Suche
AWS

Docker-Orchestrierung mit Amazon ECS – das Tutorial

Container auf dem eigenen Rechner zu starten, ist dank Docker kein Problem mehr. Was aber, wenn man seine Container auch in Produktion laufen lassen will? Womöglich sogar in der Cloud? Eine Möglichkeit, Container zu orchestrieren ist Amazon ECS. Dieser Artikel zeigt unterschiedliche Wege, wie sich ein ECS-Cluster erstellen lässt und ein Service darauf laufen kann.

Amazon Sumerian & AWS Elemental Media Services vorgestellt

Auf den AWS re:Invent 2017 Midnight Madness Kick-Off Events wurden Amazon Sumerian und die AWS Elemental Media Servies vorgestellt. Amazon Sumerian soll Entwicklern das Erstellen von VR-, AR und 3D-Apps erleichtern, während die AWS Elemental Media Services eine End-to-End-Toolchain für die Bereitstellung von Live- und On-Demand-Videos darstellen.

Von Spring Boot nach AWS Lambda – das Experiment

Eine Spring Boot Microservices-Anwendung nach AWS Lambda migrieren – dieses Experiment wagen wir in dieser Artikelreihe. Nach der Implementierung der Persistenz und der Anpassung der Anwendungslogik geht es in Teil 3 um die Vorkehrungen, um unsere Lambda-Handler aus dem Frontend heraus aufrufen zu können.

Ist AWS Lambda das bessere Spring Boot?

Bisher sind nun schon einige Artikel zu AWS Lambda sowie dem API Gateway erschienen. Diese haben in die jeweilige Thematik eingeführt und punktuell die funktionalen Aspekte der jeweiligen Services innerhalb von Amazon Web Services (AWS) erläutert. Eine aus meiner Sicht wichtige Fragestellung wurde bisher aber noch nicht beantwortet, und diese lautet: Ist Serverless die kommende Ablösung der Microservice-Architektur, insbesondere, wenn Java zum Einsatz kommt?

Microservices-Applikationen in der AWS Cloud

Microservices sind ein Softwarearchitektur- und Organisationsansatz, um das Deployment von neuen Software-Releases zu beschleunigen, Innovationen voranzutreiben und die Wartbarkeit und Skalierbarkeit von Software zu erhöhen. Eines der wichtigen Konzepte von Microservice-Architekturen ist es, die einzelnen Bestandteile einer Software in kleine unabhängige Services aufzuteilen, die miteinander über APIs kommunizieren. Dabei liegt die Verantwortung für die einzelnen Services bei relativ kleinen Entwicklungsteams.