Android

Dolphin Emulator, Ouya und Co.: Android und die Lust am Spielen

Dieser Tage ist Deutschland aufgrund der jährlich stattfindenden Gamescom in Köln mal wieder im Spielefieber. Grund genug, sich einmal anzusehen, welche Rolle dabei Android einnimmt: So ist Dolphin ein Emulator für Nintendo GameCube-, Wii- und Triforce-Games, mit dessen Hilfe die Spiele nicht nur auf dem Desktop, sondern auch unter Android laufen. Für den Open-Source-Emulator ist nun der Release Candidate von Version 5.0 vorgestellt worden.

KitKat auf dem Android-Thron

Google veröffentlicht regelmäßig eine Statistik zur Verteilung der einzelnen Android-Versionen, welche auf der Basis von Google-Play-Store-Daten errechnet wird. Kurz vor dem Release von Android M zeigt sich: KitKat kann einen leichten Vorsprung von 5,7 % gegenüber Jelly Bean verzeichnen.

Microsoft stellt Android-Emulator für Eclipse ADT und Android Studio bereit

Der Microsoft Emulator für Android soll die Entwicklung von Android-Applikationen ermöglichen, ohne dafür das gesamte Visual-Studio-Paket installieren zu müssen, so ein offizieller Blogpost. Damit setzt Microsoft seinen kooperativen Kurs in Richtung Android fort. Der Emulator steht als eigenständiger Download zur Verfügung und soll die Interaktion mit anderen Entwicklungsumgebungen für Android vereinfachen.

„DevOps verkürzt die Rückkopplungskette“ – Herausforderungen beim Bau hauseigener Cloud-Technologien

Auf der DevOpsCon 2015″ haben Lukas Pustina und Daniel Schneller (beide codecentric AG) einen Einblick in den Alltag von Software-Entwicklern gegeben, die in die Infrastruktur-Ecke „hineingerutscht“ sind. Unter dem Motto „Alles kaputt“ gaben sie einige Anekdoten zum besten, was beim Bau hauseigener Cloud-Technologien „vom Kabel bis zur Software“ so alles schief gehen kann. Im Interview diskutieren sie die Ursachen schmerzhafter BIOS-Updates und fehlerhaften Komponenten und versuchen sich an Praxisempfehlungen, die für Entwickler und Operator gleichermaßen gelten.

Lang lebe der Akku! Energieverbrauch verbessert sich unter Android M

Unter dem neuen Betriebssystem Android M soll die Akkulaufzeit um das 2,7-fache steigen. Auf Googles diesjähriger Entwicklerkonferenz I/O wurde die neue Version des Betriebssystems Android M vorgestellt. Dabei hat ein Feature besondere Aufmerksamkeit bekommen: „Doze“, zu Deutsch schlummern oder dösen.

Die Google I/O 2015 im Überblick

Google ist beständig auf der Suche nach potentiell gewinnbringenden Ideen jenseits seines Kern-Geschäftsfelds – der Suchmaschine bzw. anderen werbefinanzierten Dienstleistungen. In der Vergangenheit gehörten dazu bereits Abstecher in Gefilde, die der klassischen Science Fiction entsprungen sein könnten, beispielsweise Robotik, KI-Entwicklung oder selbstfahrende Autos.

KitKat, Lollipop, Mmm… Google stellt Android 6.0 vor

Auf der diesjährigen I/O Konferenz in San Francisco wurde Android 6.0 zum ersten Mal vorgestellt: Diese Version des Google Betriebssystems soll neben Neuerungen in puncto App-Berechtigungen, mit Android Pay ausgestattet sein, einem eigenen Bezahldienst für Android-Geräte. Was man noch nicht weiß? Welchen Namen die Version erhalten soll, deren Anfangsbuchstabe nur durch das altbekannte Android-Alphabet angenommen werden kann: M.