Ansible

Funktionsvielfalt vergrößern: Eigene Module für Ansible aufsetzen

Ansible von Red Hat hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Konfigurationswerkzeug gemausert und spielt eine wichtige Rolle bei DevOps und Cloud-Computing. Der reiche Fundus an eingebauten Modulen begründet die umfangreiche Funktionalität. Dieser Artikel zeigt, wie Sie selbst Module aufsetzen können, um diese Funktionsvielfalt weiter zu vergrößern. Dabei kommt Python zu Einsatz.

Infrastructure as Code & Serverless: „Ansible ist der Klebstoff für die Automatisierung“

Die Digitale Transformation ist auch immer eine Frage der Automatisierung von Prozessen in der Software-Entwicklung. Ein Tool, das sich hierfür anbietet, ist Ansible. Wir sprachen mit Roland Wolters, Senior Product Marketing Manager, und Matthias Pfützner, Senior Solution Architect, Account & Cloud – DA(CH), von Red Hat über den aktuellen Status Quo des umfangreichen Projektes und darüber, was mit „Automation Culture“ gemeint ist. Zudem geben die beiden Experten im Interview einen Einblick, wie Serverless die Welt der Infrastructure as Code beeinflusst.

Java 14, Eclipse 2019-09 & Freelancing in der IT – Unsere Top-Themen der Woche

Freelancing ist unter Softwareentwicklern ziemlich beliebt, doch manch ein Unternehmen hat damit seine liebe Not. Dabei kann die Einbindung von Freelancern für viele Unternehmen eine mehr als sinnvolle Alternative darstellen. Wie die Einbindung von Freelancern richtig umgesetzt werden kann, könnt ihr in diesem Wochenrückblick noch einmal nachlesen. Überdies wurde die IDE 2019-09 veröffentlicht und bringt Support für die aktuellsten Java-Versionen. Und auch in Sachen Java 14 gibt es Neuigkeiten – wir haben alle bereits verfügbaren Informationen zum JDK 14 zusammengetragen.

Red Hat Ansible Automation Platform: Automatisierung auf Enterprise-Level

Die digitale Transformation in einem Unternehmen voranzubringen, ist nicht gerade leicht. Das gilt insbesondere dann, wenn Unternehmen noch gar nicht damit angefangen haben. Ein wichtiger Aspekt ist hierbei natürlich die Automatisierung. Um diese für Anfänger und Fortgeschrittene möglichst einfach umsetzbar zu machen, stellt Red Hat bald die Ansible Automation Platform zur Verfügung. Wie bei Red Hat typisch, natürlich Open Source…

Ansible: Eigene Module für Ansible aufsetzen

Ansible von Red Hat hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Konfigurationswerkzeug gemausert und spielt eine wichtige Rolle bei DevOps und Cloud Computing. Der reiche Fundus an eingebauten Modulen begründet die umfangreiche Funktionalität. Dieser Artikel zeigt, wie Sie selbst Module aufsetzen können, um diese Funktionsvielfalt weiter zu vergrößern. Dabei kommt Python zu Einsatz.

Ansible Tutorial: Multi Tier Deployment mit Ansible

Ansible von Red Hat bietet automatisierte Konfiguration sowie Orchestrierung von Maschinenlandschaften. Das leichtgewichtige und flexible Werkzeug wird immer häufiger in DevOps-Toolchains und beim Cloud Computing eingesetzt. Dieser Artikel zeigt, wie man ein komplexes Multi-Tier-Setup damit auf Server bekommen.

Grundkurs Konfigurationsmanagement: Ansible für Java-Entwickler

Das automatisierte Konfigurieren von Servern ist dank Orchestrierungswerkzeuge wie Puppet und Chef heute kein Problem mehr. Doch eignen sich diese Werkzeuge wenig für die regelmäßige Softwareverteilung von typischen Java-Webapplikationen. Ansible hat dieses Problem erkannt und liefert Lösungen für das Konfigurationsmanagement und für die Softwareverteilung aus einer Hand. In ihrer Session von der W-JAX 2017 erklärt Sandra Parsick, freiberufliche Softwareentwicklerin und Consultant, am Beispiel einer Infrastruktur für eine Java-Webapplikation die Funktionsweise von Ansible.