Markus Winands Session von der JAX 2019

Modernes SQL: Evolution eines Dinosauriers

Redaktion JAXenter

Seit SQL-92 hat sich einiges getan! Was genau, bzw. welche Erweiterungen SQL in den vergangenen Jahren erfahren hat, zeigt Markus Winand in seiner Session auf der JAX 2019.

Das relationale Dogma von SQL wurde bereits 1999 aufgegeben. Seither hat SQL viele nicht relationale Funktionen erhalten, die einfache Lösungen für Probleme bieten, die mit relationaler Logik nur sehr mühsam umzusetzen sind. Heute ist SQL Turing-Complete, kann Graphen verarbeiten, mit XML- und JSON-Dokumenten umgehen, alte Daten automatisch versionieren, Zeitreihen mit Regular Expressions analysieren und vieles mehr.

In seiner Session auf der JAX 2019 zeigt Markus Winand, was modernes SQL für Dich tun kann. Er vergleicht jeweils zwei Lösungsansätze zu häufigen Problemstellungen: den relationalen und den modernen Ansatz. Dadurch erhalten Entwickler und Architekten ein besseres Verständnis, wo SQL heute steht und sind damit in der Lage, bessere Entscheidungen zu treffen.

Markus Winand ist unabhängiger Autor, Trainer und Berater zum Thema SQL. Sein Buch „SQL Performance Explained“ wurde bereits in fünf Sprachen übersetzt. Es kann als Printausgabe erworben, aber auch gratis auf seiner Webseite use-the-index-luke.com gelesen werden. Unter dem Motto „Seit SQL-92 hat sich einiges getan“ arbeitet er derzeit an seinem zweiten Buch, das ebenfalls gratis im Web abrufbar ist (modern-sql.com).

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Modernes SQL: Evolution eines Dinosauriers"

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
TestP
Gast

Hi, sollte hier ein Video verlinkt sein?

MfG