API

DDD & REST – Domain Driven APIs für das Web

Während Domain-driven Design versucht, Komplexität im Kern der Software handhabbar zu machen, ist REST für viele nur eine Schnittstellentechnologie. In seiner Session von der JAX 2016 spricht Oliver Gierke über Berührungspunkte zwischen DDD und REST in Bezug auf die Modellierung der Domäne und der REST-Ressourcen und diskutiert, warum und inwiefern ein gutes Domänendesign essenziell ist, um ein gutes REST-API zu modellieren, und welche Elemente von REST besonders helfen, ein API domaingetriebener zu machen.

Rincl – Ein einheitliches I18n-API für Java

Während in der Wirtschaft und der Politik die Globalisierung immer wieder Fokus von zum Teil sehr hitzigen Diskussionen ist, stellt sich die Frage in Bezug auf die Softwareentwicklung überhaupt nicht. Software braucht keine Globalisierung um international zu sein, aber die Internationalisierung (I18n) ist zumindest wünschenswert. Um sie zu erleichtern und zu verbessern gibt es nun die Resource I18n Concern Library, aka. Rincl.

Go for the Money: Einführung in das Money and Currency API

JSR 354 definiert nicht nur ein API, sondern auch ein mächtiges Service Provider Interface (SPI), das erlaubt, praktisch alle Funktionen den jeweiligen Bedürfnissen in einer Unternehmung anzupassen. Die Expertengruppe diskutierte über Monate hinweg teilweise sehr kontrovers diese Unabhängigkeit des API. Das heute vorliegende Design hat sich zwar erst in der Schlussphase des JSR durchgesetzt, es hat sich aber in der Praxis bewährt.