Expresso - Struts-basierendes Framework

Starker Kaffee

Jens Hoja und Marcus Hoja

Expresso ist ein auf Struts basierendes Web-Framework, dass durch seine verschiedenen, leicht erweiterbaren Komponenten Entwicklern eine Grundlagenentwicklung eines jeden Projektes vorwegnimmt und so das Augenmerk auf die eigentliche Implementierung lenken lässt.

Das Expresso-Framework ist eine aus vielen Open-Source-Projekten zusammengestellte webbasierte Entwicklungsplattform, die sich an Entwickler für Webprojekte wendet und ihnen damit eine Grundlage zum Arbeiten bietet, ohne das Rad jedes Mal wieder neu erfinden zu müssen. Somit ist eine Vielzahl von Entwicklern an der komponentenbasierten Entwicklung (Struts, Commons API) beschäftigt und die Gemeinde des Expresso-Projektes kann sich dieser guten Arbeit bedienen und deren Kernkompetenz auf andere Dinge legen. Folgende Komponenten sind aus anderen Open-Source-Projekten entnommen:

Abb. 5: Vererbungshierarchie der DBObjects

Wer auf der Suche nach einem ausgereiften MVC-Framework mit integriertem O/R Mapping ist, findet in Expresso eine echte Arbeitserleichterung. Zur Stabilität des gesamten Systems tragen nicht nur der ausgereifte Expresso-Kern, sondern auch viele integrierte Jakarta-Komponenten bei, die sich mehrfach in anderen Projekten ausgezeichnet haben. Der Einarbeitungsaufwand in das Framework, der für einen erfahrenen Programmierer bei ca. zwei bis drei Tagen liegt, zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus, in dieser Phase helfen insbesondere die guten Dokumentationen, die sich an Entwickler richten.
Jens Hoja benutzte das Framework zur Implementierung eines Systems zum Ansteuern einer Druckstraße in seiner Diplomarbeit (University of Applied Sciences Frankfurt a.M.). Marcus Hoja arbeitet als freier Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Enterprise-Architekturen und studiert nebenbei in Dortmund Informatik.
Links und Literatur[1] Dokumentation/Tutorials: www.jcorporate.com/econtent/Content.do?state=viewPage&pageId=3[2] Developers‘ Guide: www.jcorporate.com/expresso/doc/edg/edg.pdf[3] Javadoc: www.jcorporate.com/expresso/doc/javadocs/[4] Foren: www.jcorporate.com/eforum/Browse.do?state=selGroup&db=default&project=EXPRESSO

Geschrieben von
Jens Hoja und Marcus Hoja
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.