API

Automation Programming Interface: APIs werden zunehmend automatisiert

API steht bekanntermaßen für Application Programming Interface. Doch inzwischen ist ein weiterer API-Bereich entstanden, dessen Bedeutung ständig steigt – für den IT-Betrieb. Hier steht das A eher für Automation. Denn es sind immer häufiger konsistente, wiederholbare Prozesse für die Bereitstellung von Anwendungen zu entwickeln.

Test-Framework Karate erreicht Milestone Release

Karate 0.9.5 ist erschienen. Das Testautomatisierungs-Framework steht Open Source zu Verfügung und wurde als Alternative zu Selenium entwickelt. Es kombiniert API-Testautomatisierung, Mocks, Performance-Tests und UI-Automatisierung. Wir werfen einen Blick auf das Milestone Release, das unter anderem einen neuen Debugger mit an Bord hat.

Copyright oder Fair Use bei der API-Nutzung? – So haben Sie abgestimmt!

Der Java-API-Krieg zwischen Google und Oracle hat sich mittlerweile zu einem Präzedenzfall entwickelt, der die Community schwer in Atem hält. Während Oracle behauptet, Google hätte seine Technologie „gestohlen“ und gegen das Urheberrecht verstoßen, kämpft Google für „offene Innovation“ und Faire Use. Wir wollten genauer wissen, was die Community darüber denkt und haben Sie gefragt, ob APIs vom Urheberrecht geschützt oder free-to-use sein sollten. Nun ist die Umfrage beendet und zeigt ein klares Ergebnis!

Serverless Architecture Conference 2020: Programmvorschau & Frühbucher-Specials

Vom 20. bis 22. April 2020 findet die Serverless Architecture Conference 2020 in Den Haag statt. Da wird es höchste Zeit für eine kleine Programmvorschau – immerhin sind bereits über 25 Sessions und Workshops bekannt. Achtung! Bis Donnerstag, 13. Februar 2020, können Sie zudem von unseren Frühbucher-Specials profitieren und sich einen C64 Mini oder einen Raspberry Pi sichern.

Die Schnittstelle: API-Gateway oder doch nur Service-Mesh-Werkzeug?

Große Softwaresysteme existieren in der Regel nicht allein und haben normalerweise viele Schnittstellenpartner. Die Anzahl der Partnersysteme kann dabei ganz schnell im zweistelligen Bereich liegen. Je kleiner die Services geschnitten werden, was derzeit in den Projekten tendenziell passiert, desto höher wird naturgemäß die Anzahl der Partnersysteme, die aufgerufen werden müssen. Es etabliert sich somit ein umfangreiches Kommunikationsnetz: ein sogenanntes Service Mesh.

Captain Hooks: Das neue Hooks API von React im Überblick

Die sogenannten „Hooks“ sind bei React eine der spannendsten Neuerungen der letzten Zeit. Sie ermöglichen es, auch in Funktionskomponenten alltägliche Dinge wie lokalen Zustand zu managen und Seiteneffekte durchzuführen, was vorher nur mit Klassenkomponenten möglich war. Im Artikel schauen wir uns an, was es mit React Hooks auf sich hat und was das mit Funktionskomponenten zu tun hat. Wir betrachten einige der Standard-Hooks und sehen, wie eigene Hooks gebaut werden können. Zum Schluss werfen wir einen Blick auf Third-Party-Bibliotheken aus der React-Community und darauf, wie sie das neue Hooks API adaptieren.

Engpässe in serverlosen Anwendungen

Managed Services sind zu einem Hauptbestandteil moderner Cloud-Anwendungen geworden. Die Nutzung bestehender Dienste über APIs bietet Entwicklern große Flexibilität und Geschwindigkeit. Die erhebliche Abhängigkeit von diesen Diensten, über die Sie keine Kontrolle haben, gefährdet jedoch die Leistung und die Kosten Ihrer Anwendung. Wie Serverless dabei helfen kann, erklärt Hen Peretz in seiner Session auf der Serverless Architecture Conference 2019.

Status Quo von Microservices, Oracle vs. Google & Git 2.25 – Unsere Top-Themen der Woche

Ohne Frage war die vergangene Woche eine Woche der Positionierung! Im meistgeklickten Video resümiert Eberhard Wolff die Geschichte der Microservices: Was waren unsere Hoffnungen, welche Versprechen haben sich bewahrheitet und wo stehen wir jetzt mit dieser Technologie? Auch Oracle und Google liefern sich einen Streit um Java-APIs ohnegleichen. Nun beginnen sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen, für eine Seite Partei zu ergreifen.

Kong API Gateway: „Mit Kong 2.0 wird die Sprache Go als Alternative eingeführt“

API Gateways sind ein fundamentaler Bestandteil einer cloud-nativen Microservice-Architektur und erfreuen sich daher aktuell zunehmender Beliebtheit. Eines dieser Microservices-API-Gateways im Open-Source-Bereich ist Kong. Wir sprachen mit Ewgeni Hersonski (neuer Verantwortlicher für die KONG Inc. in der DACH-Region) darüber, was man mit Kong-API-Gatway alles anstellen kann, worin es sich von anderen API-Gatway-Lösungen unterscheidet und welche Features wir im kommenden Milestone-Release erwarten können.

Serverless Architecture Conference 2020: Die ersten Sessions & ein Weihnachtsgeschenk für Frühbucher

Vom 20. bis 22. April 2020 findet die Serverless Architecture Conference 2020 in Den Haag statt. Da wird es höchste Zeit für eine kleine Programmvorschau – immerhin sind bereits über 20 Sessions und Workshops bekannt. Achtung! Bis Donnerstag, 19. Dezember, können Sie zudem von unseren Frühbucher-Specials profitieren und sich einen C64 Mini oder einen Raspberry Pi als Weihnachtsgeschenk sichern.

EnterpriseTales: Wenn der Client das API spezifiziert

Wie teste ich eigentlich das Zusammenspiel in meiner Microservices-Landschaft? Wie stelle ich sicher, dass jeweils die richtige Version eines Service auf der richtigen Stage deployt ist? Wie behalte ich die Abhängigkeiten meiner Microservices im Blick? Und wie stelle ich bei der Weiterentwicklung meiner APIs sicher, dass alle Clients weiterhin funktionieren? Wie kann ich sicher sein, dass eine alte Version einer Schnittstelle nicht mehr benötigt wird und deshalb entfernt werden kann? Consumer-driven Contracts versprechen eine Lösung für alle diese Fragen, kommen aber mit einer erheblichen Komplexität und haben ihrerseits Grenzen.