Suche
#Agile

5 Tipps für mehr Produktivität

Wer viel zu tun hat, braucht dafür genug Motivation und Energie. Sonst wird der Job zur Qual! Mit den richtigen Tricks kann aber auch die anstrengendste Aufgabe leicht von der Hand gehen. Motivation und Konzentrationsvermögen folgen nämlich physikalischen Gesetzen!

5 Warnzeichen für anti-agile Muster

Wenn niemand über den „Elephant in the Room“ spricht, steht es schlecht um die Agilität. Denn: keine offene Kommunikation, kein Agile! Und das ist bei weitem nicht das einzige Warnzeichen für Probleme mit der agilen Arbeitsweise.

Das neue Agile und der Next Gen Developer

Es ist lange her, seit die Gründerväter der Agilen Softwareentwicklung sich zusammensetzten, um das Agile Manifest zu verfassen. Wikipedia war gerade gegründet worden und Eclipse in der Beta-Phase. In seiner Keynote von der JAX 2016 spricht Lee Faus, Senior Solutions Architect bei GitHub, über den Softwareentwicklungsprozess im Wandel der Zeit, das neue Agile und die Next Gen Developers.

Top 10 der JAXenter-Artikel 2016

Das Jahr 2016 hatte der Java-Welt ohne Frage einiges zu bieten: Viele Frameworks, Entwicklungsumgebungen und Tools haben neue Meilensteine erreicht. Doch auch mit den Möglichkeiten vorhandener Technologien, den Problemen beim Entwickeln von Software-Architekturen und der unternehmerischen Perspektive haben wir uns auf JAXenter in den vergangenen zwölf Monaten beschäftigt. Dies sind die meistgeklickten Artikel des letzten Jahres.

Fachexperten als Programmierer: Erfahrungen aus 10 Jahren Projektarbeit

Die gängige Praxis, dass Fachexperten – z. B. Versicherungsmathematiker, Prozessanalytiker oder Ingenieure – unscharfe Anforderungen in Word-Dokumente erfassen, die dann von Entwicklern gelesen und (miss-)verstanden werden, ist kein besonders produktiver Entwicklungsprozess. Besser wäre, die Fachexperten direkt in die Softwareentwicklung einzubinden und sie Teile des Systems selbst „programmieren“ zu lassen. In dieser Session von der JAX 2016 teilen Markus Völter und Bernd Kolb 10 Jahre Praxiserfahrung mit Ihnen.

Einmal mit Profis arbeiten

Einmal mit Profis arbeiten – das heißt einmal mit Leuten zu arbeiten, die mir richtig zuliefern und genau sagen, was sie brauchen. Gibt es so etwas? Kann es so etwas überhaupt geben? Antworten gibt Ihnen Martin Walter (Deutsche Welle) in diesem Video von der JAX 2016.

Testend entwickeln – entwickelnd testen

Agile Teams wollen regelmäßig liefern. Und zwar nicht irgendwas, sondern qualitativ hochwertige, getestete und für Kunden wertvolle Software. Agile Teams wollen kurze Entwicklungszyklen, um frühzeitig Feedback zu bekommen. Agile Teams müssen sicher sein, dass Änderungen die bisherige Funktionalität nicht beeinträchtigt. Testgetriebene Entwicklung ist hier das Mittel der Wahl.

Nexus – das Scrum-Framework für skalierte Projekte

Viele IT-Abteilungen und -Organisationen haben in den letzten Jahren erfolgreich Projekte mit Scrum organisiert; dabei waren in der Regel ein oder zwei Teams beteiligt. Der Erfolg und die positiven Erfahrungen führen scheinbar automatisch zum nächsten Schritt – zu großen Projekten mit mehreren Scrum-Teams. Für die besonderen Anforderungen skalierter Projekte gibt es das Scrum-Framework Nexus. In seinem Vortrag auf der JAX 2016 diskutierte Fahd Al-Fatish das Framework, die Ideen dahinter und deren Praxistauglichkeit.

Energieschub für müde Entwickler: Wie fünf Tage alles verändern können

Wenn Teams lange für dasselbe Produkt unterwegs sind, lässt die Energie nach. Die neuen Features im Backlog sind nicht mehr wirklich originell. Produktmanagement und Marketing wissen auch nicht mehr, was nach so langer Zeit jetzt Trumpf sein soll. Was alle jetzt brauchen, sind Schwung, Fokus, Selbstvertrauen und Entschlossenheit, wie in einem risikoreichen Start-up am ersten Tag. Hat Google da nicht etwas Neues für? Na klar: Design Sprints!

5 Gründe, warum man durch Time-Tracking zum besseren Entwickler wird

Zeit ist in unserer sozialen Marktwirtschaft nicht nur Mangelware, sondern schlicht und ergreifend ein sehr begrenztes Gut. Programmierer bringt das vor allem eines: Stress. Stress, der einen großen Teil des Jobs einnimmt. Nicht nur deshalb ist es wichtig, sein eigenes Zeitmanagement genauestens im Auge zu behalten.

Prozessoptimierung für das IoT dank Agilitätslayer

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit: Das Internet der Dinge ist in der Realität angekommen und wird sowohl unsere Umwelt als auch die Wirtschaft in den kommenden Jahren nachhaltig verändern. Für Unternehmen bieten Daten, die im Internet der Dinge anfallen, viele Möglichkeiten. Abläufe lassen sich im Arbeitsalltag straffen, Wartungsfenster lassen sich besser planen oder komplett neue Geschäftsfelder erschließen. Damit dies gelingt, müssen Unternehmen jedoch aus ihren Daten Erkenntnisse gewinnen und diese Erkenntnisse nutzen, um ihre Prozesse zu optimieren. Eine BPM- und Case-Management-Plattform, die Informationssilos aufhebt und eine agile Entwicklung von Geschäftsanwendungen ermöglicht, ist dabei praktisch unverzichtbar.