agile week

Agile skalieren: So gelingt der agile Wandel

SAFe, LeSS oder SoS? Wer auf Unternehmensebene agil arbeiten möchte, muss das richtige Framework und Vorgehen wählen. Dabei gibt es einiges zu beachten – immerhin wurde Agile ja für kleine Teams in der Softwareentwicklung erdacht, nicht für große Unternehmen. Wer mit Bedacht vorgeht, kann allerdings doch großen Erfolg mit der Umstellung haben. Immerhin ist die Arbeit in Iterationen nichts, das nur bei der Softwareentwicklung hilft.

Agile Märchenstunde – Mythen und Gerüchte

“Agile ist ein Allheilmittel und macht alles gut! Und Agile und Scrum sind doch das Gleiche, nicht wahr? Aber die Einführung agiler Methoden, die ist echt schwer. Also sollten wir das lieber nicht jetzt machen … Und außerdem ist das alles eh nur für die Softwareentwicklung geeignet.” Solche oder so ähnliche Aussagen zum Thema Agile & Co. hört man regelmäßig. Doch welche der Annahmen über agile Methoden treffen zu? Um das Thema ranken sich viele Mythen und Gerüchte. Wir haben die wichtigsten davon zusammengestellt – und aufgeklärt!

Schöner scheitern mit Agile

Misserfolge gehören zum Leben. Auch in der agilen Software-Entwicklung lässt sich nicht immer vermeiden, dass Projekte scheitern. Die Gründe dafür sind natürlich grundsätzlich individuell und vom jeweiligen Projekt, dem Team und dem Unternehmen abhängig. Einige Probleme treten aber doch immer wieder auf und können somit von Anfang an vermieden werden.

„Eine perfekte Architektur ist nutzlos, wenn sie niemand versteht“

Was nützt eine noch so gute Architektur, wenn sie niemand versteht? Nicht viel, denn Software-Projekte sind in ständigem Fluss, genauso wie die Entwickler-Teams, die über die Jahre an den Architekturen arbeiten. Essentiell ist deshalb eine aussagekräftige Architektur-Dokumentation – wie man diese erstellt, und was das ganze mit agiler Software-Entwicklung zu tun hat, haben wir mit JAX-Speaker Falk Sippach (OIO) besprochen.

Der perfekte Scrum Master – das unbekannte Wesen?

„Ein guter Scrum Master ist wichtig!“ Jeder, der mit Scrum arbeitet, wird das bereits gehört haben. Es stimmt ja auch: Ein Scrum Master unterstützt das Team auf vielen Ebenen in seiner Arbeit und sorgt so dafür, dass das Projekt ungehindert voranschreiten kann. Was genau macht einen guten Scrum Master aber nun eigentlich aus? Und: Wie findet man ihn?

Sprint Zero für das agile User-Experience-Design

User Experience und agiles Arbeiten sind auf den ersten Blick gut miteinander vereinbar. Immerhin steht die Frage, wie der Nutzer künftig mit dem Produkt interagieren wird, im Zentrum der agilen Planung. Schlussendlich ist es aber doch nicht so einfach. UX-Experten und Designer arbeiten nämlich ganz anders als Entwickler und ihre Vorgehensweisen sind nicht ohne Weiteres mit den typischen agilen Methoden kompatibel.

Aufwandsschätzungen für Entwickler: Mit Story Points die Komplexität erfassen

Sie sind ein steter Quell für Konflikte, nicht nur zwischen Entwicklern und Kunden: Die berühmt-berüchtigten Aufwandsschätzungen. Die Ursachen für inkorrekte Schätzungen sind dabei ähnlich zahlreich wie die Versuche, ihnen mit besseren Methoden zu Leibe zu rücken.
Im Hinblick auf die agile Aufwandsschätzung verspricht aktuell ein Modell des Softwareentwicklers Bikram Sinha Besserung: Durch Einbeziehung von Story-Größe sowie der sich aus Complexity Map und Testkomplexität ergebenden Gesamtkomplexität soll ein genaueres Bild gezeichnet werden.

Themenwoche: Agile Praxis auf dem Prüfstand

15 Jahre alt wird das agile Manifest in diesem Jahr. Was konnte Agilität in dieser Zeit bewirken? Welche bleibenden Erkenntnisse wurden gewonnen, welche Ziele als Utopien entlarvt? Und vor allem: Wie füllt man die agilen Werte heute, auf der Basis der gemachten Erfahrungen, mit Leben? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema Agilität wollen wir in dieser Themen-Woche auf JAXenter nachgehen.

Agile Wasserfälle mit Kanban

Agile oder Wasserfall? Für viele ist die Antwort klar: Wasserfall-Methodiken gelten als tot, heute arbeitet man agil. Das muss aber nicht immer sinnvoll sein – und selbst wenn, kommt es immer noch auf die Wahl der richtigen Methode an, um mit Agile tatsächlich Erfolg zu haben. Kanban, Scrum, XP und SAFe sind nämlich nur ein paar der verfügbaren agilen Methoden und unterscheiden sich in vielen Punkten stark von einander.

Scrum und seine Meetings

Die Arbeit in Scrum- und Kanban-Teams wird durch geregelte Kommunikation entscheidend unterstützt – und zu Teilen auch erst ermöglicht. Genau dafür gibt es Meetings!