Agile

Stakeholder: Die unbekannten Wesen

Manchmal will gefühlt jeder was vom Entwicklerteam: irgendwelche Kleinigkeiten, oder auch angeblich super Wichtiges, auch gerne sich Widersprechendes. Es gilt Ordnung ins Chaos zu bringen und die verschiedenen Stakeholder und ihre Interessen in einen klaren agilen Prozess zu integrieren. Wie das geht, haben Tobias Ranft und Karsten Glied (beide Beratung Judith Andresen) auf der JAX 2017 in ihrer Session gezeigt.

Die Wahrheit über „You build it, you run it“

„You build it, you run it“ ist einer der markigsten DevOps-Phrasen. Häufig wird sie vom Management dazu missbraucht, den Entwicklern ein wenig einzuheizen. Uwe Friedrichsen (codecentric) erläuterte in seiner Session auf der JAX 2017, wie Entwickler dem Missbrauch vorbeugen können und welche Voraussetzungen geben sein müssen, bevor „You build it, you run it“ überhaupt in Aktion treten darf.

Die Retrospektive unter der Lupe: Der Retrospective Report 2017

Der Agile Retrospective Report 2017 von Retrium beruht auf dem ersten Survey, der explizit nur nach Erfahrungen mit Retrospektiven fragt: Welche Tools werden am häufigsten benutzt, welche Hürden müssen für eine gute Retrospektive überwunden werden und worin liegen die größten Vorteile?

Praxisbericht agile Transformation: wie sie funktioniert und was man dabei lernen kann

Die DB Systel GmbH hat sich vor zwei Jahren auf eine Reise in eine agile und selbstorganisierte Arbeitswelt gemacht. Wenn jedoch agiles Arbeiten auf Konzernstrukturen trifft, wird es knifflig. In seiner Session vom Agile Day der JAX 2017 berichtet Dr. Martin Strunk, Fachbereichsleiter des Bereichs Individualentwicklung für den Personenverkehr bei der DB Systel GmbH, aus der Praxis der agilen Transformation der DB Systel.

Der Product Owner: Backlog-Boss und Chaos-Bezwinger

Ein agiles Team führt sich selbst – aber am Ende muss doch jemand den Kopf für das Endresultat hinhalten. Das ist der Product Owner. Er trifft die Entscheidungen über das Product Backlog und ordnet das selbstorganisierte Chaos. Wie füllt man die Rolle am besten aus?

Java Magazin 8.17 erschienen: Titelthema Agile und DevOps

Die Prozesse und Strukturen um das reine Schreiben von Code herum machen Softwareentwicklung oft so komplex. Um dies in den Griff zu bekommen, setzen viele Unternehmen auf Agile Softwareentwicklung. Der nächste Schritt ist dann oft DevOps, um mit den Problemen bei Deployment, Betrieb und Weiterentwicklung besser umgehen zu können. Im aktuellen Java Magazin werfen wir einen Blick auf den aktuellen Stand bei Agile und klären, warum DevOps eine wunderbare Ergänzung ist.

Bank meets Start-up: Eine agile Reise durch die App-Entwicklung

Während etablierte Banken ihren primären Fokus auf das Erfüllen rechtlicher Auflagen und auf Kosteneinsparungen legen, drängen neue Wettbewerber mit digitalen Technologien und Plattformen in den Markt – die so genannten FinTechs. Eine Lösungen diesen Disruptoren zu begegnen ist, sich mit ihnen zusammenzutun. Genau das hat eine Bank in einem App-Projekt getan. Sie traf auf agile Methoden und kundenzentrierte App-Entwicklung.

Buchtipp: Scrum verstehen und erfolgreich einsetzen

Das agile Manifest hat sich in der Softwareentwicklung etabliert. Es wurden verschiedene Methoden entwickelt, um agile Softwareentwicklung zu betreiben. Nicht die einzige, aber eine recht weit verbreitete Methode ist Scrum. Hier wird Software iterativ in stets gleichbleibenden Zeiträumen jeweils zu einem potenziell auslieferbaren Produktinkrement entwickelt.

Lean Business & Innovation – alle möchten es, keiner will den Preis bezahlen

Wie etabliert man eine Kultur der Innovation und Offenheit für Wandel in einem Unternehmen? Unter diesem Motto steht der Lean Biz Day der DevOpsCon 2017. Wir haben uns mit DevOpsCon-Sprecher Markus Andrezak darüber unterhalten, was Innovation eigentlich ausmacht, welche Innovationsmythen überwunden werden sollten und was ein Business zu einem Lean Business macht.