Roman Krügers Session von der JAX 2018

Ein vergessener Schatz: Das gute alte SQL!

Redaktion JAXenter

Man muss nicht jedem Trend folgen, vor allem nicht, wenn es um Datenbanken geht. Das sieht zumindest Roman Krüger so und zeigt in seiner Session auf der JAX 2018, was SQL-Datenbanken zu bieten haben. Dabei richtet er seinen Blick auf nicht so häufig vorgestellte Features.

NoSQL-Datenbanken sind aktuell angesagt und lösen viele Probleme. In vielen Unternehmen sind aber SQL-Datenbanken der Alltag, und das auch mit gutem Grund – wir sind ja nicht alle Netflix. Die Session von Roman Krüger auf der JAX 2018 ist eine Liebeserklärung an die reichen Features, die SQL-Datenbanken bieten: zeilen- und spaltenübergreifende Constraints, Transaktionen, effiziente und detaillierte Abfragen, Tuning usw. Er stellt wenig benutzte Features praxisnah vor und lädt zu einer Reise in die Welt jenseits von OR Mappers ein: SQL ist auch in Zeiten von Microservices eine solide Basis für Persistenz.

Mein Coming-out: das gute alte SQL von JAX TV auf Vimeo.

Roman Krüger ist freiberuflicher Softwareentwickler. Seine Schwerpunkte kann man in etwa so zusammenfassen: Java, Scala, Datenbanken und Big Data.
Er lebt in der Nähe von Braunschweig.
DDD Summit 2019
Nicole Rauch

Event Storming für Domain-driven Design

mit Nicole Rauch (Softwareentwicklung und Entwicklungscoaching)

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: