnliches. Doch nicht immer ist die Umsetzung von Gamification gut gelungen. Dominik Ehrenberg gewährt in seiner Session auf der webinale 2019 Einblicke in die Gamification-Historie und gibt Hinweise für einen guten Gamification-Ansatz.

Self-Service BI compliant gestalten

Der Anglizismus „Compliance“ begegnet einem recht häufig. Doch wenn nachgefragt wird, was in dem jeweiligen Unternehmen als „compliant“ bezeichnet wird, erhält man oft ein Schulterzucken oder ein „keine Ahnung“ als Antwort. Das kann nicht immer mit dem mangelnden Verständnis des Begriffs erklärt werden, sondern häufig eher mit einem Unwissen, welchen Prozessen das jeweilige Unternehmen hierbei folgt.

Chancen und Risiken der Digitalisierung – eine Standortbestimmung

Die Schlagwörter „Digitalisierung“ und „digitale Transformation“ sind in aller Munde. Sie haben längst den IT-Bereich verlassen und sind zu einer Frage der Unternehmensstrategie geworden. Wie kann es einem Unternehmen gelingen, den heutigen und künftigen Anforderungen des Business zu entsprechen? Welche Rolle wird dabei die IT spielen? In vielen Branchen wird sich die IT von einem Unterstützer zu einem entscheidenden Wettbewerbsinstrument entwickeln. Die Zukunft hat bereits begonnen und für IT-Dienstleister wird es neue Betätigungsfelder geben.

Gescheit gescheitert: Fehler machen will gelernt sein

Während in manch anderen Ländern die Erfahrung des Scheiterns als Grundvoraussetzung gilt, um zum Beispiel als Unternehmer erfolgreich zu sein, ist Scheitern in Deutschland tabu. Man spricht nicht gerne darüber. Wer gescheitert ist, hat die Sache nicht gut durchdacht, war unachtsam oder inkompetent. So die gängige Meinung. Genau diese Haltung verhindert jedoch Innovationen, denn sie gibt keinen Spielraum, Dinge auszuprobieren.

Dark Patterns: Mit Psychotricks Entscheidungen manipulieren

Dieses Angebot ist nur noch einmal verfügbar! Greifen Sie jetzt zu – 12 User sehen sich das gerade an! Kai Radanitsch geht in seiner Session auf der webinale 2019 der Frage nach, wo Neuromarketing endet und die graue Zone beginnt. Was ist legitim und notwendig, was fraglich und Betrug? Der Veranschaulichung dienen Dark-UX-Patterns.

SEO-Strategie: Wie man in einem kompetitiven Markt wächst

Die Suche ist nach wie vor einer der wichtigsten und günstigsten Kanäle in einer digitalen Marketingstrategie und wir sehen immer noch, dass Unternehmen ihre Suchpotenziale nicht voll ausschöpfen. Die Webinale-Session von Matthäus Michalik bietet einen guten Überblick wie man in einem dynamischen Markt dank SEO wächst.

Ziellose Ziele – warum Zielvereinbarung oft ins Leere laufen

Führen mit Zielen. Das ist nach wie vor eine gängige Führungsmethode in Unternehmen – ganz gleich welcher Größenordnung. Dazu werden mindestens einmal im Jahr im Mitarbeitergespräch „gemeinsame“ Ziele vereinbart, und die Zielerreichung vom letzten Jahr wird überprüft. Smart sollen die Ziele sein: spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert. Aber sind sie das auch immer und reicht das wirklich aus, um zufrieden und erfolgreich im Job zu sein?

Themenkomplex Security: „Die IT-Security ist derzeit ein Paradoxon“

Die moderne IT-Welt ist ein gefährliches Pflaster. Von der Entwicklung über das Deployment bis hin zur Nutzung fertiger Anwendungen gibt es quasi an jeder Ecke potentielle Schwachstellen. Kein Wunder also, dass „Security“ ein zentraler Bereich der Softwareentwicklung ist. Im Interview spricht Egon Kando, Regional Sales Director Central & Eastern Europe bei Exabeam, über die aktuelle Sicherheitslage in der IT.